Truth Hurts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Truth Hurts (* 10. Oktober 1971 in St. Louis, Missouri; eigentlich Shari Watson) ist eine US-amerikanische R&B-Sängerin und Songwriterin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor Truth Hurts 2002 einen Plattenvertrag bei Aftermath Records unterschrieb, arbeitete sie vorwiegend als Songwriterin unter anderem für Eric Benét und Ray J. Ihr Debütalbum Truthfully Speaking und die daraus stammende Single Addictive waren weltweit ein großer Erfolg. Ihr zweites Album Ready Now, das 2004 auf Raphael Saadiqs Plattenlabel erschien, wurde von den Kritikern gelobt, fiel jedoch bei den Fans durch.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2002 Truthfully Speaking DE44
(4 Wo.)DE
CH57
(12 Wo.)CH
UK61
(7 Wo.)UK
US5
(14 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2002
2004 Ready Now US173
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2004

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
2002 Addictive
Truthfully Speaking
DE9
(14 Wo.)DE
AT20
(20 Wo.)AT
CH3
Gold
Gold

(28 Wo.)CH
UK3
(16 Wo.)UK
US9
(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 23. April 2002
feat. Rakim
The Truth
Truthfully Speaking
DE86
(2 Wo.)DE
CH22
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: Dezember 2002

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszeichnungen für Musikverkäufe: CH