Trockengewicht (Kraftfahrzeug)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Trockengewicht bezeichnet man in der Kraftfahrzeugtechnik die Masse eines Fahrzeugs ohne Betriebsstoffe wie Kraftstoff, Motoröl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit und andere.[1] Das Trockengewicht unterscheidet sich vom Leergewicht dadurch, dass dieses den betriebsbereiten Zustand betrifft; dazu werden die Betriebsstoffe und je nach Fahrzeugtyp auch der Fahrer miteinbezogen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jürgen Schons: Weight Watchers. In: Tourenfahrer. Reiner H. Nitschke Verlag. Abgerufen am 10. November 2013.