Tsunami über Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mikrofon-Icon der Infobox
Tsunami über Deutschland
Hörspiel (Deutschland)
Originalsprache Deutsch
Produktionsjahr 2007
Veröffentlichung 2008
Genre Dokudrama
Dauer 54:36 min
Produktion Rundfunk Berlin-Brandenburg
Mitwirkende
Autor Heiner Grenzland
Regie Heiner Grenzland
Sprecher

Tsunami über Deutschland ist ein Hörspiel des Autors und Regisseurs Heiner Grenzland.

Tsunami über Deutschland wurde 2007 vom Hörfunksender rbbKultur der Rundfunkanstalt Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) produziert.

Produktionsteam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie: Heiner Grenzland
Regieassistenz: Teresa Schomburg
Produktionsassistenz: Katharina Matz
Casting / Produktion: Jutta Schnirch
Ton & Technik: Peter Avar, Wenke Decker
Redaktion: Regine Ahrem

Premiere, Erstausstrahlung und Wiederholungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Premiere fand am 18. Januar 2008 auf der Hörbühne der Volksbühne Berlin statt.[1]

Die Erstausstrahlung durch den RBB erfolgte im Sonntagnachmittagsprogramm am 27. Januar 2008.[2][3]

Wiederholungen des Hörspiels wurden u. a. beim Sender WDR 1 Live[4], Radio Halle[5], Radio Bremen[6], nochmals bei rbb Kultur in 2012[7] und erneut bei rbb Kultur im Jahr 2019[8][2] ausgestrahlt. Der D21 Kunstraum Leipzig spielte das Hörspiel am 11. November 2020 im Rahmen des Radioprogramms „Dystopisches Radio“.[9]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tsunami über Deutschland lehnt sich an das Radiodrama Der Krieg der Welten von Orson Welles aus dem Jahr 1938 an.[6] Stilistisch orientiert sich das Hörspiel an einer Radio-Berichterstattung, die inzwischen ein eigenes Genre „Katastrophenberichterstattung“ bildet.[10] Durch diese Inszenierung wird die Bedrohung in ein nach stereotypen Mustern ablaufendes mediales Event transformiert.[11] Die Sprecher sind bekannte Radiomoderatoren des rbb. Das verleiht dem Hörspiel, wie damals dem Hörspiel Krieg der Welten, eine Vortäuschung der Realität.[8]

Das Hörspiel beginnt mit einer Eilmeldung über eine Sturmbö, die die Gemeinde Torgelow verwüstet und Todesopfer fordert. Von der Ostseeküste wandert eine Wetterwolke, die sich zu einem lärmenden akustischen Tsunami entwickelt, auf Berlin zu. Dieser Lärm wird verursacht durch die Geräusche von Städten und Industrieanlagen. Die ARD-Krisenberichterstattung aus Berlin sendet live über die Vorgänge von den Orten auf dem Weg des Lärms nach Berlin. Einem Reporterteam gelingt es, in die Wolke einzudringen und aus ihr heraus zu berichten. Dabei stirbt einer der Reporter. Über die Entstehung der Wolke werden viele Spekulationen verbreitet, eine ist ein Schallwaffen-Experiment der Nato. Die Bundeswehr versucht, mit einem Präventivschlag in Form von Boden-Luft-Raketen den Tsunami zu stoppen. Dies führt jedoch zu einer starken Vergrößerung und einer Beschleunigung seiner Fortbewegungsgeschwindigkeit. Der Katastrophenfall wird daraufhin ausgerufen. Eine Ode an die Freude singende Menschenmenge geht auf den Tsunami zu und wird von ihm weggeweht. Die Übertragung bricht dann ab und das Berliner Studio der Krisenberichterstattung wird evakuiert.

Es gibt zwei verschiedene Enden. In der einen Fassung endet das Hörspiel mit sekundenlanger Stille, in einer anderen Fassung mit einem Epilog, in dem berichtet wird, dass die Menschheit in Bunkern unter der Erde hause, weil auf der Oberfläche überall akustische Tsunamis tobten.[6]

Rezeption (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volksbühne Berlin volksbuehne.adk.de
  2. a b Hörspielprogramm Februar 2019
  3. Pressearchiv Rundfunk Berlin Brandenburg rbb-online.de
  4. Das Hörspiel Tsunami über Deutschland hoerspiel-freunde.de
  5. Radiokunst auf Corax [1]
  6. a b c Michèl Gehrke: „Incredible as it may seem...“ Das Spiel mit dem Hörer, Magisterarbeit zur Erlangung des Grades Magister Artium (M.A.), Universität Duisburg-Essen Fachbereich Geisteswissenschaften Fach Kommunikationswissenschaft. Auszug auf heinergrenzland.de
  7. Hörtipp hoerspiel-freunde.de[2]
  8. a b Wiederaufnahme am 01.02.2019 robots-and-dragons.de
  9. 11.12. – 13.12.20 RADIO RITUAL d21-leipzig.de
  10. Berliner Tagesspiegel/Kultur [3]
  11. Tsunami über Deutschland hoerspieltipps.net
  12. Tsunami über Deutschland in der ARD-Hörspieldatenbank
  13. Premiere von tsunami über deutschland freie-radios.net