Trockengewicht (Kraftfahrzeug)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Trockengewicht bezeichnet man in der Kraftfahrzeugtechnik die Masse eines Fahrzeugs ohne Betriebsstoffe wie Kraftstoff, Motoröl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit und andere.[1] Das Trockengewicht unterscheidet sich vom Leergewicht dadurch, dass dieses den betriebsbereiten Zustand betrifft; dazu werden die Betriebsstoffe und je nach Fahrzeugtyp auch der Fahrer miteinbezogen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jürgen Schons: Weight Watchers. In: Tourenfahrer. Reiner H. Nitschke Verlag. Abgerufen am 10. November 2013.