Trofeo Paolo Corazzi 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trofeo Paolo Corazzi
Datum 18.5.2009 – 24.5.2009
Auflage 2
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP Challenger Tour
Austragungsort Cremona
ItalienItalien Italien
Turniernummer 3812
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
Vorjahressieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
SerbienSerbien Dušan Vemić
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Benjamin Becker
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Turnierdirektor Cosetta Vuti
Turnier-Supervisor Carmelo di Dio
Letzte direkte Annahme Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Bloomfield (339)
Stand: 11. Januar 2017

Die Trofeo Paolo Corazzi 2009 war ein Tennisturnier, das vom 18. bis 24. Mai 2009 in Cremona stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2009 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Benjamin Becker Sieg
02. ItalienItalien Andrea Stoppini Achtelfinale
03. DanemarkDänemark Kristian Pless 1. Runde
04. SchweizSchweiz Marco Chiudinelli Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. SlowenienSlowenien Blaž Kavčič Achtelfinale

06. ItalienItalien Stefano Galvani Halbfinale

07. DanemarkDänemark Frederik Nielsen 1. Runde

08. LettlandLettland Deniss Pavlovs 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  DeutschlandDeutschland B. Becker 6 6                        
WC  LitauenLitauen L. Grigelis 4 4   1  DeutschlandDeutschland B. Becker 6 6
SE  PortugalPortugal L. Tavares 4 2    PolenPolen D. Olejniczak 4 2  
 PolenPolen D. Olejniczak 6 6     1  DeutschlandDeutschland B. Becker 6 7
 PolenPolen G. Panfil 61 4   Q  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 4 5  
Q  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 7 6   Q  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 6 6  
 ArgentinienArgentinien L. Migani 2 63   5  SlowenienSlowenien B. Kavčič 4 2  
5  SlowenienSlowenien B. Kavčič 6 7     1  DeutschlandDeutschland B. Becker 7 3 6
4  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 6 6   4  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 63 6 2  
 NiederlandeNiederlande M. Middelkoop 1 2   4  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 4 6 6  
 SpanienSpanien G. Olaso 6 3 6    SpanienSpanien G. Olaso 6 0 3  
 ChileChile G. Hormazábal 2 6 1     4  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 7 6
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Bloomfield 7 4    AustralienAustralien N. Lindahl 5 3  
WC  ItalienItalien M. Bosio 5 1 r    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Bloomfield 4 4  
 AustralienAustralien N. Lindahl 5 6 7    AustralienAustralien N. Lindahl 6 6  
8  LettlandLettland D. Pavlovs 7 3 61     1  DeutschlandDeutschland B. Becker 7 6
6  ItalienItalien S. Galvani 6 7    SudafrikaSüdafrika I. van der Merwe 63 1
 RumänienRumänien T.-D. Crăciun 3 65   6  ItalienItalien S. Galvani 2 6 6  
WC  ItalienItalien D. Bracciali 4 6 6   WC  ItalienItalien D. Bracciali 6 4 1  
Q  IsraelIsrael N. Okun 6 3 3     6  ItalienItalien S. Galvani 7 4 7
WC  ItalienItalien G. Menga 6 6    IrlandIrland C. Niland 67 6 5  
 ItalienItalien E. Burzi 1 2   WC  ItalienItalien G. Menga 64 2  
 IrlandIrland C. Niland 6 4    IrlandIrland C. Niland 7 6  
3  DanemarkDänemark K. Pless 1 0 r     6  ItalienItalien S. Galvani 4 1
7  DanemarkDänemark F. Nielsen 6 4 1    SudafrikaSüdafrika I. van der Merwe 6 6  
 SpanienSpanien J. Checa-Calvo 3 6 6    SpanienSpanien J. Checa-Calvo 2 3  
 SudafrikaSüdafrika I. van der Merwe 7 6    SudafrikaSüdafrika I. van der Merwe 6 6  
 SpanienSpanien G. Alcaide 65 4      SudafrikaSüdafrika I. van der Merwe 7 4 7
Q  DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 4 4    TschechienTschechien J. Minář 5 6 5  
 TschechienTschechien J. Minář 6 6    TschechienTschechien J. Minář 6 3 6  
 SchwedenSchweden F. Prpic 3 2   2  ItalienItalien A. Stoppini 4 6 3  
2  ItalienItalien A. Stoppini 6 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. TschechienTschechien Dušan Karol
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Martin
1. Runde
02. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
NiederlandeNiederlande Rogier Wassen
Halbfinale
03. PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Dawid Olejniczak
1. Runde
04. DanemarkDänemark Frederik Nielsen
IsraelIsrael Noam Okun
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  TschechienTschechien D. Karol
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Martin
4 66        
 KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 ItalienItalien S. Galvani
6 7      KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 ItalienItalien S. Galvani
7 4 [6]  
 SchweizSchweiz Y. Allegro
 SchweizSchweiz M. Chiudinelli
6 6    SchweizSchweiz Y. Allegro
 SchweizSchweiz M. Chiudinelli
65 6 [10]  
WC  ItalienItalien M. Bosio
 ItalienItalien R. Manfredi
1 2        SchweizSchweiz Y. Allegro
 SchweizSchweiz M. Chiudinelli
4 4  
4  DanemarkDänemark F. Nielsen
 IsraelIsrael N. Okun
7 1 [8]      Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
6 6  
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
67 6 [10]      Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
6 6  
 FrankreichFrankreich O. Charroin
 RusslandRussland D. Sitak
6 4 [4]   WC  SchweizSchweiz R. Maiga
 ItalienItalien G. Menga
3 1  
WC  SchweizSchweiz R. Maiga
 ItalienItalien G. Menga
4 6 [10]        Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
6 6
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Marray
 PolenPolen G. Panfil
6 4 [5]      ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien A. Motti
2 1
 ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien A. Motti
3 6 [10]      ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien A. Motti
1 6 [10]    
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Bloomfield
 LettlandLettland D. Pavlovs
7 7    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Bloomfield
 LettlandLettland D. Pavlovs
6 4 [6]  
3  PolenPolen T. Bednarek
 PolenPolen D. Olejniczak
5 5        ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien A. Motti
7 6
 BrasilienBrasilien M. Torres
 SudafrikaSüdafrika I. van der Merwe
6 4 [5]     2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Delgado
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
67 4  
 DeutschlandDeutschland B. Becker
 DanemarkDänemark K. Pless
3 6 [10]      DeutschlandDeutschland B. Becker
 DanemarkDänemark K. Pless
 
WC  ItalienItalien E. Burzi
 ItalienItalien C. Grassi
4 3   2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Delgado
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
w. o.  
2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Delgado
 NiederlandeNiederlande R. Wassen
6 6    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]