Triumph Thruxton 1200

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triumph
Triumph Thruxton 1200 R.jpg
Triumph Thruxton 1200 R
Thruxton/ Thruxton R
Hersteller Triumph Motorcycles
Verkaufsbezeichnung Thruxton/ Thruxton R
Produktionszeitraum ab 2016
Klasse Motorrad
Bauart Naked Bike
Motordaten
Flüssigkeitsgekühlter Zweizylindermotor mit 270° Hubzapfenversatz
Hubraum (cm³) 1200
Leistung (kW/PS) 71,5 kW (97 PS) bei 6750 min−1
Drehmoment (N m) 112 bei 4950 min−1
Höchst­geschwindigkeit (km/h) ca. 217
Getriebe 6 Gänge
Antrieb Kettenantrieb
Bremsen 2 × 310 mm Nissin Doppelkolben Schwimmsattel / 2 × 310 mm Brembo 4 Kolben Monobloc-Bremssättel und 255 mm Nissin Doppelkolben Schwimmsattel mit ABS
Radstand (mm) 1.415 mm
Maße (L × B × H, mm): 2105 × 745 × 1030
Sitzhöhe (cm) 80,5 / 81,0
Leergewicht (kg) 206 / 203
Vorgängermodell Triumph Thruxton 900

Die Triumph Thruxton / Thruxton R ist ein unverkleidetes Motorrad des englischen Motorradherstellers Triumph Motorcycles. Die Thruxton/Thruxton R wurde nach vierjähriger Entwicklungszeit am 28. Oktober 2015 präsentiert[1]. Die Thruxton / Thruxton R wird in Chonburi in Thailand endmontiert. Die Verkaufsbezeichnung Thruxton/Thruxton R bezieht sich auf die gleichnamige Rennstrecke in Großbritannien.

Konzeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundlage für die Thruxton/Thruxton R bilden die Bonneville T120 und die Thruxton 900. Sie nimmt einige Designelemente der Bonneville von 1959 auf und verbindet sie mit den technischen Möglichkeiten von 2015. Mit verschiedenen „inspiration kits“ können bis zu 600 Zubehörteile zur Individualisierung des Motorrades von Triumph bestellt werden.

Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angetrieben wird die Thruxton/Thruxton R von einem 1200 cm³ großen, flüssigkeitsgekühlten, quer eingebauten Reihenzweizylinder mit acht Ventilen. Der Motor hat einen Hubzapfenversatz von 270 Grad. Das Gemisch bildet eine als Amal-Vergaser getarnte elektronische Einspritzanlage. Zum ersten Mal wird im Classic-Segment ein Ride-by-Wire-System mit Anti-Hopping-Kupplung, Traktionskontrolle, verschiedenen Fahrmodi und Sechsganggetriebe angeboten.

Rahmen und Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Doppelschleifenrohrrahmen besteht aus einem Stahlrohr. Das 17″-Vorderrad wird von einer Doppelbremsscheibenanlage mit ABS verzögert.

Die R-Version weist einen eigenen Rahmen[2] (Nachlauf 92 statt Standard 90,8mm) auf und hat eine voll einstellbare Upside-Down-Gabel von Showa mit 120 mm Federweg, Öhlins-Hinterradaufhängung mit 120 mm Federweg und radial montierte Brembo 4 Kolben-Monoblock-Bremssättel und -Bremshauptzylinder.

Erhältlich ist die Thruxton in den Farben Jet Black, Pure White und Competition Green. Die Thruxton R wird in den Farben Silver Ice, Diablo Red und Matt Black ausgeliefert.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Triumph Motorcycles: Thruxton/ Thruxton R, abgerufen am 3. November 2015

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Motorrad online: Triumph Neuheiten 2016. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 31. Oktober 2015; abgerufen am 3. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.motorradonline.de
  2. Triumph.at Thruxton R Spezifikationen. Abgerufen am 18. Juli 2016.