Troškūnai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Troškūnai
Wappen
Wappen
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Utena
Rajongemeinde: Anykščiai
Gegründet: 1696
Koordinaten: 55° 35′ N, 24° 52′ OKoordinaten: 55° 35′ N, 24° 52′ O
 
Einwohner (Ort): 451 (2011)
Zeitzone: EET (UTC+2)
Postleitzahl: LT-29033
 
Status: eigenes Stadtamt
in Rajongemeinde
 
Troškūnai (Litauen)
Troškūnai
Troškūnai

Troškūnai (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine kleine Stadt in Litauen. Es hat den Status eines Stadtamtes (miesto seniūnija) in der Rajongemeinde Anykščiai. Die Stadt liegt 14 km westlich von Anykščiai.

Troškūnai ist die zweitkleinste Stadt Litauens, die kleinste ist Panemunė (Übermemel) in der Selbstverwaltungsgemeinde Pagėgiai (Pogegen).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1696 von Władysław Sokołowski gegründet, der in dieser Zeit Bernhardiner in die Stadt rief, die dort eine Kirche und ein Kloster erbauten. Nach einem Großfeuer, durch das zahlreiche Holzgebäude zerstört wurden, wurde der Ort 1770 mit Steingebäuden wiedererrichtet.

Troškūnai ist der Geburtsort des litauischen Autors und Lexikographen Konstantinas Sirvydas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kavarskas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien