Tristan Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Tristan Thompson
Tristan Thompson against the Portland Trail Blazers (cropped).jpg
Spielerinformationen
Voller Name Tristan Trevor James Thompson
Geburtstag 13. März 1991 (30 Jahre)
Geburtsort Brampton, Ontario, Kanada
Größe 206 cm
Position Center / Power Forward
College Texas
NBA Draft 2011, 4. Pick, Cleveland Cavaliers
Vereinsinformationen
Verein Boston Celtics
Liga NBA
Trikotnummer 13
Vereine als Aktiver
2011–2020 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
Seit 0 2020 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
Nationalmannschaft
2013–0000 KanadaKanada Kanada

Tristan Trevor James Thompson (* 13. März 1991 in Brampton, Ontario) ist ein kanadischer Basketballspieler jamaikanischer Herkunft. Er steht zurzeit bei Boston Celtics in der NBA unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Thompson ein Jahr für das Basketballteam der Texas Longhorns spielte, entschied er sich zum NBA-Draft anzumelden. Im NBA-Draft 2011 wurde er an 4. Stelle von den Cleveland Cavaliers ausgewählt. Gemeinsam mit Kyrie Irving, der einige Minuten zuvor an 1. Stelle von den Cavaliers gewählt wurde, galten beide als Hoffnungsträger der Franchise aus Ohio.

In seiner Debütsaison erzielte Thompson 8,2 Punkte und 6,5 Rebounds pro Spiel. Er wurde am Ende der Saison ins NBA All-Rookie-Second Team berufen. In seinem zweiten Jahr startete Thompson in allen 82 Spielen und erzielte dabei 11,7 Punkte und 9,4 Rebounds pro Spiel.

In seiner vierten Spielzeit verlor Thompson, mit der Verpflichtung von All-Star Kevin Love, seinen Platz in der Startaufstellung und kam fortan von der Bank. Er erzielte dennoch 8,5 Punkte und 8,0 Rebounds im Schnitt, sowie einen Karrierebestwert von 54,7 % Trefferquote aus dem Feld. Im gleichen Jahr erreichte Thompson mit den Cavaliers das NBA-Finale. Thompson profitiere von der Verletzung Loves und hatte mit 9,6 Punkten und 10,8 Rebounds im Schnitt in 20 Playoffspielen bei 15 Starts, großen Anteil am erreichen des NBA-Finale. Dennoch unterlag man den Golden State Warriors.

2016 erreichte Thompson mit den Cavaliers das NBA-Finale und gewann an der Seite von LeBron James seine erste NBA-Meisterschaft. Auch 2017 und 2018 stand Thompson im Kader als die Cavs das Finale erreichten, jedoch den Warriors beide Male unterlagen. Mit dem Abgang von James im Sommer 2018 erhielt Thompson bei den neuaufbauenden Cavaliers mehr Spielzeit und erzielte in der Saison 2018–19 mit 10,9 Punkte und 10,2 Rebounds erstmals ein Double-Double im Schnitt. Nach einer weiteren Saison bei den Cavaliers, verließ er im Herbst 2020 die Cavaliers nach 9 Jahren und schloss sich den Boston Celtics an.[1]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thompson war mit der US-amerikanischen Reality-Show-Teilnehmerin Khloé Kardashian liiert. Im April 2018 wurden die beiden Eltern einer Tochter namens True.[2] Sie trennten sich im Februar 2019.[3]

Karriere-Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
  GP Absolvierte Spiele (Games played)   GS Spiele von Beginn an (Games started)  MPG Absolvierte Minuten pro Spiel (Minutes per game)
 FG % Wurfquote aus dem Feld (Field-goal percentage)  3P % Wurfquote Drei-Punkte-Würfe (3-point field-goal percentage)  FT % Freiwurfquote (Free-throw percentage)
 RPG Rebounds pro Spiel (Rebounds per game)  APG Assists pro Spiel (Assists per game)  SPG Steals pro Spiel (Steals per game)
 BPG Blocks pro Spiel (Blocks per game)  PPG Punkte pro Spiel (Points per game)  FETT Karriere-Bestmarke

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2011–12 Cleveland 60 25 23.7 .439 .000 .552 6.5 0.5 0.5 1.0 8.2
2012–13 Cleveland 82 82 31.3 .488 .000 .608 9.4 1.3 0.7 0.9 11.7
2013–14 Cleveland 82 82 31.6 .477 .000 .693 9.2 0.9 0.5 0.4 11.7
2014–15 Cleveland 82 15 26.8 .547 .641 8.0 0.5 0.4 0.7 8.5
2015–16 Cleveland 82 34 27.7 .588 .616 9.0 0.8 0.5 0.6 7.9
2016–17 Cleveland 78 78 29.9 .600 .000 .498 9.2 1.0 0.5 1.1 8.1
2017–18 Cleveland 53 22 20.2 .562 .544 6.6 0.6 0.3 0.3 5.8
2018–19 Cleveland 43 40 27.9 .529 .642 10.2 2.0 0.7 0.4 10.9
2019–20 Cleveland 57 51 30.2 .512 .391 .615 10.1 2.1 0.6 0.9 12.0
Gesamt 619 429 28.1 .518 .281 .610 8.7 1.0 0.5 0.7 9.4

Play-offs

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2014–15 Cleveland 20 15 36.4 .558 .585 10.8 0.5 0.3 1.2 9.6
2015–16 Cleveland 21 21 29.6 .527 .575 9.0 0.7 0.4 0.9 6.7
2016–17 Cleveland 18 18 31.2 .587 .667 8.3 1.4 0.5 0.7 8.2
2017–18 Cleveland 19 11 21.9 .590 .000 .741 5.9 0.6 0.1 0.4 6.2
Gesamt 78 65 29.8 .564 .000 .620 8.5 0.8 0.3 0.8 7.7

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tristan Thompson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Celtics Sign Jeff Teague, Tristan Thompson
  2. Khloe Kardashian: Eigenwilliger Name für ihre Tochter. Abgerufen am 21. September 2018.
  3. Jordyn Woods Moving Out of Kylie Jenner's House Amid Tristan Thompson Cheating Allegations. people.com, 20. Februar 2019