Trophy Wife (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelTrophy Wife
OriginaltitelTrophy Wife
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)2013–2014
Produktions-
unternehmen
Quantity Entertainment,
ABC Studios
Länge22 Minuten
Episoden22 in 1 Staffel
IdeeEmily Halpern,
Sarah Haskins
Erstausstrahlung24. September 2013 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. September 2014 auf ORF eins
Besetzung
Synchronisation

Trophy Wife ist eine US-amerikanische Comedyserie, die von einer so genannten „Trophy Wife“ (dargestellt von Malin Åkerman) handelt, die sich unter anderem mit den beiden Ex-Frauen ihres viel älteren Ehemannes (dargestellt von Bradley Whitford) auseinandersetzen muss, ebenso wie mit den Kindern aus den früheren Beziehungen. Die Serie besteht aus einer Staffel mit 22 Episoden und wurde vom 24. September 2013 bis zum 13. Mai 2014 beim Sender ABC ausgestrahlt.

Die Erstausstrahlung im deutschsprachigen Raum, fand ab dem 15. September 2014 in Österreich beim Sender ORF eins statt. In Deutschland fand die Erstausstrahlung in der Zeit vom 6. September bis zum 4. Oktober 2016 bei Super RTL statt.[1]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronisation der Serie wurde bei der Scalamedia nach Dialogbüchern von Kathrin Gaube, Katharina Blum, Peter Woratz und Kathrin Simon unter der Dialogregie von Woratz und Simon erstellt.[2]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Kate Harrison Malin Åkerman Claudia Lössl
Pete Harrison Bradley Whitford Manfred Trilling
Dr. Diane Buckley, Petes erste Ehefrau Marcia Gay Harden Madeleine Stolze
Jackie Fisher, Petes zweite Ehefrau Michaela Watkins Elisabeth Günther
Hillary Harrison, Pete und Dianes Tochter Bailee Madison Paulina Rümmelein
Warren Harrison, Pete und Dianes Sohn Ryan Lee Mio Lechenmayr
Bert Harrison, Pete und Jackies adoptierter Sohn Albert Tsai Giuliano Ceraolo
Meg Gomez, Kates beste Freundin Natalie Morales Caroline Combrinck

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Krannich: "Trophy Wife": Super RTL zeigt kurzlebige charmante US-Comedy. In: Wunschliste.de. 28. Juli 2016. Abgerufen am 28. Juli 2016.
  2. Deutsche Synchronkartei: Deutsche Synchronkartei | Serien | Trophy Wife. Abgerufen am 24. November 2018.