Turmhügel Riedburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Turmhügel Riedburg
Staat Deutschland
Ort Geldersheim-„Steyershügel“
Entstehungszeit 1240 erstmals erwähnt
Burgentyp Niederungsburg, Motte
Erhaltungszustand Burgstall
Geographische Lage 50° 1′ N, 10° 9′ OKoordinaten: 50° 1′ 21,2″ N, 10° 8′ 37,5″ O
Höhenlage 220 m ü. NN
Turmhügel Riedburg (Bayern)

Der Turmhügel Riedburg ist eine abgegangene Turmhügelburg (Motte) um Flurbereich „Steyershügel“ 2200 Meter südsüdwestlich der Kirche von Geldersheim im Landkreis Schweinfurt in Bayern.

Von der 1240 erstmals erwähnten Mottenanlage ist der Turmhügel eingeebnet und sind keine weiteren Reste vorhanden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Habel, Helga Himen (Bearb.): Denkmäler in Bayern – Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Geländedenkmäler: Band VI. Unterfranken, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.), R. Oldenbourg Verlag, 1986.
  • Björn-Uwe Abels: Die vor- und frühgeschichtlichen Geländedenkmäler Unterfrankens. (Materialhefte zur bayerischen Vorgeschichte, Reihe B, Band 6). Verlag Michael Lassleben, Kallmünz 1979, ISBN 3-7847-5306-X, S. 171–172.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]