Süper Lig 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Turkcell Süper Lig 2006/07)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Süper Lig 2006/07
Logo der Süper Lig
Meister Fenerbahçe Istanbul
Champions-League-
Qualifikation
Fenerbahçe Istanbul
Beşiktaş Istanbul
UEFA-Pokal-
Qualifikation
Galatasaray Istanbul
Kayseri Erciyesspor
UI-Cup Trabzonspor
Pokalsieger Beşiktaş Istanbul
Absteiger Antalyaspor, Kayseri Erciyesspor, Sakaryaspor
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 736  (ø 2,41 pro Spiel)
Torschützenkönig Alex (Fenerbahçe Istanbul)
Yellow card.svg Gelbe Karten 1.418  (ø 4,63 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 51  (ø 0,17 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 38  (ø 0,12 pro Spiel)
Süper Lig 2005/06

Die Turkcell Süper Lig 2006/07 war die 49. Saison der höchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie startete am 4. August 2006 mit dem Spiel Ankaraspor gegen Galatasaray Istanbul und endete am 26. Mai 2007 mit dem 34. Spieltag. Vom 11. Dezember 2006 bis 25. Januar 2007 wurde die Saison durch die Winterpause unterbrochen.

Türkischer Meister wurde Fenerbahçe Istanbul. Absteigen mussten Antalyaspor, Kayseri Erciyesspor und Sakaryaspor.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Süper Lig 2006/07 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Die Aufsteiger waren der Erst- und Zweitplatzierten der 2. Liga Bursaspor, Antalyaspor, sowie Sakaryaspor als Playoff-Sieger. Während Bursaspor nach zwei Jahren und Antalyaspor nach vier Jahren zurückkehrten, schaffte Sakaryaspor den sofortigen Wiederaufstieg.

Vereine der Süper Lig 2006/07
Verein Stadt Vorjahr
Galatasaray Istanbul Istanbul Meister
Fenerbahçe Istanbul Istanbul 2.
Beşiktaş Istanbul Istanbul 3.
Trabzonspor Trabzon 4.
Kayserispor Kayseri 5.
Gençlerbirliği Ankara Ankara 6.
Konyaspor Konya 7.
Sivasspor Sivas 8.
Çaykur Rizespor Rize 9.
Kayseri Erciyesspor Kayseri 10.
Gaziantepspor Gaziantep 11.
Vestel Manisaspor Manisa 12.
MKE Ankaragücü Ankara 13.
Ankaraspor Ankara 14.
Denizlispor Denizli 15.
Bursaspor Bursa Aufsteiger
Antalyaspor Antalya Aufsteiger
Sakaryaspor Adapazarı Aufsteiger

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meisterschaftsentscheidung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie in jeder Saison waren die Favoriten für den Meisterschaftsgewinn die drei großen Mannschaften vom Bosporus: Beşiktaş Istanbul, Fenerbahçe Istanbul und Galatasaray Istanbul. Die einzige Frage war nur, welche Mannschaft am Ende der Spielzeit wo steht? Für Fenerbahçe war diese Saison sehr wichtig es ist ihr 100-jähriges Vereins bestehen, deshalb wollte man den Titel unbedingt nach Kadıköy holen. Beşiktaş und Galatasaray hatten beide das Ziel Fenerbahçe von diesem vorhaben abzuhalten. Beşiktaş hatte 2003 in ihrem 100. Jahr die Meisterschaft gewonnen und wollte daher die einzige Mannschaft bleiben die das geschafft hat. Galatasaray wurde im Jahr 2005 100. Sie hatten es damals nicht geschafft den Meistertitel zu gewinnen und wurden in der Saison „nur“ türkischer Pokalsieger, deshalb wollten die Rot-Gelben Rache. Personelle Veränderungen hatten Vereine ebenso. Fenerbahçe hatte den am Saisonende zurückgetretenen Deutschen Christoph Daum mit dem früheren Weltklassespieler Zico als Chef-Trainer ersetzt. Mateja Kežman von Atlético Madrid und Tümer Metin von Rivalen Beşiktaş waren die neuen Verpflichtung für die Mannschaft. Beşiktaş holte Mert Nobre von Fenerbahçe Ricardinho und Matías Delgado denn vielen ein Name sind. Galatasaray machte kaum namhafte Transfers. Einzig der wechsel von Okan Buruk, der vorher schon bei Galatasaray spielte, war eine Überraschung.

Die drei Mannschaften platzierten sich auf die ersten drei Plätze. Fenerbahçe war fast die ganze Spielzeit auf dem 1. Platz. Beşiktaş und Galatasaray spielten zuerst noch um den 1. Platz. Doch dann fiel Galatasaray aus dem Rennen und später auch Besiktas, weshalb diese beiden nun um den 2. Platz spielten. Alle Mannschaften verspielten viele Punkte bei Abstiegskandidaten oder Mannschaften, die im Mittelfeld der Tabelle platziert waren. Am 32. Spieltag fiel frühzeitig die Entscheidung um die Meisterschaft, Fenerbahçe benötigte nur ein Unentschieden gegen Trabzonspor (Beşiktaş verlor gegen Bursaspor 0:3 und Galatasaray spielte gegen Sivasspor nur 1:1). Damit war das Ziel von Fenerbahçe erreicht im 100. Jahr Türkischer Meister zu werden.

Abstiegskampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sakaryaspor stand am 30. Spieltag als 1. Absteiger fest. Kayseri Erciyesspor und Antalyaspor waren die letzten beiden Mannschaften die am 34. Spieltag nicht das rettende Ufer erreichten konnten.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Fenerbahçe Istanbul  34  20  10  4 065:310 +34 70
 2. Beşiktaş Istanbul (P)  34  18  7  9 043:320 +11 61
 3. Galatasaray Istanbul (M)  34  15  11  8 058:370 +21 56
 4. Trabzonspor  34  15  7  12 054:440 +10 52
 5. Kayserispor  34  13  12  9 054:430 +11 51
 6. Gençlerbirliği Ankara  34  14  6  14 043:420  +1 48
 7. Sivasspor  34  14  6  14 041:440  −3 48
 8. Ankaraspor  34  10  17  7 043:380  +5 47
 9. Konyaspor  34  12  9  13 042:440  −2 45
10. Bursaspor (N)  34  12  9  13 036:420  −6 45
11. Gaziantepspor  34  11  10  13 031:390  −8 43
12. Vestel Manisaspor  34  11  9  14 041:450  −4 42
13. MKE Ankaragücü  34  11  9  14 032:390  −7 42
14. Denizlispor  34  9  14  11 033:400  −7 41
15. Çaykur Rizespor  34  11  7  16 034:400  −6 40
16. Antalyaspor (N)  34  8  15  11 032:360  −4 39
17. Kayseri Erciyesspor  34  9  10  15 029:490 −20 37
18. Sakaryaspor (N)  34  4  10  20 025:510 −26 22

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Türkischer Meister und Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2007/08: Fenerbahçe Istanbul
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2007/08: Beşiktaş Istanbul
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2007/08: Galatasaray Istanbul
  • Teilnahme am UEFA Intertoto Cup 2007: Trabzonspor
  • Abstieg in die 2. Lig A 2007/08 und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2007/08 als Pokalfinalist: Kayseri Erciyesspor
  • Abstieg in die 2. Lig A 2007/08: Antalyaspor, Sakaryaspor
  • (M) amtierender türkischer Meister
    (P) amtierender türkischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Iddaa Lig A 2005/06

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    2006/07 Fenerbahçe Istanbul Beşiktaş Istanbul Galatasaray Istanbul Trabzonspor Kayserispor Gençlerbirliği Sivasspor BB Ankaraspor Konyaspor Bursaspor Gaziantepspor Vestel Manisaspor MKE Ankaragücü Denizlispor Çaykur Rizespor Antalyaspor KAY Sakaryaspor
    1. Fenerbahçe Istanbul 0:0 2:1 2:2 4:1 2:1 2:2 2:1 3:0 0:1 4:1 0:0 3:1 2:2 2:1 4:2 6:0 1:0
    2. Beşiktaş Istanbul 0:1 2:1 2:3 2:1 1:0 0:1 2:1 3:1 3:1 2:1 3:1 2:1 2:0 1:0 1:0 1:0 0:0
    3. Galatasaray Istanbul 1:2 1:0 2:1 4:0 1:0 3:1 2:0 3:3 3:1 2:2 4:0 1:1 1:1 3:1 1:1 0:1 4:0
    4. Trabzonspor 1:2 3:2 1:2 0:0 4:3 2:0 3:0 1:1 3:1 2:0 1:1 0:1 1:0 0:1 0:0 3:1 5:2
    5. Kayserispor 2:2 3:0 0:0 1:0 0:0 1:1 3:3 2:1 2:0 1:2 2:2 2:1 1:0 1:0 4:4 1:0 2:0
    6. Gençlerbirliği Ankara 0:2 0:2 1:3 3:0 2:2 0:1 2:1 4:1 1:0 0:0 0:5 1:2 3:1 2:1 1:0 1:2 1:0
    7. Sivasspor 1:1 0:1 1:1 1:0 3:2 1:2 0:2 1:3 3:1 2:1 3:2 2:1 0:2 1:0 0:1 2:1 0:2
    8. Ankaraspor 2:2 0:0 1:1 2:1 1:1 1:2 2:1 4:2 0:0 2:0 1:1 1:0 1:1 2:1 1:1 2:2 1:0
    9. Konyaspor 0:1 2:1 2:2 1:2 1:1 2:1 2:0 2:2 1:0 0:2 1:0 2:0 5:1 2:0 0:0 1:1 1:1
    10. Bursaspor 0:4 3:0 2:0 2:1 0:3 0:0 1:3 0:0 1:0 1:1 4:0 0:0 1:0 1:0 0:0 0:0 3:1
    11. Gaziantepspor 0:2 0:0 1:0 2:1 1:2 2:0 1:0 0:2 1:0 1:2 0:0 2:2 1:1 1:0 0:0 0:1 1:0
    12. Vestel Manisaspor 2:3 1:0 2:2 0:0 1:0 0:3 1:0 1:3 0:1 4:1 4:1 0:1 0:0 2:0 3:2 5:1 0:3
    13. MKE Ankaragücü 0:1 0:1 1:2 2:2 0:4 0:0 1:4 1:1 2:0 1:1 2:1 0:1 0:0 2:0 1:0 4:1 1:0
    14. Denizlispor 0:0 0:2 1:1 3:4 2:1 3:2 2:0 1:1 0:1 0:0 0:2 0:0 1:0 2:0 1:1 2:1 1:0
    15. Çaykur Rizespor 2:1 0:1 2:1 3:2 2:1 0:1 1:1 1:1 1:0 1:2 2:0 3:1 3:1 2:2 1:0 0:0 3:1
    16. Antalyaspor 1:0 4:4 0:1 1:2 1:0 1:3 1:2 1:1 1:0 3:2 0:0 1:0 0:1 1:1 0:0 3:1 1:0
    17. Kayseri Erciyesspor 1:1 1:1 1:2 0:1 0:4 0:2 0:0 1:0 1:2 2:1 1:1 1:0 0:1 2:0 1:1 0:0 2:0
    18. Sakaryaspor 2:1 1:1 0:3 1:0 3:3 1:1 1:3 0:0 1:1 1:3 1:2 0:1 0:0 1:2 1:1 0:0 1:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Alex von Fenerbahçe Istanbul ist der Torschützenkönig der Saison 2006/07. Hinter ihm ist, mit nur einem Tor weniger, Ümit Karan von Galatasaray Istanbul.

    Pl. Nat. Spieler Verein Tore
    1 BrasilienBrasilien Alex Fenerbahçe Istanbul 19
    2 TurkeiTürkei Ümit Karan Galatasaray Istanbul 18
    3 TurkeiTürkei Gökhan Ünal Kayserispor 16
    4 TurkeiTürkei Umut Bulut Trabzonspor 15
    5 NigeriaNigeria Isaac Promise Gençlerbirliği Ankara 12
    6 BrasilienBrasilien Bobô Beşiktaş Istanbul 11
    TurkeiTürkei Ersen Martin Trabzonspor 11
    TurkeiTürkei Okan Öztürk Gençlerbirliği Ankara 11
    9 KamerunKamerun Gustave Bebbe MKE Ankaragücü 10
    SerbienSerbien Saša Ilić Galatasaray Istanbul 10
    TurkeiTürkei Mehmet Yıldız Sivasspor 10

    Scorerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Nat. Spieler Verein Gesamt Tore Vorlagen
    1 BrasilienBrasilien Alex Fenerbahçe Istanbul 31 19 12
    2 TurkeiTürkei Ümit Karan Galatasaray Istanbul 21 18 3
    3 TurkeiTürkei Gökhan Ünal Kayserispor 18 16 2
    4 TurkeiTürkei Tuncay Şanlı Fenerbahçe Istanbul 17 9 8
    5 TurkeiTürkei Umut Bulut Trabzonspor 16 15 1
    6 SerbienSerbien Saša Ilić Galatasaray Istanbul 15 10 5
    7 SerbienSerbien Mateja Kežman Fenerbahçe Istanbul 14 9 5
    TurkeiTürkei Arda Turan Galatasaray Istanbul 14 5 9
    9 NigeriaNigeria Isaac Promise Gençlerbirliği Ankara 13 12 1
    10 BrasilienBrasilien Bobô Beşiktaş Istanbul 12 11 1

    Meiste Torvorlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Nat. Spieler Verein Vorlagen
    1 BrasilienBrasilien Alex Fenerbahçe Istanbul 12
    2 TurkeiTürkei Arda Turan Galatasaray Istanbul 9
    3 TurkeiTürkei Tuncay Şanlı Fenerbahçe Istanbul 8
    4 TurkeiTürkei Hasan Şaş Galatasaray Istanbul 7
    5 TurkeiTürkei Ayhan Akman Galatasaray Istanbul 6
    TurkeiTürkei Ümit Özat Fenerbahçe Istanbul 6
    7 TurkeiTürkei Altan Aksoy Çaykur Rizespor 5
    SerbienSerbien Saša Ilić Galatasaray Istanbul 5
    SerbienSerbien Mateja Kežman Fenerbahçe Istanbul 5
    TurkeiTürkei Tümer Metin Fenerbahçe Istanbul 5

    Trainerwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Name Klub Datum der Entlassung Nachfolger Datum der Nachfolge
    Giray Bulak BB Ankaraspor Aykut Kocaman 23. Mai 2006
    Samet Aybaba Gaziantepspor Juni 2006 Walter Zenga 14. Juni 2006
    Christoph Daum Fenerbahçe Istanbul 16. Juni 2006 Zico 4. Juli 2006
    Sebastião Lazaroni Trabzonspor 28. August 2006 Ziya Doğan 8. September 2006
    Raşit Çetiner Bursaspor 31. Oktober 2006 Engin İpekoğlu November 2006
    Walter Zenga Gaziantepspor Januar 2007 Erdoğan Arıca 3. Januar 2007
    Mustafa Uğur Kayseri Erciyesspor Januar 2007 Bülent Korkmaz 16. Januar 2007
    Ersun Yanal Vestel Manisaspor 19. März 2007 Giray Bulak 21. März 2007

    Die Meistermannschaft von Fenerbahçe Istanbul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Es sind alle Spieler aufgelistet die mindestens einmal zum Einsatz kamen.

    1. Fenerbahçe Istanbul
    Fenerbahce Spor Kulubu.svg

    1Murat Hacıoğlu bestritt nur den Saisonanfang für Fenerbahçe Istanbul

    Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Verein Stadion Stadt Kapazität
    Fenerbahçe Şükrü-Saraçoğlu-Stadion Istanbul 52.500
    Beşiktaş İnönü Stadı Istanbul 32.145
    Trabzonspor Hüseyin-Avni-Aker-Stadion Trabzon 30.000
    Kayserispor, Erciyesspor Kayseri Atatürk Stadı Kayseri 29.400
    Galatasaray Ali Sami Yen Stadı Istanbul 24.990
    Gaziantepspor Kâmil Ocak Stadı Gaziantep 23.000
    Bursaspor Bursa Atatürk Stadı Bursa 19.700
    Konyaspor Konya Atatürk Stadı Konya 19.125
    Ankaragücü, Ankaraspor, Gençlerbirliği 19 Mayıs Stadyumu Ankara 19.125
    Sivasspor Sivas 4 Eylül Stadı Sivas 18.500
    Denizlispor Denizli Atatürk Stadı Denizli 15.000
    Sakaryaspor Sakarya Atatürk Stadı Sakarya 14.500
    Rizespor Rize Atatürk Stadı Rize 10.800
    Antalyaspor Antalya Atatürk Stadı Antalya 10.200
    Manisaspor Manisa 19 Mayıs Stadı Manisa 10.000

    Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Elf des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Trainer des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Schiedsrichter des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]