Trocadero (1978)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Trocadero
Originaltitel Trocadero bleu citron
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1978
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Michael Schock
Drehbuch Michael Schock
Produktion Gilbert de Goldschmidt,
Pierre Ramecourt
Musik Alec Constandinos
Kamera Bernard Laug
Schnitt Georges Klotz
Besetzung

Trocadero ist ein französischer Film von Michael Schock, der 1978 erschien.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 10-jährige Phil lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter Annie in Paris. Seine Freizeit verbringt der Junge mit Skateboardfahren auf dem Trocadéro-Platz in der Pariser Innenstadt, wo er auf die gleichaltrige Caroline trifft. Hartnäckig umwirbt Phil das Mädchen und entwickelt gemeinsam mit seiner Mutter einen Plan, auch deren Eltern für sich einzunehmen.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ein schwungvoll und heiter erzähltes modernes Märchen. Seine ausgelassene Utopie befördert die Botschaft, daß Erwachsene Kinder und ihre Fantasie anerkennen und ernst nehmen sollen.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trocadero. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 7. Dezember 2019.