Tui (Vogelart)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tui
Tui (Prosthemadera novaeseelandiae)

Tui (Prosthemadera novaeseelandiae)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Honigfresser (Meliphagidae)
Gattung: Prosthemadera
Art: Tui
Wissenschaftlicher Name
Prosthemadera novaeseelandiae
(Gmelin, 1788)

Der Tui (Prosthemadera novaeseelandiae, in Māori tūī) ist eine neuseeländische Vogelart aus der Familie der Honigfresser.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist ein weitverbreiteter Vogel in Neuseeland und ist dort endemisch.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er hat ein dunkles, schwarz wirkendes Federkleid. Im Sonnenlicht schimmert dieses jedoch teilweise grünlich und bläulich. Das auffälligste Merkmal ist ein weißes, hervorstehendes Federbüschel am Hals.

Lautäußerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stimme des Tui ist recht laut und kraftvoll, der melodische Klang wird oft von abwechslungsreichen klickenden und schnarrenden Geräuschen unterbrochen. Er ist dem der südamerikanischen Glockenvögel (Procnias) zum Verwechseln ähnlich, die Stimme der Glockenvögel weist jedoch deutlich weniger Resonanz auf.

Der Tui ist in der Lage andere Stimmen zu imitieren. Die Māori haben sich Vögel gehalten und ihnen das Imitieren menschlicher Sprache beigebracht.[1]

Ernährung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tui ernährt sich hauptsächlich von Nektar, aber auch von Früchten und Insekten. Zeitweilig zählen zu seiner Nahrung auch Pollen und Samen bestimmter Pflanzen.

Besonderheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 wurde in Neuseeland erstmals der Vogel des Jahres gewählt. Der Tui wurde hierbei zum ersten Vogel des Jahres ernannt.

Als ein typisch neuseeländischer Vogel ist er auch Markenzeichen einer neuseeländischen Biermarke (Tui).

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Tui wurde aus der ursprünglichen Maori-Sprache übernommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tui – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christina Troup: Small forest birds – Honeyeaters – bellbirds and tūī. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 3. Februar 2015, abgerufen am 27. Dezember 2015 (HTML, englisch).