Tritt Electric Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tritt Electric Company
Rechtsform Company
Gründung 1905
Auflösung 1905
Sitz South Bend, Indiana, USA
Branche Elektrotechnik

Tritt Electric Company[1] war ein US-amerikanisches Unternehmen im Bereich der Elektrotechnik. Es gibt auch die Schreibweise Tritt Electrical Company.[2][3][4]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel M. Calvert, Charles H. Kreighbaum, Edgar R. Miller, Walter B. Pershing und Burleigh E. Tritt gründeten das Unternehmen im Januar 1905.[2] Eine weitere Quelle bestätigt den Januar 1905.[5] Der Sitz war in South Bend in Indiana. Im gleichen Jahr stellten sie einige Automobile her.[2][3][4] Der Markenname lautete Tritt, evtl. mit dem Zusatz Electric.

Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde. Es gab 1914 ein gleichnamiges Unternehmen aus Union City in Indiana.[6] Allerdings ist unklar, ob es sich dabei um das gleiche Unternehmen handelt.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen ausschließlich Elektroautos.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1479 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 287 (englisch).
  2. a b c Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1479 (englisch).
  3. a b Studebaker and the Railroads (englisch, abgerufen am 6. April 2019)
  4. a b The Studebaker History Corner (englisch, abgerufen am 6. April 2019)
  5. Indiana. General Assembly (englisch, abgerufen am 6. April 2019)
  6. Anzeige der Tritt Electric Company aus Union City von 1914 (englisch, abgerufen am 6. April 2019)