Turkmenische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turkmenistan
Football Federation of Turkmenistan.svg
Spitzname(n) Schwarze Pferde
Verband Football Association of Turkmenistan
Konföderation AFC
Trainer TurkmenistanTurkmenistan Amangylych Kochumov[1]
Rekordtorschütze Çariýar Muhadow (13)
FIFA-Code TKM
FIFA-Rang 128. (277 Punkte)
(Stand: 7. April 2016)[2]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
131 Spiele
52 Siege
25 Unentschieden
54 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
KasachstanKasachstan Kasachstan 1:0 Turkmenistan Turkmenistan 1992Turkmenistan
(Almaty, Kasachstan; 1. Juni 1992)
Höchster Sieg
TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan 11:0 Afghanistan Afghanistan 2002Afghanistan
(Aşgabat, Turkmenistan; 19. November 2003)
Höchste Niederlage
KuwaitKuwait Kuwait 6:1 Turkmenistan Turkmenistan 1997Turkmenistan
(Kuwait-Stadt, Kuwait; 10. Februar, 2000)
Erfolge bei Turnieren
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 2004)
Beste Ergebnisse Gruppenphase (2004)
(Stand: 17. November 2015)

Die turkmenische Fußballnationalmannschaft ist die Nationalmannschaft der ehemaligen Sowjetrepublik Turkmenistan in Asien.

Turkmenistan ist es bisher noch nicht gelungen, sich für eine Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Die bisher größten Erfolge bei internationalen Wettbewerbem sind die überraschende Qualifikation für die Fußball-Asienmeisterschaft 2004, wo die Mannschaft nach Spielen gegen Saudi-Arabien (2:2), gegen den Irak (2:3) und Usbekistan (0:1) als Drittplatzierter in der Vorrunde ausschied, sowie der zweite Platz beim AFC Challenge Cup 2010 (Finalniederlage gegen Nordkorea im Elfmeterschießen).

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asienmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AFC Challenge Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: AFC Challenge Cup

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, 7. April 2016. Abgerufen am 7. April 2016