Trinitatis Kirke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trinitatis Kirke

Die Dreifaltigkeitskirche (dänisch Trinitatis Kirke) am Landemærket im Stadtzentrum von Kopenhagen ist Teil des Trinitatis-Komplexes, der außerdem die ehemalige Universitätsbibliothek und den Rundetårn umfasst. Sie wurde 1637–51 unter Christian IV. errichtet und dient bis heute als Universitätskirche. Nach der Feuersbrunst von 1728 wurde das beschädigte Kircheninnere im Barockstil wiederhergestellt.

Während der deutschen Besetzung Dänemarks in der Zeit des Nationalsozialismus wurden die Torarollen der Großen Synagoge Kopenhagen auf Geheiß des sozialdemokratischen Oberbürgermeisters Sigvard Munk in der Krypta der Dreifaltigkeitskirche versteckt.

Blick auf die Orgel

Die Orgel der Trinitatiskirche wurde von der Orgelbaufirma Magnussen & Son (Abenraa) und Anderson erbaut. Das Instrument hat 53 Register auf drei Manualwerken und Pedal.[1]

I Hauptwerk C–
Principal 16′
Principal 8′
Spidsfløjte 8′
Oktav 4′
Fløjte 4′
Nasard 223
Doublette 2′
Terts 135
Mixtur V
Scharf III
Trompet 8′
Chromorne 8′
Tremulant
II Rückpositiv C–
Principal 8′
Gedakt 8′
Quintatøn 8′
Oktav 4′
Rørfløjte 4′
Oktav 2′
Blokfløjte 2′
Quint 113
Sesquialtera II
Scharf IV
Dulcian 16′
Vox Humana 8′
Skalmeje 8′
Tremulant
III Schwellwerk C–
Gedakt 16′
Principal 8′
Rørfløjte 8′
Viola di gamba 8′
Vox celeste 8′
Oktav 4′
Kobbelfløjte 4′
Salicional 4′
Fladfløjte 2′
Cornet II
Mixtur IV
Trompet 16′
Trompette harm. 8′
Obo 8′
Clairon 4′
Pedalwerk C–
Principal 16′
Subbas 16′
Quint 1023
Oktav 8′
Gedakt 8′
Oktav 4′
Fløjte 4′
Nathorn 2′
Mixtur IV
Basun 16′
Fagot 16′
Trompet 8′
Skalmeje 4′
  • Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen zur Orgel (dänisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trinitatis Kirke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 40′ 53,6″ N, 12° 34′ 33,8″ O