U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FIFA U-16-Weltmeisterschaft 1999
FIFA U-16 World Championship 1999
Anzahl Nationen 16
Weltmeister BrasilienBrasilien Brasilien (2. Titel)
Austragungsort NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Eröffnungsspiel 10. November 1999
Endspiel 27. November 1999
Spiele 32
Tore 93 (∅: 2,91 pro Spiel)
Zuschauer 218.400 (∅: 6.825 pro Spiel)
Torschützenkönig GhanaGhana Ishmael Addo (7 Tore)
Bester Spieler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Landon Donovan
Gelbe Karten 122 (∅: 3,81 pro Spiel)
Gelb-Rote Karten (∅: 0,06 pro Spiel)
Rote Karten (∅: 0,16 pro Spiel)

Die 8. U-17-Fußball-Weltmeisterschaft fand vom 10. bis zum 27. November 1999 in Neuseeland statt. Titelverteidiger war die Nationalmannschaft von Brasilien, die ihren Titel verteidigte. Die Auswahl des DFB konnte sich erneut nach 1997 für das Turnier qualifizieren.

Spielorte[Bearbeiten]

Spielorte 1999 in Neuseeland
Spielort Stadion Kapazität
Auckland North Harbour Stadium 25.000
Napier McLean Park 21.000
Christchurch Queen Elizabeth II Park 20.000
Dunedin Carisbrook 29.000

Teilnehmer[Bearbeiten]

3 aus Europa DeutschlandDeutschland
Deutschland
SpanienSpanien
Spanien
PolenPolen
Polen
3 aus Südamerika BrasilienBrasilien
Brasilien
Paraguay 1990Paraguay
Paraguay
UruguayUruguay
Uruguay
3 aus Nord- und Mittelamerika JamaikaJamaika
Jamaika
MexikoMexiko
Mexiko
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
3 aus Afrika Burkina FasoBurkina Faso
Burkina Faso
GhanaGhana
Ghana
MaliMali
Mali
2 aus Asien KatarKatar
Katar
ThailandThailand
Thailand
 
2 aus Ozeanien AustralienAustralien
Australien
NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
 

Mannschaften aus dem deutschsprachigen Raum[Bearbeiten]

Die U-17 des DFB konnte sich zum dritten Mal in Folge seit 1995 für das Turnier qualifizieren, knüpfte aber nicht an den Erfolg bei der letzten Weltmeisterschaft an, als man noch das Halbfinale erreichte. Diesmal schied man nach zwei torlosen Unentschieden und einer Niederlage bereits nach der Vorrunde aus. Überzeugen konnten beide Torleute, Jan Schlösser und Dennis Eilhoff sowie die Abwehrreihe, da vor allem Florian Thorwart, Torsten Reuter und Michael Fink. Mittelfeld und Sturm ließen es hingegen an Kreativität und Durchschlagskraft fehlen, was sich auch an nur einem geschossenen Tor in drei Spielen zeigte. Trotz dieses eher mäßigem Abschneidens schafften es drei Spieler im weiteren Verlauf ihrer Karriere bis in die A-Nationalmannschaft des DFB: Andreas Hinkel, Thomas Hitzlsperger und Andreas Görlitz, bezeichnenderweise alles eher defensiv ausgerichtete Spieler. Mit Florian Kringe und Michael Fink entsprangen diesem Team noch zwei Bundesligastammspieler während der restliche Kader entweder in der 2. Liga oder im Amateurfußball Fuß fasste.

DFB-Auswahl
Spieler Verein Spiele
1 Jan Schlösser FC Bayern München 2
2 Torsten Reuter 1. FC Kaiserslautern 2
3 Lars Finke Energie Cottbus 1
4 Florian Thorwart Borussia Dortmund 3
5 Hannes Wilking Werder Bremen 2
6 Markus Feulner FC Bayern München 3
7 Florian Kringe Borussia Dortmund 3
8 Thomas Hitzlsperger FC Bayern München 3
9 Florian Heller FC Bayern München 3
10 Andreas Hinkel VfB Stuttgart 3
11 Leonhard Haas FC Bayern München 3
12 Dennis Eilhoff Arminia Bielefeld 2
13 Michael Fink VfB Stuttgart 3
14 Stefan Beckert FC Carl Zeiss Jena 3
15 Andreas Görlitz TSV 1860 München 2
16 Thomas Wörle FC Augsburg 0
17 Daniel Niemann Werder Bremen 2
18 Jürgen Schmid FC Bayern München 2

Weitere bekannte Spieler des Turniers[Bearbeiten]

Michael Essien (Ghana); Joshua Kennedy (Australien); DaMarcus Beasley (USA); Adriano (Brasilien).

Modus[Bearbeiten]

  • Die Vorrunde wird in vier Gruppen mit je vier Mannschaften gespielt.
  • Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.
  • Ab dem Viertelfinale wird im K.-o.-System weitergespielt.

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 4:2 7
2 UruguayUruguay Uruguay 3 6:2 4
3 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3 3:8 3
4 PolenPolen Polen 3 3:4 2
10.11.1999 Neuseeland USA 1:2
11.11.1999 Uruguay Polen 1:1
13.11.1999 Neuseeland Uruguay 0:5
13.11.1999 USA Polen 1:1
16.11.1999 Polen Neuseeland 1:2
16.11.1999 USA Uruguay 1:0


Gruppe B[Bearbeiten]

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 GhanaGhana Ghana 3 12:2 7
2 MexikoMexiko Mexiko 3 5:4 6
3 SpanienSpanien Spanien 3 7:2 4
4 ThailandThailand Thailand 3 1:17 0
11.11.1999 Ghana Spanien 1:1
11.11.1999 Mexiko Thailand 4:0
13.11.1999 Spanien Thailand 6:0
13.11.1999 Ghana Mexiko 4:0
16.11.1999 Thailand Ghana 1:7
16.11.1999 Spanien Mexiko 0:1


Gruppe C[Bearbeiten]

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 AustralienAustralien Australien 3 4:3 6
2 BrasilienBrasilien Brasilien 3 2:1 5
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 3 1:2 2
4 MaliMali Mali 3 0:1 2
12.11.1999 Brasilien Australien 2:1
12.11.1999 Mali Deutschland 0:0
14.11.1999 Australien Deutschland 2:1
14.11.1999 Brasilien Mali 0:0
17.11.1999 Deutschland Brasilien 0:0
17.11.1999 Australien Mali 1:0


Gruppe D[Bearbeiten]

Rang Land Spiele Tore Punkte
1 Paraguay 1990Paraguay Paraguay 3 9:2 7
2 KatarKatar Katar 3 6:3 6
3 Burkina FasoBurkina Faso Burkina Faso 3 4:4 4
4 JamaikaJamaika Jamaika 3 0:10 0
12.11.1999 Jamaika Burkina Faso 0:1
12.11.1999 Paraguay Katar 2:0
14.11.1999 Burkina Faso Katar 1:2
14.11.1999 Jamaika Paraguay 0:5
17.11.1999 Katar Jamaika 4:0
17.11.1999 Burkina Faso Paraguay 2:2


Finalrunde[Bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten]

20.11.1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  – MexikoMexiko Mexiko 3:2
20.11.1999 GhanaGhana Ghana  – UruguayUruguay Uruguay 3:2 n.V.
21.11.1999 AustralienAustralien Australien  – KatarKatar Katar 1:0
21.11.1999 Paraguay 1990Paraguay Paraguay  – BrasilienBrasilien Brasilien 1:4

Halbfinale[Bearbeiten]

24.11.1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  – AustralienAustralien Australien 2:2 n.V., 6:7 i.E.
24.11.1999 GhanaGhana Ghana  – BrasilienBrasilien Brasilien 2:2 n.V., 2:4 i.E.

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

27.11.1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  – GhanaGhana Ghana 0:2

Finale[Bearbeiten]

27.11.1999 AustralienAustralien Australien  – BrasilienBrasilien Brasilien 0:0 n.V., 7:8 i.E.

Weblinks[Bearbeiten]