Tufan Kıraç

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ali Tufan Kıraç (* 17. Juni 1972 in Elbistan, Provinz Kahramanmaraş) ist ein türkischer Rockmusiker und Filmkomponist.

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kıraçs Vater arbeitete als Lehrer in Kahramanmaraş. Nachdem der Vater 1982 eine neue Anstellung fand, zog die gesamte Familie nach İstanbul um. Seinen ersten Kontakt zur Musik hatte er mit der Bağlama seines Vaters. Im Gymnasium erkannte der Musiklehrer Refik Köksal Kıraçs Talent und schenkte ihm eine Gitarre. Während seiner Schulzeit komponierte und textete Kıraç seine ersten Lieder. 1990 schrieb sich Kıraç an der Marmara-Universität in İstanbul ein und studierte Musik auf Lehramt. Neben seinem Studium trat er in Bars der İstanbuler Stadtteile Taksim, Kadıköy und Harbiye auf.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 begann Kıraç gemeinsam mit der Plattenfirma TMC Film Müsik Üretim die Produktion seines ersten Albums. Deli Düş wurde 1998 veröffentlicht, sein zweites Album Bir Garip Aşk Bestesi kam 1999 heraus. 2001 veröffentlichte TMC Müzik das Duettalbum Sevgiliye mit den beiden unter Vertrag stehenden Musikern Tufan Kıraç und Funda Arar. Im selben Jahr brachte er sein drittes Album Zaman heraus. Große Bekanntheit jenseits der Rockmusikszene erreichte Kıraç mit seinen Soundtracks zu den beliebten türkischen Fernsehserien Beyaz Gelincik, Bir Istanbul Masalı, Zerda und Aliye. Die gleichnamigen Alben wurden 2003/2005 veröffentlicht.

Er schrieb die Musik für die Zeichentrickserie Pepee.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998 Deli Düş
  • 1999 Bir Garip Aşk Bestesi
  • 2001 Sevgiliye
  • 2001 Zaman
  • 2003 "Zerda" Soundtrack
  • 2003 Kayıp Şehir
  • 2004 "Bir İstanbul Masalı" Soundtrack
  • 2005 "Aliye" Soundtrack
  • 2007 Benim Yolum
  • 2009 Garbiyeli
  • 2009 Yolcu
  • 2011 Derindekiler
  • 2016 Yolun Sonu

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]