Troisdorfer Bilderbuchpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Troisdorfer Bilderbuchpreis wird als Ausschreibungspreis von der Stadt Troisdorf verliehen, seit 1988 alle zwei Jahre.

Ausgezeichnet werden Illustratoren von Kinder- und Jugendbüchern, insbesondere von Bilderbüchern. Der 1. Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und kann geteilt werden. Zusätzlich gibt es ein Bilderbuchstipendium und den Preis einer Kinderjury. Die Preisverleihung findet im Troisdorfer Bilderbuchmuseum statt.

Gewinner und Preisträger 1982–1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1982[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1983[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1985[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1986[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewinner und Preisträger 1990–2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewinner und Preisträger 2007 ff.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bilderbuchstipendium: Heike Herold Gedankenwelt

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]