Tunica albuginea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Tunica albuginea (lat.-anat.) wird in der Anatomie eine derbe Hülle aus straffem, kollagenem Bindegewebe bezeichnet, die sich um die Hoden, die Schwellkörper des Penis, und schwächer ausgeprägt um die Eierstöcke legt. Sie stellt eine besondere Form der Bindegewebskapsel dar, die durch ihre dicht gelagerten Bindegewebsfasern weißlich aussieht und daher ihren Namen hat.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uwe Gille: Harn- und Geschlechtsapparat, Apparatus urogenitalis. In: Franz-Viktor Salomon u. a. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. 2., erw. Auflage. Enke-Verlag Stuttgart, 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 368–403.