U-Bahnhof Messe Ost/Gruga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Messe Ost/Gruga
Stadtbahn.svg
U-Bahnhof in Essen
Messe Ost/Gruga
Bahnsteig
Basisdaten
Ortsteil Rüttenscheid
Eröffnet 1. Juni 1986
Gleise (Bahnsteig) 2
Koordinaten 51° 25′ 49″ N, 7° 0′ 0″ OKoordinaten: 51° 25′ 49″ N, 7° 0′ 0″ O
Nutzung
Strecke(n) Südstrecke
Linie(n) U 11
Umstiegsmöglichkeiten Alfredbrücke: 142 NE13

Der U-Bahnhof Messe Ost/Gruga ist eine unterirdische Stadtbahnstation der Stadtbahn Essen im Essener Stadtteil Rüttenscheid nahe dem namensgebenden Messegelände und der Gruga. Sie ist die südlichste Station der Stadtbahn Essen in Tunnellage, jedoch nicht die südlichste Tunnelstation Essens. Diese ist der U-Bahnhof Florastraße an der Straßenbahnstrecke nach Bredeney.

Lage und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der U-Bahnhof verfügt über zwei Gleise mit Mittelbahnsteig. Sie können über Treppen, Rolltreppen sowie barrierefrei mit einer Aufzugsanlage durch insgesamt sechs Eingänge erreicht werden.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juni 1986 wurde die Stadtbahnstation Messe Ost/Gruga im Zuge der Inbetriebnahme des unterirdischen Streckenabschnitts Südstrecke zwischen Philharmonie/Saalbau und Messe/Bredeney für die Stadtbahnlinien U11 sowie die Straßenbahnlinie 101 und 107 eröffnet, die sich am U-Bahnhof Martinstraße verzweigt. Dabei verkehrt die Stadtbahnlinie U11 zur Messe und die Straßenbahnen nach Bredeney. Vorher fuhr hier die Straßenbahnlinie 111 entlang der B 224. Seit dem Tunnelbau ist sie durch die U11 ersetzt.

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtbahnhof wird heute von der Linie U11 bedient. Sie wird, wie auch der übrige ÖPNV, von der Ruhrbahn bedient.

Linie Verlauf Takt
U 11 GE-Horst, Buerer Straße – Schloss Horst GE-Horst, Fischerstraße – E-Karnap, Alte Landstraße – Boyer Straße – E-Karnap, Arenbergstraße – E-Altenessen, Heßlerstraße – II. Schichtstraße –U Karlsplatz U Altenessen Mitte U Kaiser-Wilhelm-Park U Altenessen Bf Deutsche Bahn AG-Logo.svg S-Bahn U Bäuminghausstraße – U Bamlerstraße – U Universität Essen U Berliner Platz U Hirschlandplatz U Essen Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg S-Bahn U Philharmonie U Rüttenscheider Stern U Martinstraße U Messe Ost/Gruga Essen, Messe West/Süd/Gruga 10 min

Durch nahe den Ausgängen gelegene oberirdische Haltestelle Alfredbrücke bestehen Umsteigemöglichkeiten zu den folgenden Buslinien der Ruhrbahn.

Linie Verlauf
142 Annental, Betriebshof Ruhrallee – Rellinghausen – Stadtwaldplatz – Rüttenscheid Martinstraße – Alfredbrücke – Messe Essen/Gruga – Messe West/Süd/Gruga – Büropark Bredeney – Schuir Abzweig Flughafen – Schwimmbad Kettwig – Kettwiger Markt – Kettwig S-Bahn-Logo.svg
NE13 Essen Hbf – Philharmonie – Rüttenscheider Stern – Rüttenscheid Martinstraße – Alfredbrücke – Messe Essen/Gruga – Messe West/Süd/Gruga – Sommerburgstr. – Schuir – Kettwiger Markt – Kettwig S-Bahn-Logo.svg

Planungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seitens der Stadt Essen gibt es diverse Überlegungen die Südstrecke mit einem einheitlichen System zu befahren. Aus Kostengründen sind diese Pläne auf Eis gelegt.[2]

Weiterführende Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: U-Bahnhof Messe Ost/Gruga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haltestellenplan auf VRR.de
  2. Der Westen, 23. September 2010: Evag legt Pläne für Südstrecke auf Eis