Trois-Monts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trois-Monts
Trois-Monts (Frankreich)
Trois-Monts
Gemeinde Montillières-sur-Orne
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 49° 3′ N, 0° 29′ WKoordinaten: 49° 3′ N, 0° 29′ W
Postleitzahl 14210
Ehemaliger INSEE-Code 14713
Eingemeindung 1. Januar 2019

Trois-Monts ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 427 Einwohnern (Stand 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Caen und zum Kantons Thury-Harcourt (bis 2015: Kanton Évrecy).

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die früheren Gemeinden Trois-Monts und Goupillières zur Commune nouvelle Montillières-sur-Orne zusammengeschlossen. Den ehemaligen Gemeinden wurde in der neuen Gemeinde der Status einer Commune déléguée jedoch nicht zuerkannt. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Trois-Monts.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trois-Monts liegt etwa 17 Kilometer südsüdwestlich von Caen an der Orne, der das Gebiet im Osten begrenzt. Umgeben wird Trois-Monts von den Nachbarorten Sainte-Honorine-du-Fay im Norden, Grimbosq im Osten, Goupillières im Süden, Ouffières im Süden und Südwesten, La Caine im Südwesten sowie Préaux-Bocage im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
193 180 199 278 314 338 316 412
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame
  • Schloss Vaugroult aus dem 17. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trois-Monts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 14-2018-09-28-001 über die Bildung der Commune nouvelle Montillières-sur-Orne vom 28. September 2018.