Trier-Kernscheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kernscheid
Stadtteil von Trier
Koordinaten: 49° 43′ 30″ N, 6° 41′ 0″ O
Höhe: 244 m
Fläche: 3,77 km²
Einwohner: 900 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte: 239 Einwohner/km²
Eingemeindung: 7. Juni 1969
Postleitzahl: 54296
Vorwahl: 0651
BiewerEhrang/QuintEurenFeyen/WeismarkFilschHeiligkreuzIrschKernscheidKürenzMariahofMitte/GartenfeldNordOlewigPfalzelRuwer/EitelsbachSüdTarforstWest/PallienZewenKarte
Über dieses Bild
Lage in der Stadt Trier
Kernscheid, Luftaufnahme (2016)
Kernscheid, Luftaufnahme (2016)

Kernscheid ist einer der 19 Ortsbezirke der Stadt Trier in Rheinland-Pfalz. Kernscheid liegt im Trierer Südosten auf einem Höhenzug zwischen Grundbach und Kandelbach. Seinen ursprünglichen dörflichen Charakter hat der Bezirk bis heute bewahrt. Er ist umgeben von Wäldern, Wiesen und Feldern.

Kernscheid ist landwirtschaftlich geprägt. Noch heute gibt es fünf Vollerwerbsbauernhöfe im alten Ortskern mit zum Teil historischen Anwesen.

Seit Filsch in den 2010er Jahren durch Neubaugebiete erheblich gewachsen ist, ist Kernscheid der nach Einwohnern kleinste Trierer Ortsbezirk. Eine Nahversorgung mit Lebensmitteln ist nicht gewährleistet. Ebenso gibt es keine Bank- oder Postfiliale.

Die Gemeinde Kernscheid wurde am 7. Juni 1969 nach Trier eingemeindet; sie hatte zu diesem Zeitpunkt 542 Einwohner.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbeirat
1
7
1
Insgesamt 9 Sitze
  • SPD: 1
  • CDU: 7
  • UBT: 1

Ortsbeirat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Ortsteil Kernscheid wurde ein Ortsbezirk gebildet. Dem Ortsbeirat gehören neun Beiratsmitglieder an, den Vorsitz im Ortsbeirat führt der direkt gewählte Ortsvorsteher.[2]

Die Ortsbeiratswahl 2019 ging folgendermaßen aus: CDU 7 Sitze, SPD 1 Sitz, UBT 1 Sitz.[3]

Für weitere Informationen und historische Daten siehe die Ergebnisse der Kommunalwahlen in Trier.

Ortsvorsteher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsvorsteher ist Horst Freischmidt von der CDU. Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 wurde er mit einem Stimmenanteil von 74,23 % wiedergewählt.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kernscheid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006, Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Memento vom 31. Dezember 2016 im Internet Archive), Seite 198 (PDF; 2,6 MB)
  2. Stadt Trier: Hauptsatzung. (PDF) § 2 bis 6. 29. Juni 2017, abgerufen am 21. Oktober 2019.
  3. Stadt Trier - Ortsvorsteher/Ortsbeirat. Abgerufen am 17. Juli 2019.
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen 2019. Trier, kreisfreie Stadt, siehe 16. Ergebniszeile. Abgerufen am 21. Oktober 2019.