UEFA Nations League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UEFA Nations League
Logo
Voller Name UEFA Nations League
Verband UEFA
Erstaustragung geplant 2018/19
Mannschaften 55
Spielmodus Rundenturnier + Final Four
Qualifikation für UEFA Europameisterschaft

Die UEFA Nations League (deutsch: UEFA-Nationenliga) ist ein vom europäischen Fußballverband UEFA organisiertes Fußballturnier zwischen Nationalmannschaften. Die erste Austragung ist in der Saison 2018/19 geplant und soll dann im Zweijahresrhythmus weitergeführt werden. An dem Turnier werden alle 55 Mitgliedsverbände der UEFA teilnehmen. Es soll die Zahl der bisher stattfindenden internationalen Freundschaftsspiele verringern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 2011 begannen die ersten Planungen für ein neues Nationenturnier. Mehrere Mitgliedsverbände hatten sich über den sinkenden Stellenwert von Freundschaftsspielen beklagt. Im Oktober 2013 bestätigte Yngve Hallén, der Präsident des norwegischen Fußballverbands, dass Gespräche über die Einführung eines weiteren UEFA-Wettbewerbs für Nationalmannschaften stattgefunden haben. Auf dem XXXVIII. Ordentlichen UEFA-Kongress in Astana am 27. März 2014 beschlossen die 54 Mitgliedsverbände der UEFA einstimmig die „Resolution zum Nationalmannschaftsfußball 2018-2022“,[1] die auch die Einführung der Nations League ab 2018 vorsieht.

Da für die Austragung die Termine genutzt werden, die bisher für Freundschaftsspiele vorgesehen waren, soll es keine Terminkonflikte mit den Welt- und Europameisterschaften geben. Lediglich die EM-Qualifikationsrunden werden voraussichtlich zeitlich etwas nach hinten verschoben.

Die Vorrunde der ersten Austragung der UEFA Nations League soll von September bis November 2018 stattfinden, die Endrunde im Juni 2019.

Geplanter Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgesehen ist, für die erste Austragung des Wettbewerbs, die 55 Mitgliedsverbände anhand des UEFA-Koeffizienten gemäß ihrer Spielstärke in vier Ligen (Divisions A, B, C, D) einzuteilen. Jede Liga wird in vier Gruppen mit jeweils drei oder vier Nationalmannschaften unterteilt. Die Mannschaften treten in Hin- und Rückspiel gegeneinander an, so dass jeweils vier oder sechs Partien zu bestreiten sind. Die vier Gruppensieger in Staffel A ermitteln den UEFA-Nations-League-Gewinner. In den restlichen Ligen wird um den Auf- und Abstieg gespielt. Es ergibt sich somit ein ligaähnlicher Wettbewerb. Bei jeder weiteren Austragung spielen die Mannschaften wieder in derselben Division wie bei der vorherigen Austragung, außer sie sind auf- oder abgestiegen.

Des Weiteren können sich über die Nations League vier Nationalmannschaften, die nicht bereits durch die reguläre EM-Qualifikation qualifiziert sind, in Play-off-Spielen für die folgende Europameisterschaft qualifizieren. Da die Nations League im Zweijahresrhythmus geplant ist, also in jedem Jahr ohne EM oder WM ausgespielt werden soll,[2] wird es auch Auswirkungen auf die Qualifikation zur Weltmeisterschaft geben, die jedoch noch nicht bekannt sind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Resolution zum Nationalmannschaftsfußball 2018-2022. XXXVIII. Ordentlicher UEFA-Kongress. In: uefa.org. UEFA, 27. März 2014, abgerufen am 12. Mai 2015 (PDF).
  2. Perfekt! Ab 2018 kommt die Nations League. kicker, 27. März 2014, abgerufen am 11. Juni 2017.