Tuonela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das mythologische Tuonela. Das gleichnamige Album der finnischen Metalband Amorphis wird unter Tuonela (Album) behandelt.
Akseli Gallen-Kallela: Lemminkäinens Mutter am Fluss von Tuonela
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Tuonela (auch Tuoni, Manala oder Mana) ist das Totenreich bzw. die Unterwelt in der finnischen Mythologie. In Tuonela regieren Tuoni und Tuonetar mit Unterstützung von Kalma. Der Fluss von Tuonela wird von Surma bewacht.

Tuonela ist aus dem finnischen Nationalepos Kalevala bekannt. Im 16. Lied der Kalevala reist Väinämöinen lebend nach Tuonela, um Zaubersprüche zu finden.

Tuonela wird als Übersetzung für das griechische Wort Aδης (Hades) in der finnischen Übersetzung der Bibel benutzt. Im Christentum wird Tuonela oft als Rastplatz vor dem jüngsten Gericht interpretiert.