U-17-Fußball-Südamerikameisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
U-17-Fußball-Südamerikameisterschaft
Logo
Verband CONMEBOL
Erstaustragung 1985
Mannschaften 10
Spielmodus Ligasystem (Vorrunde mit 2 Gruppen à 5 Mannschaften und Finalrunde mit 6 Mannschaften)
Titelträger Argentinien Argentinien (4. Titel)
Rekordsieger Brasilien Brasilien (12 Titel)
Website www.conmebol.com
Qualifikation für U-17-Fußball-Weltmeisterschaft

Die U-17-Fußball-Südamerikameisterschaft (span. Campeonato Sudamericano Sub-17; portugiesisch Sul-Americano Sub 17) ist ein Fußballwettbewerb zwischen den Nationalmannschaften Südamerikas für männliche Fußballspieler unter 17 Jahren und dient zudem als Qualifikationsturnier für die U-17-Fußball-Weltmeisterschaft. Es wurde erstmals 1985 anlässlich der U-16-Fußball-Weltmeisterschaft 1985 ausgetragen und findet seit 1991 im Zweijahresrhythmus statt. Nachdem die FIFA für die WM 1991 die Altersgrenze von 16 auf 17 Jahre erhöhte, zog auch die CONMEBOL nach.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit treten die 10 CONMEBOL-Mitglieder zunächst in zwei Gruppen à 5 Teams an, wobei jeder gegen jeden spielt. Die besten drei Mannschaften qualifizieren sich für die 2. Runde in der wieder jeder gegen jeden spielt. Davon abweichend trafen 2009 die beiden besten Mannschaften der ersten Gruppenphase sofort im Finale aufeinander, während die Zweit- und Drittplatzierten in einer weiteren Gruppenphase die Plätze 3 bis 6 ausspielten. Bis 2005 qualifizierten sich nur die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe für die 2. Gruppenphase, wobei abweichend davon 1999 die 2. Runde im K. o.-System gespielt wurde.

Seit 2007 als das Teilnehmerfeld der WM auf 24 erhöht wurde, qualifizieren sich die vier besten Mannschaften für die U-17-Weltmeisterschaft. Zuvor waren es die drei besten Mannschaften oder die zwei besten wenn der WM-Gastgeber eine südamerikanische Mannschaft und damit automatisch qualifiziert war.

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz drei
Sieger Ergebnis Zweiter Platz Dritter Platz Ergebnis Vierter Platz
als U-16 Wettbewerb ausgetragen
1985
Details
Argentinien Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Brasilien 1968
Brasilien
Ecuador
Ecuador
(Ligasystem) Chile
Chile
1986
Details
Peru Bolivien
Bolivien
(Ligasystem) Brasilien 1968
Brasilien
Ecuador
Ecuador
(Ligasystem) Argentinien
Argentinien
1988
Details
Ecuador Brasilien 1968
Brasilien
(Ligasystem) Argentinien
Argentinien
Kolumbien
Kolumbien
(Ligasystem) Paraguay 1988
Paraguay
ab 1991 als U-17 Wettbewerb ausgetragen
1991
Details
Paraguay Brasilien 1968
Brasilien
(Ligasystem) Uruguay
Uruguay
Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Chile
Chile
1993
Details
Kolumbien Kolumbien
Kolumbien
(Ligasystem) Chile
Chile
Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Brasilien
Brasilien
1995
Details
Peru Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Argentinien
Argentinien
Uruguay
Uruguay
(Ligasystem) Chile
Chile
1997
Details
Paraguay Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Argentinien
Argentinien
Chile
Chile
(Ligasystem) Paraguay
Paraguay
1999
Details
Uruguay Brasilien
Brasilien
5:0 Paraguay
Paraguay
Uruguay
Uruguay
4:2 Argentinien
Argentinien
2001
Details
Peru Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Argentinien
Argentinien
Paraguay
Paraguay
(Ligasystem) Venezuela 1954
Venezuela
2003
Details
Bolivien Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Brasilien
Brasilien
Kolumbien
Kolumbien
(Ligasystem) Uruguay
Uruguay
2005
Details
Venezuela Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Uruguay
Uruguay
Ecuador
Ecuador
(Ligasystem) Kolumbien
Kolumbien
2007
Details
Ecuador Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Kolumbien
Kolumbien
Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Peru
Peru
2009
Details
Chile Brasilien
Brasilien
2:2
6:5 i. E.
Argentinien
Argentinien
Uruguay
Uruguay
(Ligasystem) Kolumbien
Kolumbien
2011
Details
Ecuador Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Uruguay
Uruguay
Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Ecuador
Ecuador
2013
Details
Argentinien Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Venezuela
Venezuela
Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Uruguay
Uruguay
2015
Details
Paraguay Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Argentinien
Argentinien
Ecuador
Ecuador
(Ligasystem) Paraguay
Paraguay
2017
Details
Brasilien Brasilien
Brasilien
(Ligasystem) Chile
Chile
Paraguay
Paraguay
(Ligasystem) Kolumbien
Kolumbien
2019
Details
Peru Argentinien
Argentinien
(Ligasystem) Chile
Chile
Paraguay
Paraguay
(Ligasystem) Ecuador
Ecuador

Rangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach 18 Turnieren

Rang Land Sieger Zweiter Dritter Vierter
1 Brasilien Brasilien 12 3 1 1
2 Argentinien Argentinien 4 6 4 2
3 Kolumbien Kolumbien 1 1 2 4
4 Bolivien Bolivien 1
5 Uruguay Uruguay 3 3 2
6 Chile Chile 2 1 3
7 Paraguay Paraguay 1 3 3
8 Venezuela Venezuela 1 1
9 Ecuador Ecuador 4 2
10 Peru Peru 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]