UCI-Paracycling-Straßenweltmeisterschaften 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der UCI-Paracycling-Straßenweltmeisterschaften 2014

Die UCI-Paracycling-Straßenweltmeisterschaften 2014 fanden vom 28. August bis zum 1. September 2014 in Greenville, South Carolina, statt. Es waren die ersten Paracycling-Straßenweltmeisterschaften in den Vereinigten Staaten seit 1998 in Colorado Springs.[1]

Am Start waren 291 Sportlerinnen und Sportler aus 44 Ländern.[2]

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitfahren Klasse B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen - WB (24,9 km)
# Fahrerin/Pilotin Nationalität Zeit
Gouden medaille.svg Yurie Kanuma/
Mai Tanaka
JapanJapan JPN 34:46,04 min
Zilveren medaille.svg Emma Foy/
Laura Fairweather
NeuseelandNeuseeland NZL + 51,14 s
Bronzen medaille.svg Lora Turnham/
Corinne Hall
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 1:25,18 min
Männer - MB (24,9 km)
# Fahrer/Pilot Nationalität Zeit
Gouden medaille.svg Ivano Pizzi/
Lucca Pizzi
ItalienItalien ITA 31:26,98 h
Zilveren medaille.svg Vincent ter Schure/
Timo Fransen
NiederlandeNiederlande NED + 13,79 s
Bronzen medaille.svg Marcin Polak/
Michael Ladosz
PolenPolen POL + 22,54 s

Straßenrennen Klasse B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen - WB (69,3 km)
# Fahrerin/Pilotin Nationalität Zeit
Gouden medaille.svg Laura Turnham/
Corinne Hall
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:08,28 h
Zilveren medaille.svg Katie-George Dunlevy/
Eve McCrystal
IrlandIrland IRL gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Jozefa Benitez Guzman/
Judit Masdeu Cort
SpanienSpanien ESP gl. Zeit
Männer - MB (108,9 km)
# Fahrer/Pilot Nationalität Zeit
Gouden medaille.svg Carlos Gonzalez Garcia/
Noel Martin Infante
SpanienSpanien ESP 02:23,07 h
Zilveren medaille.svg Damien Debeaupuits/
Mickaël Dhinnin
FrankreichFrankreich FRA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Rinne Oost/
Cor van Leeuwen
NiederlandeNiederlande NED + 2:49 min

Zeitfahren Klasse C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (min)
WC1 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Jayme Richardson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 39:22,55
Zilveren medaille.svg Jieli Li China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 43:43,70
WC2 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Allison Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 27:53,74
Zilveren medaille.svg Raquel Acinas Poncelas SpanienSpanien ESP 29:01,89
Bronzen medaille.svg Zeng Sini China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 29:17,91
WC3 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Jamie Whitmore Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 26:28,92
Zilveren medaille.svg Denise Schindler DeutschlandDeutschland DEU disqualifiziert[3]
WC4 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Megan Fisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 26:00,51
Zilveren medaille.svg Shawn Morelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 26:20,41
Bronzen medaille.svg Susan Powell AustralienAustralien AUS 26:53,32
WC5 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Sarah Storey Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 23:41,91
Zilveren medaille.svg Anna Harkowska PolenPolen POL 24:31,11
Bronzen medaille.svg Samantha Heinrich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 25:06,33
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
MC1 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Michael Teuber DeutschlandDeutschland DEU 24:42,78
Zilveren medaille.svg Giancarlo Masini ItalienItalien ITA 25:56,73
Bronzen medaille.svg Li Zhangyu China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 25:58,57
MC2 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Aaron Keith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 24:19,37
Zilveren medaille.svg Arslan Gilmutdinow RusslandRussland RUS 24:45,92
Bronzen medaille.svg Liang Guihua China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 24:54,81
MC3 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Eoghan Clifford IrlandIrland IRL 22:44,61
Zilveren medaille.svg Sergei Ustinow RusslandRussland RUS 23:19,49
Bronzen medaille.svg Fabio Anobile ItalienItalien ITA 23:31,70
MC4 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Jiri Bouska TschechienTschechien CZE 33:24,33
Zilveren medaille.svg Jozef Metelka SlowenienSlowenien SLO 33:30,28
Bronzen medaille.svg Sergei Pudow RusslandRussland RUS 33:48,93
MC5 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Jehor Dementjew UkraineUkraine UKR 32:36,81
Zilveren medaille.svg Wolfgang Eibeck OsterreichÖsterreich AUT 32:43,29
Bronzen medaille.svg Daniel Abraham Gebru NiederlandeNiederlande NED 33:26,11

Straßenrennen Klasse C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit
Frauen - WC1 (30,6 km)
Gouden medaille.svg Li Jieli China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 1:14,59 h
Zilveren medaille.svg Jayme Richardson AustralienAustralien AUS gl. Zeit
Frauen - WC2 (51 km)
Gouden medaille.svg Allison Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:36,20 h
Zilveren medaille.svg Raquel Ancinas Poncelas SpanienSpanien ESP + 2,12 min
Bronzen medaille.svg Alyda Norbruis NiederlandeNiederlande NED + 6,35 min
Frauen - WC3 (51 km)
Gouden medaille.svg Jamie Whitmore Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:35,54 h
Zilveren medaille.svg Denise Schindler DeutschlandDeutschland GER gl. Zeit
Frauen - WC4 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Shawn Morelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:32:52 h
Zilveren medaille.svg Susan Powell AustralienAustralien AUS gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Ruan Jianping China VolksrepublikVolksrepublik China CHN + 15,58 min
Frauen - WC5 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Sarah Storey Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:32,12 h
Zilveren medaille.svg Anna Harkowska PolenPolen POL gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Mariela Analia Delgado ArgentinienArgentinien ARG gl. Zeit
# Fahrer Nationalität Zeit
Männer - MC1 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Pierre Senska DeutschlandDeutschland GER 1:32,14 h
Zilveren medaille.svg Michael Teuber DeutschlandDeutschland GER gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Arnoud Nijhuis NiederlandeNiederlande NED gl. Zeit
Männer - MC2 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Alvaro Galvis Becerra KolumbienKolumbien COL 1:32,13 h
Zilveren medaille.svg Ivo Koblasa TschechienTschechien CZE gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Victor Hugo Garrido Marquez VenezuelaVenezuela VEN gl. Zeit
Männer - MC3 (71,4 km)
Gouden medaille.svg Eoghan Clifford IrlandIrland IRL 1:47,46 h
Zilveren medaille.svg Steffen Warias DeutschlandDeutschland GER + 1,52 min
Bronzen medaille.svg Fabio Anobile ItalienItalien ITA gl. Zeit
Männer - MC4 (81,6 km)
Gouden medaille.svg Michele Pittacolo ItalienItalien ITA 1:54,24 h
Zilveren medaille.svg Sergei Pudow RusslandRussland RUS gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Jiri Bouska TschechienTschechien CZE gl. Zeit
Männer - MC5 (81,6 km)
Gouden medaille.svg Alistair Donohoe AustralienAustralien AUS 1:54,24 h
Zilveren medaille.svg Laura Cesar Chaman BrasilienBrasilien BRA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Jose Frank Rodriguez Dominikanische RepublikDominikanische Republik DOM gl. Zeit

Zeitfahren Klasse T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (min)
Frauen - T1 (8,3 km)
Gouden medaille.svg Shelley Gautier KanadaKanada CAN 21:10,68
Zilveren medaille.svg Bianca Woolford AustralienAustralien AUS 23:20,44
Bronzen medaille.svg Swetlana Perowa RusslandRussland RUS 30:32,28
Frauen - T2 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Carol Cooke AustralienAustralien AUS 31:23,46
Zilveren medaille.svg Marie-Eve Croteau KanadaKanada CAN 33:35,97
Bronzen medaille.svg Jill Walsh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 35:41,29
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
Männer - T1 (8,3 km)
Gouden medaille.svg Quentin Aubague FrankreichFrankreich FRA 18:25,66
Zilveren medaille.svg Jiri Hindr TschechienTschechien CZE 18:53,79
Bronzen medaille.svg Sergei Semoschkin RusslandRussland RUS 19:27,67
Männer - T2 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Hans-Peter Durst DeutschlandDeutschland GER 28:31,15
Zilveren medaille.svg Ryan Boyle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 29:59,37
Bronzen medaille.svg David Stone Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 30:33,03

Straßenfahren Klasse T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (h)
Frauen - WT1 (20,4 km)
Gouden medaille.svg Shelley Gautier KanadaKanada CAN 0:56,34
Zilveren medaille.svg Bianca Woolford AustralienAustralien AUS 0:56,57
Bronzen medaille.svg Julia Sibagatowa RusslandRussland RUS 0:58,13
Frauen - WT2 (30,6 km)
Gouden medaille.svg Carol Cooke AustralienAustralien AUS 1:02,43
Zilveren medaille.svg Jill Walsh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:10,12
Bronzen medaille.svg Jana Majunke DeutschlandDeutschland GER 1:16,25
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
Männer - MT1 (20,4 km)
Gouden medaille.svg Quentin Aubague FrankreichFrankreich FRA 47,13
Zilveren medaille.svg Jiri Hindr TschechienTschechien CZE 49,18
Bronzen medaille.svg Sergei Semoschkin RusslandRussland RUS 49,41
Männer - T2 (30,6 km)
Gouden medaille.svg Hans-Peter Durst DeutschlandDeutschland GER 46,59
Zilveren medaille.svg David Stone Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Giorgio Farroni ItalienItalien ITA gl. Zeit

Zeitfahren Klasse H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (min)
Frauen - WH2 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Justine Asher SudafrikaSüdafrika RSA 48:49,85
Frauen - WH3 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Alicia Brelsford Dana Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 31:56,04
Zilveren medaille.svg Karen Darke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 32:12,95
Bronzen medaille.svg Renata Kaluza PolenPolen POL 33:27,14
Frauen – WH4 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Doyeon Lee Korea SudSüdkorea KOR 30:51,50
Zilveren medaille.svg Swetlana Moschkowitsch RusslandRussland RUS 31:10,44
Bronzen medaille.svg Christiane Reppe DeutschlandDeutschland DEU 31:30,18
Frauen - WH5 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Andrea Eskau DeutschlandDeutschland GER 29:19,70
Zilveren medaille.svg Laura de Vaan NiederlandeNiederlande NLD 29:34,48
Bronzen medaille.svg Dorothee Vieth DeutschlandDeutschland DEU 30:15,36
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
Männer - MH1 (8,3 km)
Gouden medaille.svg Timothy Williams NeuseelandNeuseeland NZL 22:34,74
Zilveren medaille.svg Nicolas Pieter Du Preez SudafrikaSüdafrika RSA 22:55,83
Bronzen medaille.svg Teppo Polvi FinnlandFinnland FIN 23:39,98
Männer - MH2 (16,6 km)
Gouden medaille.svg William Groulx Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 29:28,31
Zilveren medaille.svg Luca Mazzone ItalienItalien ITA 29:54,51
Bronzen medaille.svg Mark Rohan IrlandIrland IRL 31:16,53
Männer - MH3 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Heinz Frei SchweizSchweiz CHE 25:54,70
Zilveren medaille.svg Vittorio Podesta ItalienItalien ITA 26:00,84
Bronzen medaille.svg William Lachenauer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 26:19,14
Männer - MH4 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Rafał Wilk PolenPolen POL 25:16,47
Zilveren medaille.svg Joel Jeannot FrankreichFrankreich FRA 25:40,85
Bronzen medaille.svg Thomas Frühwirth OsterreichÖsterreich AUT 25:52,95
Männer - MH5 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Alessandro Zanardi ItalienItalien ITA 25:21,98
Zilveren medaille.svg Ernst Van Dyk SudafrikaSüdafrika RSA 25:52,95
Bronzen medaille.svg Tim de Vries NiederlandeNiederlande NLD 25:57,26

Straßenrennen Klasse H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (h)
Frauen - WH2 (51 km)
Gouden medaille.svg Justine Asher SudafrikaSüdafrika RSA 1:20,06
Frauen - WH3 (51 km)
Gouden medaille.svg Renata Kaluza PolenPolen POL 1:57,53
Zilveren medaille.svg Alicia Brelsford Dana Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Karen Darke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:45,16
Frauen – WH4 (51 km)
Gouden medaille.svg Christiane Reppe DeutschlandDeutschland DEU 1:37,47
Zilveren medaille.svg Swetlana Moschkowitsch RusslandRussland RUS 1:37,50
Bronzen medaille.svg Doyeon Lee Korea SudSüdkorea KOR ´1:40,13
Frauen - WH5 (16,6 km)
Gouden medaille.svg Andrea Eskau DeutschlandDeutschland GER 1:39,45
Zilveren medaille.svg Laura de Vaan NiederlandeNiederlande NLD gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Dorothee Vieth DeutschlandDeutschland GER 1:39,56
# Fahrer Nationalität Zeit (h)
Männer - MH1 (33 km)
Gouden medaille.svg Nicolas Pieter Du Preez SudafrikaSüdafrika RSA 1:22,33
Zilveren medaille.svg Teppo Polvi FinnlandFinnland FIN 1:29,15
Bronzen medaille.svg Timothy Williams NeuseelandNeuseeland NZL 1:29,14
Männer - MH2 (55 km)
Gouden medaille.svg Luca Mazzone ItalienItalien ITA 1:34,03
Zilveren medaille.svg William Groulx Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:35,23
Bronzen medaille.svg Tobias Fankhauser SchweizSchweiz SUI 1:43,17
Männer - MH3 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Vittorio Podesta ItalienItalien ITA 1:38,33
Zilveren medaille.svg Heinz Frei SchweizSchweiz CHE 1:40,25
Bronzen medaille.svg Walter Ablinger OsterreichÖsterreich AUT 1:41,47
Männer - MH4 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Joel Jeannot FrankreichFrankreich FRA 1:38,08
Zilveren medaille.svg Vico Merklein DeutschlandDeutschland GER gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Arakadiusz Skrzypinski PolenPolen POL gl. Zeit
Männer - MH5 (61,2 km)
Gouden medaille.svg Ernst Van Dijk SudafrikaSüdafrika RSA 1:43,04
Zilveren medaille.svg Alessandro Zanardi ItalienItalien ITA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Tim de Vries NiederlandeNiederlande NLD + 0,03 s

Handbike-Staffel Männer (22,5 km)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 ItalienItalien Italien Vittorio Podesta/Luca Mazzone/
Alessandro Zanardi
34:13
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten William Groulx/William Lachenauer/
Daniel Cnossen
34:52
3 SchweizSchweiz Schweiz Jean-Marc Berset/Tobias Fankhauser/
Heinz Frei
36:01

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. greenvillesc2014.com: Greenville selected as host city for 2014 UCI Para-cycling Road World Championships 30. Januar 2012
  2. UCI Para-cycling Road World Championships: the world converges on Greenville. UCI, 28. August 2014, abgerufen am 31. August 2014 (englisch).
  3. Denise Schindler wurde disqualifiziert, da sie versehentlich eine falsche Route gefahren war. Decisions of the Commissaires Panel. greenvillesc2014.com, 29. August 2014, abgerufen am 31. August 2014 (englisch).