U-Bahnhof Karl-Preis-Platz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl-Preis-Platz
U-Bahn.svg
U-Bahnhof in München
Karl-Preis-Platz
U-Bahnhof Karl-Preis-Platz
Basisdaten
Ortsteil Ramersdorf
Eröffnet 18. Oktober 1980
Gleise (Bahnsteig) 2 (Mittelbahnsteig)
Koordinaten 48° 7′ 5″ N, 11° 36′ 31″ OKoordinaten: 48° 7′ 5″ N, 11° 36′ 31″ O
Nutzung
Strecke(n) Stammstrecke 2
Linie(n) U2 U7
Umstiegsmöglichkeiten Bus 55 59 145 155 213
RVO 9551

Der U-Bahnhof Karl-Preis-Platz in München wurde am 18. Oktober 1980 eröffnet. Er wird von der Linie U2 und seit dem 12. Dezember 2011 von der Verstärkungslinie U7, die nur in der Hauptverkehrszeit fährt, bedient.

Der Bahnhof liegt unter der Claudius-Keller-Straße im Stadtteil Ramersdorf. Die Hintergleiswände sind mit großen graubeigen Wandpaneelen verkleidet, der Boden ist mit Isarkiesel-Kunststeinen gepflastert, die Stützen sind mit graubeigen Fliesen bedeckt und die mit zwei Lichtbändern ausgestattete Decke ist mit Aluminium-Lamellen verblendet. Während man am westlichen Ende über eine Rampe an die Oberfläche gelangt, führt am östlichen Ende eine Treppe in ein Sperrengeschoss, aus dem die Kreuzung Claudius-Keller-Straße/Rosenheimer Straße erreicht wird.

Den Namen erhielt der U-Bahnhof nach dem dort liegenden Karl-Preis-Platz, Claudius-Keller-Straße Ecke Rosenheimer Straße, welcher nach Karl Sebastian Preis benannt wurde, SPD-Stadtrat in München und Gründer der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG.

Linie Linienverlauf
U2 Feldmoching – Hasenbergl – Dülferstraße – Harthof – Am Hart – Frankfurter Ring – Milbertshofen – Scheidplatz – Hohenzollernplatz – Josephsplatz – Theresienstraße – Königsplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Fraunhoferstraße – Kolumbusplatz – Silberhornstraße – Untersbergstraße – Giesing – Karl-Preis-Platz – Innsbrucker Ring – Josephsburg – Kreillerstraße – Trudering – Moosfeld – Messestadt West – Messestadt Ost
U7 Olympia-Einkaufszentrum – Georg-Brauchle-Ring – Westfriedhof – Gern – Rotkreuzplatz – Maillingerstraße – Stiglmaierplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Fraunhoferstraße – Kolumbusplatz – Silberhornstraße – Untersbergstraße – Giesing – Karl-Preis-Platz – Innsbrucker Ring – Michaelibad – Quiddestraße – Neuperlach Zentrum

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U-Bahnhof Karl-Preis-Platz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien