UEFA Nations League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA Nations League
Voller Name UEFA Nations League
Verband UEFA
Erstaustragung 2018/19
Mannschaften 55
Spielmodus Rundenturnier + Final Four
Qualifikation für UEFA Europameisterschaft

Die UEFA Nations League (deutsch: UEFA-Nationenliga) ist ein vom europäischen Fußballverband UEFA organisiertes Fußballturnier zwischen den Männer-Nationalmannschaften des Verbands. Die erste Austragung soll in der Saison 2018/19 stattfinden, danach soll das Turnier im Zweijahresrhythmus weitergeführt werden. An dem Turnier sollen alle 55 Mitgliedsverbände der UEFA teilnehmen. Es soll die Zahl der bisher stattfindenden internationalen Freundschaftsspiele verringern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 2011 begannen die ersten Planungen für ein neues Nationenturnier. Mehrere Mitgliedsverbände hatten sich über den sinkenden Stellenwert von Freundschaftsspielen beklagt. Im Oktober 2013 bestätigte Yngve Hallén, der Präsident des norwegischen Fußballverbands, dass Gespräche über die Einführung eines weiteren UEFA-Wettbewerbs für Nationalmannschaften stattgefunden haben. Auf dem XXXVIII. Ordentlichen UEFA-Kongress in Astana am 27. März 2014 beschlossen die 54 Mitgliedsverbände der UEFA einstimmig die Resolution zum Nationalmannschaftsfußball 2018-2022,[1] die auch die Einführung der Nations League ab 2018 vorsieht.

Da für die Austragung die Termine genutzt werden, die bisher für Freundschaftsspiele vorgesehen waren, soll es keine Terminkonflikte mit den Welt- und Europameisterschaften geben. Die Nations League ist im Zweijahresrhythmus geplant, in jedem Jahr ohne EM oder WM.[2] Daher werden die EM- und WM-Qualifikationsrunden um ein paar Monate nach hinten verschoben.[3]

Die Vorrunde der ersten Austragung der UEFA Nations League soll von September bis November 2018 stattfinden, die Endrunde im Juni 2019.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die erste Austragung des Wettbewerbs wurden die 55 Mitgliedsverbände anhand ihres UEFA-Koeffizienten im November 2017 in vier Ligen (Divisions A, B, C, D) eingeteilt. Jede Liga wird in vier Gruppen mit jeweils drei oder vier Nationalmannschaften unterteilt. Division A und B bestehen aus vier Dreiergruppen. Die Division C besteht aus einer Gruppe mit drei Teams und drei Gruppen mit vier Teams. Division D setzt sich aus vier Vierergruppen zusammen. Die Gruppen innerhalb der Divisionen werden ausgelost. Die Mannschaften treten in Hin- und Rückspiel gegeneinander an, so dass jeweils vier oder sechs Partien zu bestreiten sind. In den Ligen wird um den Auf- und Abstieg gespielt, wobei Division A die höchste ist und Division D die niedrigste. Die vier Gruppensieger in Staffel A ermitteln dann in der Endrunde den UEFA-Nations-League-Gewinner. Dort gibt es zwei Halbfinals, eine Partie um den dritten Platz sowie ein Finale. Der Austragungsort wird in einer der vier qualifizierten Nationen sein. Es ergibt sich somit ein ligaähnlicher Wettbewerb.[4]

Des Weiteren können sich über die Nations League vier Nationalmannschaften, die nicht bereits regulär qualifiziert sind, in Play-off-Spielen für die folgende Europameisterschaft qualifizieren.

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz drei
Sieger Ergebnis 2. Platz 3. Platz Ergebnis 4. Platz
2018/19

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pokal der Nations League wurde am 24. Januar 2018 in Lausanne präsentiert.[5]

Das Logo des Wettbewerbs ist eine Fahne, die auf Basis der 55 Nationalflaggen der teilnehmenden Nationen entstand. Die innerhalb der Flagge in Rasterform angeordneten Quadrate, welche jeweils aus zwei Dreiecken zusammengesetzt sind und einen Kreis beinhalten, sollen den Turniermodus versinnbildlichen. Das nach oben zeigende Dreieck steht für den Aufstieg in eine höhere Division, das nach unten zeigende für den Abstieg. Der Kreis in jedem zusammengesetzten Quadrat ist ein Zeichen für den Klassenerhalt. Die vier unterschiedlich farbigen Querstreifen im Hintergrund der Dreiecke sind eine Anlehnung an die vier Spielklassen des Formats. Die Einfärbung der Dreiecke soll eine Assoziation mit Nationalflaggen herstellen.[6]

Preisgelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ausrichtende UEFA hat für die Teilnehmer ein Startgeld und für die Sieger ein Preisgeld ausgelobt, offiziell genannt „Solidaritäts- und Bonuszahlungen“. Die Zahlungen sind gestaffelt nach der Einteilung der Ligen sowie der Teilnahme am „Final-Four-Turnier“ im Juli 2019. Der Sieger jeder einzelnen Gruppe erhält einen gestaffelten Betrag, der Sieger des Turniers erhält maximal 7,5 Millionen Euro, wenn er aus der Liga A kommt. Insgesamt sollen 76,25 Millionen Euro an Preisgelder ausgezahlt werden.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Resolution zum Nationalmannschaftsfußball 2018-2022. XXXVIII. Ordentlicher UEFA-Kongress. In: uefa.org. UEFA, 27. März 2014, abgerufen am 12. Mai 2015 (PDF).
  2. Perfekt! Ab 2018 kommt die Nations League. kicker, 27. März 2014, abgerufen am 11. Juni 2017.
  3. UEFA.com: UEFA Nations League - Alle Artikel. Abgerufen am 25. März 2018.
  4. Format der UEFA Nations League genehmigt. In: UEFA. uefa.de, 20. September 2017, abgerufen am 24. September 2017.
  5. Die wichtigsten Infos zur Nations League. DFB.de, 26. September 2017, abgerufen am 2. Oktober 2017.
  6. Logo Guidelines. UEFA.com, 19. September 2017, abgerufen am 2. Oktober 2017 (englisch).
  7. Preisgelder der UEFA Nations League. Nationen-liga.de, abgerufen am 13. April 2018.