Trevor Lewis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Trevor Lewis Eishockeyspieler
Trevor Lewis
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Januar 1987
Geburtsort Salt Lake City, Utah, USA
Größe 185 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #22
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 1. Runde, 17. Position
Los Angeles Kings
Spielerkarriere
2004–2006 Des Moines Buccaneers
2006–2007 Owen Sound Attack
2007–2008 Manchester Monarchs
seit 2008 Los Angeles Kings

Trevor Lewis (* 8. Januar 1987 in Salt Lake City, Utah) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit 2007 bei den Los Angeles Kings in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trevor Lewis begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Des Moines Buccaneers, für die er von 2004 bis 2006 in der United States Hockey League aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2006 in der ersten Runde als insgesamt 17. Spieler von den Los Angeles Kings ausgewählt. Zur Saison 2006/07 wechselte der Angreifer zu Owen Sound Attack in die kanadische Juniorenliga Ontario Hockey League, wobei er parallel zu zehn Einsätzen für die Manchester Monarchs aus der American Hockey League kam. In der Saison 2007/08 stand der ehemalige Junioren-Nationalspieler ausschließlich für die Monarchs in der AHL auf dem Eis, für die er in 80 Spielen zwölf Tore erzielte und 16 Vorlagen gab. In der Saison 2008/09 gab er sein Debüt in der National Hockey League für die Los Angeles Kings. In seiner ersten NHL-Spielzeit erzielte der US-Amerikaner in sechs Spielen ein Tor und gab zwei Vorlagen.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die USA nahm Lewis an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2007 teil, bei der er mit seiner Mannschaft den dritten Platz belegte. 2015 debütierte er auch auf Senioren-Niveau und gewann bei der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004/05 Des Moines Buccaneers USHL 52 10 12 22 70
2005/06 Des Moines Buccaneers USHL 56 35 40 75 69 11 3 13 16 16
2006/07 Owen Sound Attack OHL 62 29 44 73 51 4 1 2 3 0
2006/07 Manchester Monarchs AHL 8 4 2 6 2 2 0 0 0 0
2007/08 Manchester Monarchs AHL 76 12 16 28 43 4 0 0 0 2
2008/09 Manchester Monarchs AHL 75 20 31 51 30
2008/09 Los Angeles Kings NHL 6 1 2 3 0
2009/10 Los Angeles Kings NHL 5 0 0 0 0
2009/10 Manchester Monarchs AHL 23 5 2 7 6 16 5 4 9 10
2010/11 Los Angeles Kings NHL 72 3 10 13 6 6 1 3 4 2
2011/12 Los Angeles Kings NHL 72 3 4 7 26 20 3 6 9 2
2012/13 Utah Grizzlies ECHL 6 3 6 9 4
2012/13 Los Angeles Kings NHL 48 5 9 14 19 18 1 2 3 2
2013/14 Los Angeles Kings NHL 73 6 5 11 6 26 4 1 5 6
2014/15 Los Angeles Kings NHL 73 9 16 25 14
2015/16 Los Angeles Kings NHL 75 8 8 16 20 5 2 0 2 4
2016/17 Los Angeles Kings NHL 82 12 12 24 30
USHL gesamt 108 45 52 97 139 11 3 13 16 16
OHL gesamt 62 29 44 73 51 4 1 2 3 0
ECHL gesamt 6 3 6 9 4
AHL gesamt 182 41 51 92 81 22 5 4 9 12
NHL gesamt 506 47 66 113 121 75 11 12 23 16

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2007 USA U20-WM 3. Platz, Bronze 7 1 1 2 2
2015 USA WM 3. Platz, Bronze 10 3 6 9 6
Junioren gesamt 7 1 1 2 2
Herren gesamt 10 3 6 9 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]