Turnaround

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Turnaround (von englisch turn around für ‚umdrehen‘) ist ein Anglizismus zur Bezeichnung eines Umschwungs oder einer Umkehr, meist hin zum Positiven. Seltener werden im Deutschen auch die Schreibweisen Turn around und Turn-around verwendet.

Der Begriff wird insbesondere in der Wirtschaft verwendet – das Wiedererreichen der Gewinnzone für ein Unternehmen wird als Turnaround bezeichnet –; daneben ist der Begriff in einer Reihe von Fachsprachen in teils verschiedenen Bedeutungen in Gebrauch.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Wirtschaft wird das Wiedererreichen der Erfolgsspur für ein Unternehmen als Turnaround bezeichnet. Bei gewinnorientierten Unternehmen wird dies häufig gleichgesetzt mit dem Wiedererreichen der Gewinnzone, aber auch jede andere den Unternehmenserfolg messende Größe kann als Bezug genommen werden. Auch beim Umschwung des Trends einer Aktie hin zum Kurswachstum spricht man von einem Turnaround.

Ein kränkelndes Unternehmen wieder auf den Erfolgspfad zurückzuführen, ist als ein anspruchsvolles Managerziel auch in der Managementliteratur häufig unter dem Begriff Turnaround zu finden. Befindet sich das Unternehmen bei Beginn der Bemühungen in einer Krise, so spricht man statt Turnaround von einer Sanierung oder Restrukturierung. Die möglichen Aktivitäten selbst sind beim Turnaround die gleichen wie bei der Sanierung – nur die Ausgangslage ist beim Turnaround vergleichsweise komfortabler. Zu den möglichen Maßnahmen zählen Einsparungen, beispielsweise durch Produktivitätsverbesserungen und Abbau von Arbeitsplätzen. Je später gegengesteuert wird, umso schwerer gestaltet es sich, das Unternehmen auf den Erfolgspfad zurückzuführen.[1]

Instandhaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Instandhaltungsprozessen wird der Zyklus der Abschaltung (Stillstand/Shutdown, TAR, Revision), Wartung, Inspektion, Instandsetzung, Verbesserung und Wiederinbetriebnahme als Turnaround bezeichnet.

Luftfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Luftfahrt bezeichnet man als Turnaround (Umdrehzeit) die Zeit, die ein Flugzeug am Boden ist (Boden-Turnaround), sowie die in dieser Zeit stattfindenden Abfertigungstätigkeiten wie Reinigungsarbeiten, Betankung, Be- und Entladung und Catering.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Jazzharmonik#Turnaround und Progression (Musik).

Dramaturgie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Umschwung.

Weitere Bedeutungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Turn-around, Name eines Faltrades
  • Turnaround, Album der irischen Pop-Gruppe Westlife
  • Turn Around, Lied des US-amerikanischen Rappers Flo Rida.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. C. Lymbersky: International Turnaround Management Standard: A corporate restructuring and transformation process: Version 1.1. Management Laboratory Press, 2013, S. 53–56.