Tricase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tricase
Kein Wappen vorhanden.
Tricase (Italien)
Tricase
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Lecce (LE)
Koordinaten 39° 56′ N, 18° 22′ OKoordinaten: 39° 56′ 0″ N, 18° 22′ 0″ O
Höhe 98 m s.l.m.
Fläche 43,64 km²
Einwohner 17.621 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 404 Einw./km²
Postleitzahl 73039, 73030
Vorwahl 0833
ISTAT-Nummer 075088
Volksbezeichnung Tricasini
Schutzpatron San Vito
Website Tricase
Dominikanerkirche

Tricase ist eine italienische Gemeinde.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tricase hat 17.621 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Es liegt in Apulien, in der Provinz Lecce, etwa 53 km von der Provinzhauptstadt Lecce entfernt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof liegt an der Bahnstrecke Zollino–Gagliano Leuca.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „la Quercia Vallonea“ ist der älteste Baum in Italien aus dem 18. Jahrhundert.
  • Convento dei frati Domenicani (Dominikanerkloster)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrea Cassato (1833–1913), Geistlicher und römisch-katholischer Weihbischof
  • Giovanni Kardinal Panico (1895–1962), katholischer Geistlicher und Diplomat des Heiligen Stuhls
  • Carmelo Cassati (1924–2017), katholischer Ordensgeistlicher, Erzbischof von Trani-Barletta-Bisceglie
  • Fernando Panico (* 1946), katholischer Ordensgeistlicher und emeritierter Bischof von Crato in Brasilien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tricase – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.