Tsutomu Nihei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tsutomu Nihei - Lucca Comics & Games 2015

Tsutomu Nihei (jap. 弐瓶 勉, Nihei Tsutomu; * 1971 in der Präfektur Fukushima, Japan) ist ein japanischer Manga-Zeichner, der mit Blame! ein düsteres Endzeit-Szenario geschaffen hat.

Die Zeichnungen von Nihei sind sehr skizzenhaft gehalten. Niheis Geschichten lassen sich dem Genre Cyberpunk zuordnen.

Nihei hat Architektur studiert und war anschließend Assistent des Mangaka Tsutomu Takahashi. Sein Debüt als Profizeichner hatte er 1994 in der Manga-Zeitschrift Afternoon mit BLAME. Aufgrund des großen Erfolges von BLAME zeichnete Nihei den 10 Bände umfassenden Manga Blame!, der von 1997 bis 2003 in Japan erschien und seinen bisher größten Erfolg darstellt. Von 2004 bis 2009 folgte Biomega, das es auf sechs Bände brachte, sowie im Anschluss seine jüngste Serie Sidonia no Kishi (Knights of Sidonia), die es auf bisher (Stand: Mai 2014) 12 Bände brachte. Alle drei Reihen werden in Deutschland bei Egmont Manga veröffentlicht.

Auf Grund des Erfolgs von Blame trat Marvel Comics auf ihn zu und fragte, ob er Interesse hätte, einen Comic über Wolverine zu zeichnen. Dieses Angebot nahm Nihei an und so erschien im Juni 2003 das erste Kapitel von Wolverine Snikt! in den Vereinigten Staaten. 2006 wurde eine Halo-Graphic-Novel angekündigt, zu welcher Nihei eine von vier Geschichten beisteuert, diese erscheint ebenfalls bei Marvel.

Nihei arbeitet auch für die Amateur-Manga-Szene. Seine sechsseitige Kurzgeschichte Akai Kiba (赤い牙) ist 2005 als Dōjinshi erschienen.

Wiederkehrende Themen[Bearbeiten]

Niheis Geschichten spielen meist in der Zukunft und beschäftigen sich oft mit ähnlichen Themen. Am prominentesten wohl dürfte der Transhumanismus sein, da viele siner Hauptfiguren zwar als menschlich auftreten, aber oft keine Menschen sind. Die Transition vom Menschen zum künstlichen Wesen selbst wird selten thematisiert, ist aber ein zentraler Aspekt, da Charaktere sich dank Nanotechnologie von scheinbar tödlichen Verletzungen erholen oder bereits tausende von Jahren alt sind. Ferner werden Aspekte wie der Upload von Bewusstseinen und die Frage nach der Menschlichkeit in einem künstlichen Wesen hinterfragt.

Nebst diesen zentralen Thema verwendet Nihei einige sehr spezifische Elemente wiederholt.

Weiter wandelt Nihei einzelne Objekte, Namen und Organisationen leicht ab und verwendet sie in anderen Geschichten erneut. Unter dieses Stilelement fällt unter anderem die Schusswaffe der Hauptfigur Killy in Blame! - die seltene Molekülschockwellenwaffe - ist in einer abgewandelten Form sowohl in Blame! wie auch in Biomega vorkommt. Es ist unter Fans aber umstritten, ob diese Vorkommnisse und Wiederholungen Teil eines shared universe sind und die Geschichten somit im selben Universum stattfinden.

Werke[Bearbeiten]

  • BLAME, 1994 (das letzte Kapitel von NOiSE)
  • Blame!, 1997–2003, 10 Bände
  • NOiSE, 2000–2001, 1 Band
  • Blame! and so on, 2003 (Artbook)
  • Wolverine Snikt!, 2003
  • Blame! Academy, 2004
  • Biomega, 2004–2009, 6 Bände
  • Zeb-Noid, 2004
  • Net Sphere Engineer (NSE), 2004
  • Digimortal, 2005
  • Abara, 2005–2006, 2 Bände
  • Akai Kiba (Abba), 2006
  • Halo Graphic Novel, 2006 (eine von vier Geschichten)
  • Blame! Academy 2, 2007
  • Dead Heads
  • Negative Corridor
  • Sabrina
  • Winged Armor Suzumega
  • Blame! Academy 3, 2008
  • Sidonia no Kishi (Knights of Sidonia), seit 2009, bisher 12 Bände