Trotz Allem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trotz Allem
Logo Trotz Allem 2014.svg
Rechtsform Verein
Gründung 1999
Sitz Wideystraße 44
58452 Witten (Koordinaten: 51° 26′ 35″ N, 7° 19′ 55″ O)
Methode Soziokulturelles Zentrum
Jugendzentrum
Website trotzallem.noblogs.org

Trotz Allem ist ein selbstverwaltetes Soziokulturelles Zentrum und Jugendzentrum in Witten.

Graffiti im Trotz Allem

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1998 traf sich eine Initiative für einen selbstverwalteten, unkommerziellen Treffpunkt in Witten. Im März 1999 wurde ein Ladenlokal im Wohngebäude Herbeder Straße 8 angemietet und im April das Trotz Allem offiziell eröffnet. Dasselbe Ladenlokal wurde ab 1891 von der Wittener Filiale des Deutschen Metallarbeiter-Verbands und während der Weimarer Republik von der Wittener KPD genutzt.[1] Der Name bezog sich abgrenzend auf die konservative Ära Kohl. Ähnliche Namen wie Trotz Allem waren aber auch schon in den 1980er Jahren in Witten in Gebrauch, als eine Initiative Trotzalledem aus dem Umfeld der Wittener Grünen eine Zeitschrift Trotz-Dem herausgab.[2] Es gab u. a. Vorträge, Diskussionen, Filmabende, Partys, Konzerte, Kindervormittage und donnerstags regelmäßig günstiges vegetarisches Essen unter dem Namen Supp-Kultur. In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Witten organisierte das Trotz Allem Zeitzeugen-Veranstaltungen mit den Auschwitz-Überlebenden Henryk Mandelbaum und Stanisław Hantz.[3] In der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 2005 bewarf während einer Feier eine Gruppe Neonazis den Eingangsbereich, wobei auch zwei Besucher getroffen, aber nicht verletzt wurden.[4] In der Folge verlängerte der Vermieter den zum Jahresende 2005 auslaufenden Mietvertrag nicht.[5]

Theke mit Wappen des portugiesischen Kulturvereins

Ein neues Vereinslokal wurde Ende August 2006 in der Augustastraße 58 eröffnet.[6] Die Räume waren zuvor die Vereinsräume des portugiesischen Kulturvereins. Ein Wappen mit Elementen des Wappen und der Flagge Portugals ist immer noch an der Theke zu sehen. Nach einer Besichtigung von Feuerwehr, Bauordnungsamt und Ordnungsamt wurde das Trotz Allem im Oktober 2006 geschlossen.[7] SPD, Grüne und CDU sprachen sich für eine Wiedereröffnung des Trotz Allems aus.[8][9][10] Im Mai 2007 fanden eine Demonstration und ein Straßenfest für die Wiedereröffnung statt.[11][12]

Trotz Allem

Nach einem Umbau wurde das Trotz Allem im Juli 2010 wieder eröffnet.[13] Zur Eröffnung wurde auch ein Infoladen eingerichtet, der sich nur bis 2012 halten konnte. Im Dezember 2011 eröffnete die Vereinsbibliothek Gustav-Landauer-Bibliothek Witten.[14]

Initiativen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Trotz Allem angesiedelt sind u. a. die Gustav-Landauer-Bibliothek Witten, die Flüchtlingshilfsgruppe Grenzfrei Witten, die Queer-Veranstaltungsreihe Transistor und die Anarchistische Gruppe Östliches Ruhrgebiet.[15] Unregelmäßig finden Umsonst-Flohmärkte und Workshops statt.[16]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trotz Allem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinrich Schoppmeyer: Witten. Geschichte von Dorf, Stadt und Vororten. Band 1. VOHM, Witten 2012, ISBN 978-3-00-040266-1, S. 477.
  2. Initiative Trotzalledem. Für ein Anderes Witten (Hrsg.): Trotz-Dem. Kritisch-solidarisches zur Grün-Offenen-Liste (GOL) Witten. Nr. 6, Dezember 1984.
  3. „Wenn ich von Lager spreche, spreche ich für die, welche sind gestorben.“ Stanislaw Hantz, Auschwitz-Überlebender, berichtet über sein Leben mit Auschwitz. Freundschaftsverein Tczew-Witten, abgerufen am 25. Dezember 2013.
  4. Willkommen auf der Homepage des Trotz Allem. Trotz Allem, archiviert vom Original am 3. Mai 2007, abgerufen am 30. November 2013.
  5. Mirco Stodollick: Alles ohne Knete vom Staat. In: WAZ. Dezember 2006.
  6. „Trotz Allem“ zurück. In: Witten aktuell. 30. August 2006.
  7. Weshalb jetzt Beanstandung? In: Witten aktuell. 8. November 2006.
  8. Schließung des SoKu-Treffs „Trotz allem“. SPD Witten, 1. November 2006, abgerufen am 3. April 2017.
  9. „Trotz Allem“ wegen Brandschutz durch Behörde geschlossen. Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Ennepe-Ruhr, abgerufen am 9. Dezember 2014.
  10. Martin Schreckenschläger: Alternativen zum „Trotz“. In: Ruhr Nachrichten. 4. Juni 2007.
  11. Walter Demtröder: Friedlicher Protest. In: WAZ. 14. Mai 2007.
  12. 30 Helfer waren im Einsatz. In: Witten aktuell. 16. Mai 2007.
  13. Wir sind wieder da! Trotz Allem, 6. Juli 2010, abgerufen am 27. April 2017.
  14. Anna Ernst: „Trotz Allem“. Bibliothek als Zeichen für die Gewaltlosigkeit. WAZ, 11. Dezember 2011, abgerufen am 1. Dezember 2016.
  15. Gruppen und Projekte. Trotz Allem, abgerufen am 30. November 2013.
  16. Irmine Skelnik: Kost-nix-Trödelmarkt. Einfach mitnehmen, was gefällt. WAZ, 15. März 2013, abgerufen am 1. Dezember 2016.