Tunnelbund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Beim Tunnelbund wird die obere Kante eines Kleidungsstückes (Hose oder Rock) nach innen geklappt und angenäht. Dadurch entsteht ein Tunnel, in den ein Gummi eingezogen wird. Verwendet wird diese Variante vor allem bei Kinderkleidung, Nachtwäsche und Sportbekleidung. Hier besteht der Vorteil darin, dass der Bund sich der Bundweite des Trägers gut anpassen lässt und (gerade bei Kindern) eine Zeit lang mitwächst. Weiterhin kann ein ausgeleierter Gummi einfach ersetzt werden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TUNNELBUND - Definition und Synonyme von Tunnelbund im Wörterbuch Deutsch. Abgerufen am 9. August 2018.