UCI Europe Tour 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die UCI Europe Tour 2014 ist die zehnte Austragung des zur Saison 2005 vom Weltradsportverband UCI eingeführten amerikanischen Straßenradsport-Kalenders unterhalb der UCI World Tour, der zu den UCI Continental Circuits gehört. Die Saison beginnt am 2. Februar 2014 mit dem Grand Prix Cycliste la Marseillaise sowie dem Gran Premio Costa degli Etruschi und endet im Dezember 2014.[1]

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Europe Tour sind in drei Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Gesamtwertung der Fahrer, Mannschaften und Nationen vergeben. An dieser Mannschaftswertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil. An der Nationenwertung nehmen nur die Nationen des Kontinents teil, gezählt werden aber die Ergebnisse aller Circuits. An den einzelnen Rennen können auch ProTeams teilnehmen, die von Fahrern der ProTeams erzielten Platzierungen bleiben aber für die Rankings außer Betracht.

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Hauptartikel: UCI Continental Circuits

Gesamtstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Endstand: 31. Dezember 2014)

Platz Fahrer Team Punkte
1. Tom Van Asbroeck BelgienBelgien TSV 764
2. Sonny Colbrelli ItalienItalien BAR 708
3. Davide Rebellin ItalienItalien CCC 435
4. Magnus Cort Nielsen * DanemarkDänemark CUL 428
5. Mauro Finetto ItalienItalien NRI 428
6. Sylvain Chavanel FrankreichFrankreich IAM 410
7. Julien Simon FrankreichFrankreich COF 377
8. Simone Ponzi ItalienItalien NRI 368
9. Ilnur Sakarin RusslandRussland RVL 349,8
10. Bertjan Lindeman NiederlandeNiederlande RDT 327
11. Sam Bennett IrlandIrland TNE 312
12. Jempy Drucker LuxemburgLuxemburg WGG 303
13. Matej Mugerli SlowenienSlowenien ADR 275,75
14. Witalij Buz UkraineUkraine KLS 274
15. Tiago Machado PortugalPortugal TNE 273,8
16. Jérôme Baugnies BelgienBelgien WGG 273
17. Michaël Van Staeyen BelgienBelgien TSV 271
18. Sergey Lagutin RusslandRussland RVL 263,5
19. Grega Bole SlowenienSlowenien VFN 257
20. Eduard Michael Grosu * RumänienRumänien VFN 251
...
26. Phil Bauhaus * DeutschlandDeutschland STG 235
29. Mathias Frank SchweizSchweiz IAM 223
31. Gregor Mühlberger * OsterreichÖsterreich TIR 217
Platz Team Punkte
1. Topsport Vlaanderen-Baloise BelgienBelgien 2036
2. Wanty-Groupe Gobert BelgienBelgien 1538
3. Cofidis, Solutions Crédits FrankreichFrankreich 1401
4. Neri Sottoli ItalienItalien 1275,5
5. IAM Cycling SchweizSchweiz 1268
6. Bardiani CSF ItalienItalien 1219
7. CCC Polsat Polkowice PolenPolen 1182
8. RusVelo RusslandRussland 1165,4
9. Team NetApp-Endura DeutschlandDeutschland 1000,6
10. Bretagne-Séché Environnement FrankreichFrankreich 946
11. Caja Rural-Seguros RGA SpanienSpanien 940
12. Rabobank Development Team NiederlandeNiederlande 845
13. Cult Energy Vital Water DanemarkDänemark 821
14. Adria Mobil SlowenienSlowenien 806,75
15. Kolss Cycling Team UkraineUkraine 744
16. Roubaix Lille Métropole FrankreichFrankreich 690
17. BDC Marcpol PolenPolen 684,5
18. Team Stölting DeutschlandDeutschland 595
19. Etixx TschechienTschechien 590
20. Cyclingteam Jo Piels NiederlandeNiederlande 586,43
...
23. Tirol Cycling Team OsterreichÖsterreich 582
52. Leopard Development Team LuxemburgLuxemburg 198
Platz Nation Punkte
1. ItalienItalien Italien 3061,17
2. BelgienBelgien Belgien 2871,67
3. FrankreichFrankreich Frankreich 2306
4. SpanienSpanien Spanien 1828,6
5. NiederlandeNiederlande Niederlande 1817,4
6. RusslandRussland Russland 1784,69
7. PolenPolen Polen 1657,5
8. UkraineUkraine Ukraine 1608
9. SlowenienSlowenien Slowenien 1529
10. DanemarkDänemark Dänemark 1264,25
11. OsterreichÖsterreich Österreich 1176,5
12. TschechienTschechien Tschechien 1077,8
13. DeutschlandDeutschland Deutschland 1058
14. NorwegenNorwegen Norwegen 947
15. PortugalPortugal Portugal 900,8
16. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 811,5
17. SchweizSchweiz Schweiz 713
18. RumänienRumänien Rumänien 584,17
19. EstlandEstland Estland 558
20. IrlandIrland Irland 550,5
...
23. LuxemburgLuxemburg Luxemburg 434
Platz Nation (U23) Punkte
1. NiederlandeNiederlande Niederlande 960,85
2. BelgienBelgien Belgien 814,17
3. DanemarkDänemark Dänemark 793,25
4. ItalienItalien Italien 725,67
5. FrankreichFrankreich Frankreich 721,25
6. DeutschlandDeutschland Deutschland 714
6. NorwegenNorwegen Norwegen 714
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 487,5
9. RusslandRussland Russland 441,67
10. OsterreichÖsterreich Österreich 388
11. SchweizSchweiz Schweiz 307
12. RumänienRumänien Rumänien 290
13. PolenPolen Polen 207,5
14. TurkeiTürkei Türkei 205
15. SlowenienSlowenien Slowenien 166
16. PortugalPortugal Portugal 153
17. AlbanienAlbanien Albanien 148
17. SlowakeiSlowakei Slowakei 148
19. GeorgienGeorgien Georgien 111
20. IrlandIrland Irland 104
...
27. LuxemburgLuxemburg Luxemburg 68

* U23-Fahrer

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Hauptartikel: UCI Continental Circuits

Rennkalender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
2. FrankreichFrankreich Grand Prix Cycliste la Marseillaise 1.1 BelgienBelgien Kenneth Vanbilsen Topsport Vlaanderen-Baloise
2. ItalienItalien Gran Premio Costa degli Etruschi 1.1 ItalienItalien Simone Ponzi Neri Sottoli
5.–9. FrankreichFrankreich Étoile de Bessèges 2.1 SchwedenSchweden Tobias Ludvigsson Team Giant-Shimano
9. SpanienSpanien Trofeo Palma 1.1 ItalienItalien Sacha Modolo Lampre-Merida
10. SpanienSpanien Trofeo Ses Salines-Campos-Santanyí 1.1 ItalienItalien Sacha Modolo Lampre-Merida
11. SpanienSpanien Trofeo Serra de Tramuntana 1.1 PolenPolen Michał Kwiatkowski Omega Pharma-Quick Step
12. SpanienSpanien Trofeo Muro-Port d'Alcúdia 1.1 BelgienBelgien Gianni Meersman Omega Pharma-Quick Step
13.–16. FrankreichFrankreich Tour Méditerranéen 2.1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Cummings BMC Racing Team
19.–23. SpanienSpanien Vuelta a Andalucía 2.1 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar Team
19.–23. PortugalPortugal Volta ao Algarve 2.1 PolenPolen Michał Kwiatkowski Omega Pharma-Quick Step
21. ItalienItalien Trofeo Laigueglia 1.1 KolumbienKolumbien José Serpa Lampre-Merida
22.–23. FrankreichFrankreich Tour du Haut-Var 2.1 KolumbienKolumbien Carlos Betancur Ag2r La Mondiale
23. SlowenienSlowenien Grand Prix Izola 1.2 ItalienItalien Christian Delle Stelle Team Idea

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1. BelgienBelgien Omloop Het Nieuwsblad 1.HC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian Stannard Team Sky
1. FrankreichFrankreich Classic Sud Ardèche 1.1 FrankreichFrankreich Florian Vachon Bretagne-Séché Environnement
1. SpanienSpanien Vuelta a Murcia 1.1 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar Team
2. SpanienSpanien Clásica de Almería 1.HC IrlandIrland Sam Bennett Team NetApp-Endura
2. FrankreichFrankreich La Drôme Classic 1.1 FrankreichFrankreich Romain Bardet Ag2r La Mondiale
2. BelgienBelgien Kuurne–Brüssel–Kuurne 1.1 BelgienBelgien Tom Boonen Omega Pharma-Quick Step
2. SchweizSchweiz Gran Premio di Lugano 1.1 ItalienItalien Mauro Finetto Neri Sottoli
5. BelgienBelgien Le Samyn 1.1 BelgienBelgien Maxime Vantomme Roubaix Lille Métropole
5. KroatienKroatien Trofej Umag 1.2 SlowenienSlowenien Matej Mugerli Adria Mobil
6. ItalienItalien Gran Premio Città di Camaiore 1.1 ItalienItalien Diego Ulissi Lampre-Merida
6.–9. IsraelIsrael Tour International d'Arad 2.2 abgesagt
7.–9. BelgienBelgien Driedaagse van West-Vlaanderen 2.1 EstlandEstland Gert Jõeäär Cofidis, Solutions Crédits
8. ItalienItalien Strade Bianche 1.1 PolenPolen Michał Kwiatkowski Omega Pharma-Quick Step
8. NiederlandeNiederlande Ster van Zwolle 1.2 NiederlandeNiederlande Bert-Jan Lindeman Rabobank Development Team
9. ItalienItalien Roma Maxima 1.1 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar Team
9. FrankreichFrankreich Grand Prix de la Ville de Lillers 1.2 FrankreichFrankreich Steven Tronet BigMat-Auber 93
9. NiederlandeNiederlande Dorpenomloop Rucphen 1.2 DanemarkDänemark Michael Svendgaard Cult Energy Vital Water
9. KroatienKroatien Poreč Trophy 1.2 UkraineUkraine Maxym Awerin Synergy Baku Cycling Project
13.–16. KroatienKroatien Istrian Spring Trophy 2.2 DanemarkDänemark Magnus Cort Nielsen Cult Energy Vital Water
15. NiederlandeNiederlande Ronde van Drenthe 1.1 BelgienBelgien Kenny Dehaes Lotto Belisol
16. NiederlandeNiederlande Dwars door Drenthe 1.1 ItalienItalien Simone Ponzi Neri Sottoli
16. BelgienBelgien Omloop van het Waasland 1.2 ItalienItalien Danilo Napolitano Wanty-Groupe Gobert
16. BelgienBelgien Kattekoers 1.2 PolenPolen Łukasz Wisniowski Etixx
16. FrankreichFrankreich Paris–Troyes 1.2 FrankreichFrankreich Steven Tronet BigMat-Auber 93
19. BelgienBelgien Nokere Koerse 1.1 BelgienBelgien Kenny Dehaes Lotto Belisol
20. ItalienItalien Gran Premio Nobili Rubinetterie 1.1 ItalienItalien Simone Ponzi Neri Sottoli
21. BelgienBelgien Handzame Classic 1.1 SlowenienSlowenien Luka Mezgec Team Giant-Shimano
22. FrankreichFrankreich Classic Loire Atlantique 1.1 FrankreichFrankreich Alexis Gougeard Ag2r La Mondiale
23. FrankreichFrankreich Cholet-Pays de Loire 1.1 BelgienBelgien Tom Van Asbroeck Topsport Vlaanderen-Baloise
25.–30. FrankreichFrankreich Tour de Normandie 2.2 SchweizSchweiz Stefan Küng BMC Development Team
26. BelgienBelgien Dwars door Vlaanderen 1.HC NiederlandeNiederlande Niki Terpstra Omega Pharma-Quick Step
26.–30. PortugalPortugal Volta ao Alentejo 2.2 SpanienSpanien Carlos Barbero Euskadi
27.–30. ItalienItalien Settimana Internazionale 2.1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Kennaugh Team Sky
29.–30. FrankreichFrankreich Critérium International 2.HC FrankreichFrankreich Jean-Christophe Péraud Ag2r La Mondiale

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–3. BelgienBelgien Driedaagse van De Panne-Koksijde 2.HC BelgienBelgien Guillaume Van Keirsbulck Omega Pharma-Quick Step
1.–6. RusslandRussland Grand Prix of Sochi 2.2 RusslandRussland Ilnur Sakarin RusVelo
1.–6. GriechenlandGriechenland Tour of Greece 2.2 abgesagt
4. FrankreichFrankreich Route Adélie de Vitré 1.1 FrankreichFrankreich Bryan Coquard Team Europcar
4.–6. BelgienBelgien Le Triptyque des Monts et Châteaux 2.2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Owain Doull Großbritannien
5. NiederlandeNiederlande Volta Limburg Classic 1.1 NiederlandeNiederlande Moreno Hofland Belkin-Pro Cycling Team
5. SpanienSpanien Gran Premio Miguel Induráin 1.1 SpanienSpanien Alejandro Valverde Movistar Team
6. SpanienSpanien Vuelta a La Rioja 1.1 AustralienAustralien Michael Matthews Orica GreenEdge
6. FrankreichFrankreich Val d'Ille Classic 1.1 abgesagt
6. SlowenienSlowenien Grand Prix Šenčur 1.2 abgesagt
6. ItalienItalien Trofeo Banca Popolare di Vicenza 1.2U OsterreichÖsterreich Gregor Mühlberger Tirol Cycling Team
8.–11. FrankreichFrankreich Circuit Cycliste Sarthe 2.1 LitauenLitauen Ramūnas Navardauskas Garmin Sharp
9. BelgienBelgien Scheldeprijs 1.HC DeutschlandDeutschland Marcel Kittel Team Giant-Shimano
11.–13. FrankreichFrankreich Circuit des Ardennes 2.2 PolenPolen Łukasz Wiśniowski Etixx
12. BelgienBelgien Grand Prix Pino Cerami 1.1 ItalienItalien Alessandro Petacchi Omega Pharma-Quick Step
12. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Banja Luka-Belgrade I 1.2 SlowenienSlowenien Martin Otonicar Radenska
12. ItalienItalien Trofeo Edil C 1.2 ItalienItalien Andrea Vaccher Marchiol Emisfero
12. BelgienBelgien Ronde van Vlaanderen (U23) 1.Ncup NiederlandeNiederlande Dylan Groenewegen Niederlande
13. SpanienSpanien Klasika Primavera 1.1 SpanienSpanien Peio Bilbao Caja Rural-Seguros RGA
13. SerbienSerbien Banja Luka-Belgrade II 1.2 SerbienSerbien Ivan Stević Tusnad Cycling Team
13. UkraineUkraine Grand Prix of Donetsk 1.2 abgesagt
15. FrankreichFrankreich Paris–Camembert 1.1 FrankreichFrankreich Bryan Coquard Team Europcar
16. BelgienBelgien De Brabantse Pijl 1.HC BelgienBelgien Philippe Gilbert BMC Racing Team
16. FrankreichFrankreich La Côte Picarde 1.Ncup BelgienBelgien Jens Wallays Belgien
16.–20. FrankreichFrankreich Tour du Loir-et-Cher 2.2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Graham Briggs Rapha Condor JLT
16.–20. RusslandRussland Grand Prix of Adygeya 2.2 RusslandRussland Ilnur Sakarin RusVelo
17. FrankreichFrankreich Grand Prix de Denain 1.1 FrankreichFrankreich Nacer Bouhanni FDJ.fr
19. FrankreichFrankreich Tour du Finistère 1.1 BelgienBelgien Antoine Demoitié Wallonie-Bruxelles
19. NiederlandeNiederlande Arno Wallaard Memorial 1.2 SchwedenSchweden Edwin Wilson Team Joker
19. BelgienBelgien Liège-Bastogne-Liège (U23) 1.2U FrankreichFrankreich Anthony Turgis CC Nogent-sur-Oise
19. NiederlandeNiederlande ZLM Tour 1.Ncup FrankreichFrankreich Thomas Boudat Frankreich
20. FrankreichFrankreich Tro-Bro Léon 1.1 FrankreichFrankreich Adrien Petit Cofidis, Solutions Crédits
21. DeutschlandDeutschland Rund um Köln 1.1 IrlandIrland Sam Bennett Team NetApp-Endura
21. NiederlandeNiederlande Ronde van Noord-Holland 1.2 abgesagt
21. ItalienItalien Giro del Belvedere 1.2U ItalienItalien Simone Andreetta Zalf Euromobil Désirée Fior
22. ItalienItalien Gran Premio Palio del Recioto 1.2U DeutschlandDeutschland Silvio Herklotz Team Stölting
22.–25. ItalienItalien Giro del Trentino 2.HC AustralienAustralien Cadel Evans BMC Racing Team
25. ItalienItalien Gran Premio della Liberazione 1.2U RusslandRussland Jewgeni Schalunow Lokosphinx
25.–1. FrankreichFrankreich Tour de Bretagne 2.2 NiederlandeNiederlande Bertjan Lindeman Rabobank Development Team
26. NiederlandeNiederlande Zuid Oost Drenthe Classic I 1.2 NiederlandeNiederlande Wim Stroetinga Koga Cycling Team
27. FrankreichFrankreich La Roue Tourangelle 1.1 FrankreichFrankreich Angélo Tulik Team Europcar
27. ItalienItalien Gran Premio Industrie del Marmo 1.2 SlowenienSlowenien Matej Mugerli Adria Mobil
27. FrankreichFrankreich Paris-Mantes-en-Yvelines 1.2 FrankreichFrankreich David Menut Armée de Terre Cyclisme
27. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rutland-Melton International CiCLE Classic 1.2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Thomas Moses Rapha Condor JLT
27. NiederlandeNiederlande Zuid Oost Drenthe Classic II 1.2 abgesagt
27.–4. TurkeiTürkei Presidential Cycling Tour of Turkey 2.HC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Yates Orica GreenEdge
29.–4. PolenPolen Carpathian Couriers Race 2.2U OsterreichÖsterreich Gregor Mühlberger Tirol Cycling Team

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1. DeutschlandDeutschland Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt 1.HC NorwegenNorwegen Alexander Kristoff Team Katusha
1. DeutschlandDeutschland Rund um den Finanzplatz Eschborn-FF (U23) 1.2U DanemarkDänemark Mads Pedersen Cult Energy Vital Water
1. PolenPolen Memoriał Andrzeja Trochanowskiego 1.2 PolenPolen Kamil Grądek BDC-Marcpol Team
1. RusslandRussland Mayor Cup 1.2 RusslandRussland Sergey Lagutin RusVelo
2. DanemarkDänemark Skive-Løbet 1.2 DeutschlandDeutschland Phil Bauhaus Team Stölting
2. RusslandRussland Memorial of Oleg Dyachenko 1.2 RusslandRussland Andrei Solomennikow RusVelo
2.–4. SpanienSpanien Vuelta a Asturias 2.1 abgesagt
2.–4. MontenegroMontenegro The Paths of King Nikola 2.2 abgesagt
3. NiederlandeNiederlande Ronde van Overijssel 1.2 BelgienBelgien Dennis Coenen Leopard Development Team
3. RusslandRussland Grand Prix of Moscow 1.2 RusslandRussland Leonid Krasnow RusVelo
3. DanemarkDänemark Himmerlandt Rundt 1.2 DanemarkDänemark Magnus Cort Nielsen Cult Energy Vital Water
3.–4. DeutschlandDeutschland Neuseen Classics – Rund um die Braunkohle 2.1 abgesagt
4. FrankreichFrankreich Grand Prix de la Somme 1.1 WeissrusslandWeißrussland Jauheni Hutarowitsch Ag2r La Mondiale
4. DanemarkDänemark Destination Thy 1.2 DanemarkDänemark Magnus Cort Nielsen Cult Energy Vital Water
4. ItalienItalien Circuito del Porto 1.2 ItalienItalien Jakub Mareczko Viris Maserati
5.–9. RusslandRussland Five Rings of Moscow 2.2 RusslandRussland Andrei Solomennikow RusVelo
7.–11. FrankreichFrankreich Quatre Jours de Dunkerque 2.HC FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ.fr
7.–11. AserbaidschanAserbaidschan Tour d’Azerbaïdjan 2.1 RusslandRussland Ilnur Sakarin RusVelo
8.–14. TschechienTschechien Course de la Paix 2.2 abgesagt
9.–11. PolenPolen Szlakiem Grodów Piastowskich 2.1 PolenPolen Mateusz Taciak CCC Polsat Polkowice
10. SpanienSpanien Vuelta a la Comunidad de Madrid 1.1 abgesagt
10. SchwedenSchweden Scandinavian Race in Uppsala 1.2 DanemarkDänemark Jonas Aaen Jørgensen Riwal Platform Cycling Team
10. NorwegenNorwegen Hadeland Grand Prix 1.2 DanemarkDänemark Rasmus Guldhammer Team TreFor-Blue Water
10. SchweizSchweiz Berner Rundfahrt 1.2 OsterreichÖsterreich Matthias Brändle IAM Cycling
11. BelgienBelgien Circuit de Wallonie 1.2 NiederlandeNiederlande Maurits Lammertink Cyclingteam Jo Piels
11. NorwegenNorwegen Ringerike Grand Prix 1.2 DanemarkDänemark Magnus Cort Nielsen Cult Energy Vital Water
12.–17. NiederlandeNiederlande Olympia’s Tour 2.2 NiederlandeNiederlande Berden de Vries Cyclingteam Jo Piels
13. PolenPolen Visegrád 4 Bicycle Race - Grand Prix Polski Via Odra 1.2 SlowakeiSlowakei Erik Baška Dukla Trenčín Trek
14.–18. ItalienItalien Giro della Regione Friuli Venezia Giulia 2.2 abgesagt
15. TschechienTschechien Visegrád 4 Bicycle Race - Grand Prix Czech Republic 1.2 TschechienTschechien Josef Černý Tschechien
15.–18. FrankreichFrankreich Rhône-Alpes Isère Tour 2.2 KroatienKroatien Matija Kvasina Gourmetfein Simplon Wels
16. SlowakeiSlowakei Visegrád 4 Bicycle Race - Grand Prix Slovakia 1.2 PolenPolen Paweł Bernas BDC-Marcpol Team
16.–18. FrankreichFrankreich Tour de Picardie 2.1 FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ.fr
16.–18. SpanienSpanien Vuelta a Castilla y León 2.1 SpanienSpanien David Belda Burgos-BH
17. BelgienBelgien Grand Prix Criquielion 1.2 BelgienBelgien Kevin Peeters Vastgoedservice-Golden Palace
17. UngarnUngarn Visegrád 4 Bicycle Race - Grand Prix Hungary 1.2 PolenPolen Paweł Bernas BDC-Marcpol Team
18. DeutschlandDeutschland Velothon Berlin 1.1 NiederlandeNiederlande Raymond Kreder Garmin Sharp
18.–25. IrlandIrland An Post Rás 2.2 OsterreichÖsterreich Clemens Fankhauser Tirol Cycling Team
21.–25. NorwegenNorwegen Tour of Norway 2.HC PolenPolen Maciej Paterski CCC Polsat Polkowice
22.–25. FrankreichFrankreich Ronde de l’Isard 2.2 BelgienBelgien Louis Vervaeke Lotto Belisol U23
23.–25. FrankreichFrankreich Paris-Arras Tour 2.2 BelgienBelgien Maxime Vantomme Roubaix Lille Métropole
24.–25. NiederlandeNiederlande BelgienBelgien World Ports Classic 2.1 NiederlandeNiederlande Theo Bos Belkin-Pro Cycling Team
25. FrankreichFrankreich Circuit de Lorraine 1.1 abgesagt
25. NiederlandeNiederlande Omloop der Kempen 1.2 AustralienAustralien Luke Davison Australien
28.–1. BelgienBelgien Ronde van België 2.HC DeutschlandDeutschland Tony Martin Omega Pharma-Quick Step
28.–1. DeutschlandDeutschland Bayern-Rundfahrt 2.HC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky
28.–1. NorwegenNorwegen Tour des Fjords 2.1 NorwegenNorwegen Alexander Kristoff Team Katusha
28.–1. LuxemburgLuxemburg Flèche du Sud 2.2 BelgienBelgien Gaëtan Bille Vérandas Willems
29.–1. FrankreichFrankreich Tour de Gironde 2.2 NiederlandeNiederlande Remco te Brake Metec-TKH Continental Cyclingteam
29.–1. DeutschlandDeutschland Tour de Berlin 2.2U NiederlandeNiederlande Jochem Hoekstra Cyclingteam Jo Piels
30. UkraineUkraine Race Horizon Park 1 1.2 UkraineUkraine Witalij Buz Kolss Cycling Team
30.–31. EstlandEstland Tour of Estonia 2.1 RumänienRumänien Eduard Michael Grosu Vini Fantini Nippo
30.–1. TschechienTschechien Course de la Paix (U23) 2.2U AustralienAustralien Samuel Spokes Etixx
31. FrankreichFrankreich Grand Prix de Plumelec-Morbihan 1.1 FrankreichFrankreich Julien Simon Cofidis, Solutions Crédits
31. UkraineUkraine Race Horizon Park 2 1.2 UkraineUkraine Mychajlo Kononenko Kolss Cycling Team

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1. FrankreichFrankreich Boucles de l’Aulne 1.1 FrankreichFrankreich Alexis Gougeard Ag2r La Mondiale
1. OsterreichÖsterreich Grand Prix Südkärnten 1.2 ItalienItalien Andrea Pasqualon Area Zero Pro Team
1. UkraineUkraine Race Horizon Park 3 1.2 UkraineUkraine Denys Kostjuk Kolss Cycling Team
1. ItalienItalien Trofeo Città di San Vendemiano 1.2U ItalienItalien Giacomo Berlato Zalf Euromobil Désirée Fior
1. FrankreichFrankreich Paris–Roubaix (U23) 1.2U NiederlandeNiederlande Mike Teunissen Rabobank Development Team
2. ItalienItalien Trofeo Alcide Degasperi 1.2 ItalienItalien Michele Gazzarra US Fausto Coppi Gazzera Videa
7. NiederlandeNiederlande Ronde van Zeeland Seaports 1.1 NiederlandeNiederlande Theo Bos Belkin-Pro Cycling Team
3.–7. SlowakeiSlowakei Slowakei-Rundfahrt 2.2 UkraineUkraine Oleksandr Poliwoda Kolss Cycling Team
8. BelgienBelgien Memorial Philippe van Coningsloo 1.2 NiederlandeNiederlande Rob Ruijgh Vastgoedservice-Golden Palace
8. ItalienItalien Coppa della Pace 1.2 ItalienItalien Luca Ceolan General Store Bottoli Zardini Merida
4.–8. LuxemburgLuxemburg Luxemburg-Rundfahrt 2.HC DanemarkDänemark Matti Breschel Tinkoff-Saxo
5.–8. LettlandLettland Tour of Latvia 2.1 abgesagt
5.–8. FrankreichFrankreich Boucles de la Mayenne 2.1 FrankreichFrankreich Stéphane Rossetto BigMat-Auber 93
12. SchweizSchweiz Grosser Preis des Kantons Aargau 1.HC DeutschlandDeutschland Simon Geschke Team Giant-Shimano
12.–14. PolenPolen Tour of Małopolska 2.2 DeutschlandDeutschland Maximilian Werda Team Stölting
15. OsterreichÖsterreich Raiffeisen Grand Prix 1.2 KroatienKroatien Radoslav Rogina Adria Mobil
15. BelgienBelgien Ronde van Limburg 1.1 NiederlandeNiederlande Mathieu van der Poel BKCP-Powerplus
11.–15. RusslandRussland Grand Prix Udmurtskaya Pravda 2.2 RusslandRussland Artur Jerschow RusVelo
12.–15. FrankreichFrankreich Ronde de l’Oise 2.2 DanemarkDänemark Magnus Cort Nielsen Cult Energy Vital Water
13.–22. ItalienItalien Giro Ciclistico d’Italia 2.2 abgesagt
18.–22. NiederlandeNiederlande Ster ZLM Toer 2.1 BelgienBelgien Philippe Gilbert BMC Racing Team
19.–21. SerbienSerbien Tour de Serbie 2.2 PolenPolen Jarosław Kowalczyk BDC-Marcpol Team
19.–22. SlowenienSlowenien Slowenien-Rundfahrt 2.1 PortugalPortugal Tiago Machado Team NetApp-Endura
19.–22. FrankreichFrankreich Tour des Pays de Savoie 2.2 BelgienBelgien Louis Vervaeke Lotto Belisol U23
20.–22. FrankreichFrankreich Route du Sud 2.1 IrlandIrland Nicolas Roche Tinkoff-Saxo
20.–22. OsterreichÖsterreich Oberösterreichrundfahrt 2.2 OsterreichÖsterreich Patrick Konrad Gourmetfein Simplon Wels
21.–22. PolenPolen Memorial im. J. Grundmanna J. Wizowskiego 2.2 PolenPolen Błażej Janiaczyk BDC-Marcpol Team
22. BelgienBelgien Flèche Ardennaise 1.2 SchweizSchweiz Stefan Küng BMC Development Team
22. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Grand Prix Sarajevo 1.2 SlowenienSlowenien Matej Marin Gourmetfein Simplon Wels
22. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Beaumont Trophy 1.2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kristian House Rapha Condor JLT
24. ItalienItalien Giro dell’Appennino 1.1 ItalienItalien Sonny Colbrelli Bardiani CSF
25. BelgienBelgien Halle–Ingooigem 1.1 FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ.fr
25. BelgienBelgien Internationale Wielertrofee Jong Maar Moedig 1.2 BelgienBelgien Gijs Van Hoecke Topsport Vlaanderen-Baloise
28. ItalienItalien Trofeo Melinda 1.1 abgesagt

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–5. PolenPolen Course de la Solidarité Olympique 2.1 PolenPolen Kamil Zieliński Mexller
4.–6. SpanienSpanien Vuelta a la Comunidad de Madrid (U23) 2.2U abgesagt
5. BelgienBelgien Omloop Het Nieuwsblad (U23) 1.2 BelgienBelgien Dimitri Claeys VL Technics-Abutriek
6.–13. OsterreichÖsterreich Österreich-Rundfahrt 2.HC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Kennaugh Team Sky
10.–13. PortugalPortugal Grande Prémio Internacional de Torres Vedras 2.2 SpanienSpanien Delio Fernández OFM-Quinta da Lixa
11. BelgienBelgien Grote Prijs van de Stad Geel 1.2 abgesagt
11. SchweizSchweiz Europameisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) CC SchweizSchweiz Stefan Küng Schweiz
13. ItalienItalien Giro del Medio Brenta 1.2 SlowenienSlowenien Klemen Štimulak Adria Mobil
13. FrankreichFrankreich Grand Prix de Pont à Marcq - La Ronde Pévèloise 1.2 FrankreichFrankreich Benoît Daëninck CC Nogent-sur-Oise
13. SchweizSchweiz Europameisterschaft - Straßenrennen (U23) CC SchweizSchweiz Stefan Küng Schweiz
16.–20. ItalienItalien Giro della Valle d’Aosta 2.2U KolumbienKolumbien Bernardo Suaza 4-72-Colombia
17.–20. RumänienRumänien Sibiu Cycling Tour 2.1 KroatienKroatien Radoslav Rogina Adria Mobil
17.–20. TschechienTschechien Czech Cycling Tour 2.2 DanemarkDänemark Martin Mortensen Cult Energy Vital Water
17.–20. PortugalPortugal Volta a Portugal do Futuro 2.2U PortugalPortugal Rubén Guerreiro Liberty Seguros/Feira/KTM
20. ItalienItalien Trofeo Matteotti 1.1 abgesagt
25. SpanienSpanien Prueba Villafranca de Ordizia 1.1 SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team
25. UngarnUngarn Central European Tour Košice-Miskolc 1.2 SlowakeiSlowakei Erik Baška Dukla Trenčín Trek
26. UngarnUngarn Central European Tour Szerencs-Ibrány 1.2 RusslandRussland Mamir Stasch Itera-Katusha
26. ItalienItalien Gran Premio Industria & Artigianato di Larciano 1.1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Yates Orica GreenEdge
26.–30. BelgienBelgien Tour de Wallonie 2.HC BelgienBelgien Gianni Meersman Omega Pharma-Quick Step
27. UngarnUngarn Central European Tour Isaszeg-Budapest 1.2 SlowakeiSlowakei Erik Baška Dukla Trenčín Trek
27. FrankreichFrankreich Grand Prix de la ville de Pérenchies 1.2 BelgienBelgien Gaëtan Bille Vérandas Willems
27. ItalienItalien Giro della Toscana 1.1 NiederlandeNiederlande Pieter Weening Orica GreenEdge
29.–2. PolenPolen Dookoła Mazowsza 2.2 PolenPolen Jarosław Marycz CCC Polsat Polkowice
30.–3. FrankreichFrankreich Tour Alsace 2.2 TschechienTschechien Karel Hník Etixx
30.–10. PortugalPortugal Volta a Portugal 2.1 SpanienSpanien Gustavo César Veloso OFM-Quinta da Lixa
31. SpanienSpanien Circuito de Getxo 1.1 SpanienSpanien Carlos Barbero Euskadi

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–3. SpanienSpanien Vuelta Ciclista a León 2.2 in der Kategorie NE ausgetragen
2.–4. FrankreichFrankreich Kreiz Breizh Elites 2.2 ItalienItalien Matteo Busato MG Kvis-Wilier
3. FrankreichFrankreich Polynormande 1.1 BelgienBelgien Jan Ghyselinck Wanty-Groupe Gobert
3. ItalienItalien Trofeo Internazionale Bastianelli 1.2 ItalienItalien Nicola Gaffurini Vega-Hotsand
3. SlowenienSlowenien Grand Prix Kranj 1.2 abgesagt
6.–10. DanemarkDänemark Post Danmark Rundt 2.HC DanemarkDänemark Michael Valgren Tinkoff-Saxo
7.–9. RumänienRumänien Tour of Szeklerland 2.2 BulgarienBulgarien Stefan Christow Brisaspor
10. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich RideLondon Classic 1.HC Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Adam Blythe Team NFTO
10. BelgienBelgien Antwerpse Havenpijl 1.2 NiederlandeNiederlande Yoeri Havik Cyclingteam de Rijke
12.–16. FrankreichFrankreich Tour de l’Ain 2.1 NiederlandeNiederlande Bert-Jan Lindeman Rabobank Development Team
13.–17. SpanienSpanien Burgos-Rundfahrt 2.HC KolumbienKolumbien Nairo Quintana Movistar Team
14.–17. NorwegenNorwegen Arctic Race of Norway 2.1 NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk Belkin-Pro Cycling Team
16. TschechienTschechien GP Královehradeckého Kraje 1.2 PolenPolen Paweł Cieślik Bauknecht-Author
16. ItalienItalien GP Capodarco 1.2 AustralienAustralien Robert Power Australien
16. PolenPolen Memoriał Henryka Łasaka 1.2 PolenPolen Maciej Paterski CCC Polsat Polkowice
17. PolenPolen Puchar Uzdrowisk Karpackich 1.2 PolenPolen Paweł Franczak ActiveJet Team
19. BelgienBelgien GP Stad Zottegem 1.1 BelgienBelgien Edward Theuns Topsport Vlaanderen-Baloise
19.–22. FrankreichFrankreich Tour du Limousin 2.1 ItalienItalien Mauro Finetto Neri Sottoli
19.–24. EstlandEstland LettlandLettland LitauenLitauen Baltic Chain Tour 2.2 NiederlandeNiederlande Mathieu van der Poel BKCP-Powerplus
22. NiederlandeNiederlande Arnhem–Veenendaal Classic 1.1 BelgienBelgien Yves Lampaert Topsport Vlaanderen-Baloise
23. PolenPolen Puchar Ministra Obrony Narodowej 1.2 PolenPolen Konrad Dąbkowski ActiveJet Team
23.–30. FrankreichFrankreich Tour de l’Avenir 2.Ncup KolumbienKolumbien Miguel López Kolumbien
24. FrankreichFrankreich Châteauroux Classic de l’Indre 1.1 BelgienBelgien Iljo Keisse Omega Pharma-Quick Step
26. FrankreichFrankreich Grand Prix des Marbriers 1.2 FrankreichFrankreich Yann Guyot Armée de Terre
26.–29. FrankreichFrankreich Tour du Poitou-Charentes 2.1 FrankreichFrankreich Sylvain Chavanel IAM Cycling
27. BelgienBelgien Druivenkoers - Overijse 1.1 BelgienBelgien Jonas Vangenechten Lotto Belisol
30. ItalienItalien Giro del Veneto 1.1 abgesagt
30. BelgienBelgien Top Compétition 1.2 BelgienBelgien Oliver Naesen Cibel
31. BelgienBelgien Schaal Sels 1.1 abgesagt
31. NiederlandeNiederlande Ronde van Midden-Nederland 1.2 NiederlandeNiederlande Wim Stroetinga Koga Cycling Team
31. KroatienKroatien SlowenienSlowenien Kroatien-Slowenien 1.2 SlowenienSlowenien Primož Roglič Adria Mobil
31.–4. BulgarienBulgarien Tour of Bulgaria 2.2 abgesagt

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
2.–6. ItalienItalien Giro della Regione Friuli Venezia Giulia 2.2 ItalienItalien Simone Antonini Marchiol Emisfero
2.–7. ItalienItalien Settimana Ciclistica Lombarda 2.1 abgesagt
3. BelgienBelgien Memorial Rik Van Steenbergen 1.1 abgesagt
4.–7. TschechienTschechien Okolo Jižních Čech 2.2 NorwegenNorwegen Reidar Bohlin Borgersen Team Joker
6. BelgienBelgien Brussels Cycling Classic 1.HC DeutschlandDeutschland André Greipel Lotto Belisol
7. FrankreichFrankreich Grand Prix de Fourmies 1.HC BelgienBelgien Jonas Vangenechten Lotto Belisol
7. NiederlandeNiederlande Kernen Omloop Echt-Susteren 1.2 DeutschlandDeutschland Phil Bauhaus Team Stölting
7.–14. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tour of Britain 2.HC NiederlandeNiederlande Dylan van Baarle Garmin Sharp
8.–14. RumänienRumänien Romanian Cycling Tour 2.2 abgesagt
13. TschechienTschechien Tour Bohemia 1.2 OsterreichÖsterreich Lukas Pöstlberger Tirol Cycling Team
13. BelgienBelgien De Kustpijl 1.2 BelgienBelgien Michaël Van Staeyen Topsport Vlaanderen-Baloise
13. SchweizSchweiz Tour du Jura 1.2 FrankreichFrankreich Kévin Ledanois Frankreich
14. FrankreichFrankreich Tour du Doubs 1.1 EstlandEstland Rein Taaramäe Cofidis, Solutions Crédits
14. BelgienBelgien Grote Prijs Jef Scherens 1.1 DeutschlandDeutschland André Greipel Lotto Belisol
14. FrankreichFrankreich Chrono Champenois 1.2 DanemarkDänemark Rasmus Christian Quaade Team TreFor-Blue Water
16. ItalienItalien Coppa Bernocchi 1.1 ItalienItalien Elia Viviani Cannondale
17. BelgienBelgien Grand Prix de Wallonie 1.1 BelgienBelgien Greg Van Avermaet BMC Racing Team
17. ItalienItalien Coppa Agostoni 1.1 ItalienItalien Niccolò Bonifazio Lampre-Merida
18. ItalienItalien Tre Valli Varesine 1.HC SchweizSchweiz Michael Albasini Orica GreenEdge
19. BelgienBelgien Kampioenschap van Vlaanderen 1.1 FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ.fr
20. ItalienItalien Memorial Marco Pantani 1.1 ItalienItalien Sonny Colbrelli Bardiani CSF
20. BelgienBelgien Grote Prijs Impanis-Van Petegem 1.1 BelgienBelgien Greg Van Avermaet BMC Racing Team
21. ItalienItalien Gran Premio Industria e Commercio di Prato 1.1 ItalienItalien Sonny Colbrelli Italien
21. FrankreichFrankreich Grand Prix d’Isbergues 1.1 FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ.fr
21. NiederlandeNiederlande Baronie Breda Classic 1.2 NiederlandeNiederlande Mike Teunissen Rabobank Development Team
22. SpanienSpanien Weltmeisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) CM AustralienAustralien Campbell Flakemore Australien
24. SpanienSpanien Weltmeisterschaft - Einzelzeitfahren CM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bradley Wiggins Großbritannien
24. BelgienBelgien Omloop van het Houtland Lichtervelde 1.1 BelgienBelgien Jelle Wallays Topsport Vlaanderen-Baloise
26. SpanienSpanien Weltmeisterschaft - Straßenrennen (U23) CM NorwegenNorwegen Sven Erik Bystrøm Norwegen
27.–28. FrankreichFrankreich Tour du Gévaudan Languedoc-Roussillon 2.1 SpanienSpanien Amets Txurruka Caja Rural-Seguros RGA
28. SpanienSpanien Weltmeisterschaft - Straßenrennen CM PolenPolen Michał Kwiatkowski Polen
28. FrankreichFrankreich Duo Normand 1.1 NorwegenNorwegen Reidar Bohlin Borgersen
NorwegenNorwegen Truls Engen Korsaeth
Team Joker
28. BelgienBelgien Gooikse Pijl 1.2 BelgienBelgien Roy Jans Wanty-Groupe Gobert

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1. ItalienItalien Milano-Torino 1.HC ItalienItalien Giampaolo Caruso Team Katusha
2.–5. BelgienBelgien Tour de l’Eurométropole 2.1 FrankreichFrankreich Arnaud Démare FDJ.fr
2.–6. RusslandRussland Tour of Kavkaz 2.2 RusslandRussland Sergei Firsanow RusVelo
3. ItalienItalien GranPiemonte 1.HC abgesagt
3. DeutschlandDeutschland Münsterland Giro 1.1 DeutschlandDeutschland André Greipel Lotto Belisol
4. PortugalPortugal Pro Cycling Marathon 1.1 abgesagt
4. ItalienItalien Piccolo Giro di Lombardia 1.2 ItalienItalien Gianni Moscon Zalf Euromobil Désirée Fior
5. FrankreichFrankreich Tour de Vendée 1.1 FrankreichFrankreich Armindo Fonseca Bretagne-Séché Environnement
7. BelgienBelgien Binche–Chimay–Binche 1.1 TschechienTschechien Zdeněk Štybar Omega Pharma-Quick Step
9. ItalienItalien Coppa Sabatini 1.1 ItalienItalien Sonny Colbrelli Bardiani CSF
9. FrankreichFrankreich Paris–Bourges 1.1 DeutschlandDeutschland John Degenkolb Team Giant-Shimano
11. ItalienItalien Giro dell’Emilia 1.HC ItalienItalien Davide Rebellin CCC Polsat Polkowice
12. ItalienItalien Gran Premio Beghelli 1.HC ItalienItalien Valerio Conti Lampre-Merida
12. FrankreichFrankreich Paris–Tours 1.HC BelgienBelgien Jelle Wallays Topsport Vlaanderen-Baloise
12. FrankreichFrankreich Paris–Tours (U23) 1.2U NiederlandeNiederlande Mike Teunissen Rabobank Development Team
14. BelgienBelgien Nationale Sluitingsprijs 1.1 BelgienBelgien Jens Debusschere Lotto Belisol
19. FrankreichFrankreich Chrono des Nations 1.1 FrankreichFrankreich Sylvain Chavanel IAM Cycling

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information bulletin number 7 (March 2014): Season to coincide with calendar year from 2015 (PDF) abgerufen am 18. April 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]