Tuck Andress

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuck & Patti

Tuck Andress (* 28. Oktober 1952 in Tulsa, Oklahoma) ist ein US-amerikanischer Jazz-Gitarrist.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit seiner Frau, der Sängerin Patti Cathcart, bildet Tuck Andress das Duo Tuck & Patti. Seit 1979 spielt das Duo sowohl eigene Songs wie auch Jazzstandards.

Nachdem Andress erst 13 Jahre das Plektrumspiel bevorzugte, hat er sich auf das, zumeist auf einer nur diskret verstärkten halbakustischen Gitarre dargebotene, Fingerpicking verlegt, das er virtuos beherrscht. Als seine Haupteinflüsse nennt Tuck Andress George Benson, Jimi Hendrix und Larry Carlton. Mit Pat Martino spielt er auf dessen Album Two Of A Kind mit diesem das Titellied, bei dem er seinen flippig-funkigen, mit plötzlichen Stops und durchmarschierendem Bass versehenden Fingerpicking-Stil zeigt.[1]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soloalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 – Hymns, Carols and Songs About Snow
  • 1990 – Reckless Precision

Zusammen mit Patti Cathcart als Duo Tuck & Patti[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 – I Remember You
  • 2006 – Pure Tuck & Patti
  • 2004 – A Gift of Love
  • 2002 – Chocolate Moment
  • 2002 – As Time Goes By
  • 2002 – Chocolate Moment
  • 2001 – Taking The Long Way Home
  • 1998 – Paradise Found
  • 1997 – The Best of Tuck & Patti
  • 1994 – Learning How To Fly
  • 1991 – Dream
  • 1989 – Love Warriors
  • 1988 – Tears of Joy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hannes Fricke: Mythos Gitarre: Geschichte, Interpreten, Sternstunden. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-0202791-1, S. 150.