Trie-la-Ville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trie-la-Ville
Wappen von Trie-la-Ville
Trie-la-Ville (Frankreich)
Trie-la-Ville
Region Picardie
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Communauté de communes du Vexin Thelle
Koordinaten 49° 17′ N, 1° 50′ OKoordinaten: 49° 17′ N, 1° 50′ O
Höhe 56–114 m
Fläche 4,55 km²
Einwohner 326 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km²
Postleitzahl 60590
INSEE-Code

Trie-la-Ville ist eine französische Gemeinde mit 326 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Oise in der Region Picardie. Sie gehört zum Arrondissement Beauvais und zum Kanton Chaumont-en-Vexin.

1835 wurde der kleinere Gemeindeteil Trie-la-Ville selbständig; der größere Rest von Trie nahm daraufhin den Namen Trie-Château an.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 248 280 270 270 377 328 328

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame de l‘Ascension (Mariä Himmelfahrt)
  • Manoir d’Illoire (17. Jahrhundert)
  • Schloss Trie (19. Jahrhundert)
Kirche Notre-Dame de l‘Ascension