Turkmenische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan

Turkmenische Eishockeynationalmannschaft
Verband Turkmenistanyň gyşgy sport görnüşleriniň milli merkezi
IIHF-Mitglied seit 2015
Weltrangliste Platz –
Statistik
Erstes Länderspiel
Turkmenistan 9:2 Malaysia
18. Februar 2017 in Sapporo, Japan
Höchster Sieg
Turkmenistan 16:1 Macau
21. Februar 2017 in Sapporo, Japan
Olympische Spiele
Teilnahmen keine
Weltmeisterschaft
Teilnahmen keine
(Stand: 26. Februar 2017)

Die Turkmenische Eishockeynationalmannschaft der Herren existiert seit 2011. Sie wird von der Turkmenistanyň gyşgy sport görnüşleriniň milli merkezi organisiert.

Das turkmenische Eishockey erhielt 2006 einen großen Schub, nachdem Staatspräsident Saparmyrat Nyýazow ein Eisstadion im Kopet-Dag-Gebirge bauen ließ. Das 2011 gebildete Nationalteam spielte 2013 erstmals international in einem Freundschaftsspiel gegen Minsk. Seit 2015 ist der Turkmenistanyň gyşgy sport görnüşleriniň milli merkezi Mitglied der IIHF.

2017 nahm Turkmenistan erstmals an einem IIHF-Wettbewerb teil. Bei den Asien-Winterspielen gewann Turkmenistan alle Spiele in der Division II und erreichte damit Platz 11 von 18 Mannschaften. Wenige Wochen später verzichtete die Mannschaft aber trotz vorheriger Meldung kurzfristig auf die Teilnahme am IIHF Challenge Cup of Asia 2017. Für das Jahr 2018 ist die erstmalige Teilnahme des Landes am Weltmeisterschaftsturnier der Qualifikation zur Division III geplant.

Platzierungen bei den Winter-Asienspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 – 11. Platz (1. Platz Division II)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]