Trughirsche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trughirsche
Reh (Capreolus capreolus)

Reh (Capreolus capreolus)

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
ohne Rang: Stirnwaffenträger (Pecora)
Familie: Hirsche (Cervidae)
Unterfamilie: Trughirsche
Wissenschaftlicher Name
Capreolinae
Brookes, 1828

Die Trughirsche (Capreolinae oder Odocoileinae), im englischen Sprachraum auch Neuwelthirsche, sind eine der beiden Unterfamilien der Hirsche (Cervidae). Die fast zwei Dutzend Arten dieser Gruppe sind größtenteils auf dem amerikanischen Kontinent beheimatet. In Europa leben das Reh, das Ren und der Elch.

Unterschiede zwischen Trughirschen und echten Hirschen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Trughirsche unterscheiden sich von den Echten Hirschen (Cervinae) im Bau der Gliedmaßen: Trughirsche sind Telemetacarpalia, das heißt, dass nur die distalen (von der Körpermitte entfernten) Knochen der verkleinerten zweiten und fünften Zehen vorhanden sind.[1] Ein untergeordnetes Merkmal ist das Fehlen der Augsprosse bei den Trughirschen.

Gattungen und Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innerhalb der Unterfamilie werden drei Triben und zehn Gattungen unterschieden:[1]

  • Unterfamilie Capreolinae Brookes, 1828
  • Gattung Hydropotes Swinhoe, 1870
  • Wasserreh oder Chinesisches Wasserreh (Hydropotes inermis Swinhoe, 1870)
  • Gattung Rehe (Capreolus Gray, 1821)
  • Reh (Capreolus capreolus (Linnaeus, 1758))
  • Sibirisches Reh ((Capreolus pygargus Pallas, 1771))
  • Tribus Alceini Brookes, 1828
  • Gattung Alces Gray, 1821
  • Elch (Alces alces (Linnaeus, 1758))
  • Tribus Rangiferini Brookes, 1828
  • Gattung Rangifer C. H. Smith, 1827
  • Ren oder Rentier (Rangifer tarandus (Linnaeus, 1758))
  • Tribus Odocoileini Pocock, 1923 (Eigentliche Trughirsche)
  • Gattung Blastocerus Wagner, 1844
  • Gattung Ozotoceros Ameghino, 1891
  • Gattung Pudus (Pudu Gray, 1852)
  • Nordpudu (Pudu mephistophiles (de Winton, 1896))
  • Südpudu (Pudu puda (Molina, 1782))

Aufgrund der hohen Artenvielfalt der Trughirsche in Amerika werden sie häufig auch als Odocoileinae bezeichnet, den Namen hatte Reginald Innes Pocock 1923 eingeführt.[2] Aus Prioritätsgründen der ICZN ist aber Capreolinae der gültige wissenschaftliche Terminus.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b S. Mattioli: Family Cervidae (Deer). In: Don E. Wilson, Russell A. Mittermeier (Hrsg.): Handbook of the Mammals of the World. Volume 2: Hooved Mammals. Lynx Edicions, Barcelona 2011, ISBN 978-84-96553-77-4, S. 350–443
  2. George Gaylord Simpson: The Principles of Classification and a Classification of Mammals. Bulletin of the American Museum of Natural History 85, 1945, S. 1–350 (S. 270–272)
  3. Peter Grubb: Valid and invalid nomenclature of living and fossil deer, Cervidae. Acta Theriologica 45(3), 2000, S. 289–307

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trughirsche (Capreolinae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien