Trip Fontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trip Fontaine
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock
Website www.tripfontaine.de
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Geräusche
Timo Dries
von allem etwas
Alexander Wilz
Gitarre, Gesang
Klaus Herrmann
Bass, Gesang
Florian Petzinger
Schlagzeug, Gitarre, Tasten
Sebastian Wirth

Trip Fontaine ist eine aus fünf Mitgliedern bestehende Melodic-Core-Band aus Rodgau. Der Name Trip Fontaine stammt von einem Charakter in dem von Jeffrey Eugenides geschriebenen Roman The Virgin Suicides (später von Sofia Coppola verfilmt). In der jetzigen Besetzung agieren sie seit März 2005. Markante Merkmale dieser Band sind die beiden Schlagzeuger, die sich auf der Bühne abwechseln.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band veröffentlichte nach drei Demos 2005 ihr erstes Studioalbum namens Lilith über das Düsseldorfer Indie-Label Redfield Records. Im Dezember 2006 erschien zudem noch eine Split 10 Inch Vinyl mit der befreundeten Band Julith Krishun aus Dresden.

Am 7. März 2008 veröffentlichten sie Dinosaurs In Rocketships, die Vinyl Version erscheint auf dem Label Zeitstrafe.

Am 15. Oktober 2010 veröffentlichte das Quintett ihr Drittwerk namens Lambada.[1]

Nach dem Ausstieg von Gitarrist Timo Dries im Juni 2011 sagte die Band alle noch ausstehenden Konzerte ab und verkündete, dass man "zumindest vorerst keine Lust mehr habe" und eine Pause einlege.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Lilith (CD)
  • 2006: Split 10 Inch Vinyl (10") mit Julith Krishun
  • 2008: Dinosaurs In Rocketships (CD/LP)
  • 2010: Lambada (CD/LP)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Album-Review beim Online-Magazin GETADDICTED.ORG. Abgerufen am 28. Oktober 2010
  2. Artikel zur Bandpause inklusive Quellenangaben beim Online-Magazin GETADDICTED.ORG.