Turmhügel Rüssenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Turmhügel Rüssenbach
Turmhügel Rüssenbach – Ansicht aus nordöstlicher Richtung (September 2013)

Turmhügel Rüssenbach – Ansicht aus nordöstlicher Richtung (September 2013)

Entstehungszeit: 1129 erwähnt
Burgentyp: Niederungsburg, Motte
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Ebermannstadt-Rüssenbach
Geographische Lage 49° 46′ 19,8″ N, 11° 9′ 33,4″ OKoordinaten: 49° 46′ 19,8″ N, 11° 9′ 33,4″ O
Höhe: 310 m ü. NHN

Der Turmhügel Rüssenbach ist eine abgegangene Wasserburg vom Typus einer Turmhügelburg (Motte) am Nordrand von Rüssenbach, einem Ortsteil des Marktes Ebermannstadt im Landkreis Forchheim in Bayern.

Die 1129 erwähnte und 1525 im Bauernkrieg zerstörte Burg war Stammsitz derer von Rüssenbach, später kam sie an die Stiebar von Buttenheim.

Von der ehemaligen Motte ist nichts erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Rüssenbach in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.