UEFA Youth League 2018/19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA Youth League 2018/19
Logo der UEFA-Youth-League seit 2015/16
Pokalsieger PortugalPortugal FC Porto (1. Titel)
Beginn 18. September 2018
Finale 29. April 2019
Finalstadion Centre sportif de Colovray
(Nyon)
Mannschaften 64
Spiele 167
Tore 569  (ø 3,41 pro Spiel)
Torschützenkönig EnglandEngland Charlie Brown (12)
Yellow card.svg Gelbe Karten 751  (ø 4,5 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 28  (ø 0,17 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 8  (ø 0,05 pro Spiel)
UEFA Youth League 2017/18

Die UEFA Youth League 2018/19 war die sechste Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für U-19-Vereinsmannschaften im Fußball. Angelehnt an die UEFA Champions League spielten in diesem Wettbewerb einerseits die A-Jugend-Mannschaften der Vereine, die in der gleichen Saison für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert waren, andererseits spielten die 32 A-Junioren-Meister der stärksten Nationen der UEFA gegeneinander. Der Wettbewerb begann mit den ersten Spielen der Gruppenphase am 18. September 2018 und endete mit dem Finale am 29. April 2019 im Centre sportif de Colovray in Nyon.

Titelverteidiger waren die Junioren des FC Barcelona.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Youth-League-Saison 2015/16 wird der Wettbewerb in einem zweigleisigen System ausgetragen. Dabei gibt es zum einen den Weg der UEFA-Champions-League, in welchem die 32 A-Jugend-Mannschaften der Vereine, die sich im selben Jahr für die Gruppenphase der UEFA-Champions-League qualifiziert haben, in acht Gruppen à vier Mannschaften gegeneinander antreten. Der Gruppenerste jeder Gruppe qualifiziert sich direkt für das Achtelfinale. Die Zusammensetzung der Gruppen ergibt sich aus der Auslosung zu Gruppenphase der UEFA Champions League 2018/19.

Sind nach Beendigung aller Gruppenspiele zwei oder mehr Mannschaften punktgleich, entscheidet (in dieser Reihenfolge)

  1. Anzahl Punkte im direkten Vergleich
  2. Tordifferenz im direkten Vergleich
  3. Anzahl Tore im direkten Vergleich
  4. Anzahl Auswärtstore im direkten Vergleich
  5. Wenn nach Anwenden der Kriterien 1–4 zwei Mannschaften immer noch den gleichen Tabellenplatz belegen, werden für diese beiden Teams die Kriterien 1–4 erneut angewendet. Sollte dies zu keiner definitiven Platzierung führen, werden die Kriterien 6–9 angewendet.
  6. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  7. Höhere Anzahl erzielter Tore
  8. Niedrigere Punktzahl aus gelben und roten Karten (rote Karte = 3 Punkte, gelbe Karte = 1 Punkt, gelb-rote Karte = 3 Punkte)
  9. Losentscheid

Die Gruppenzweiten treten in einer Playoff-Runde gegen acht Teams des nationalen Meisterschaftsweges an. Für den Meisterschaftsweg qualifizieren sich die 32 Jugendmeister der stärksten Nationen nach dem UEFA-Klubkoeffizienten. Sind Verbände ohne eine nationale Jugendmeisterschaft dabei, oder ist der nationale Meister bereits im Format nach der UEFA Champions League vertreten, rückt die nächst stehende Nation im UEFA-Ranking nach. Diese Meister spielen in zwei Qualifikationsrunden mit jeweils einem Hin- und Rückspiel gegen einen jeweils anderen Meister (gleich dem Modus der Qualifikationsrunden zur UEFA-Champions-League). Die 16 Sieger der ersten Runde spielen in einer zweiten Qualifikationsrunde mit Hin- und Rückspiel die acht Teams aus, welche in den Play-Offs gegen die Gruppenzweiten des Champions-League-Weges antreten, dabei werden die Play-Offs in nur einem Spiel entschieden. Die acht Sieger der Play-Offs qualifizieren sich für das Achtelfinale, in welchem auch die Gruppenersten des Champions-League-Weges wieder eingreifen. Auch in der K.O.-Phase bis zum Finale werden alle Sieger in jeweils einem Spiel ermittelt. Die Halbfinals sowie das Finale werden wie im vorangegangenen Format weiter in einem Miniturnier an einem neutralen Ort ausgespielt.

Terminplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die UEFA sieht folgenden Terminplan zum Ablauf der Youth-League-Saison vor:[1]

Turnierphase Runde Auslosung Hinspiel Rückspiel
UEFA-Champions-League-Weg Spieltag 1 30. August 2018 18./19. September 2018
Spieltag 2 2./3. Oktober 2018
Spieltag 3 23./24. Oktober 2018
Spieltag 4 6./7. November 2018
Spieltag 5 27./28. November 2018
Spieltag 6 11./12. Dezember 2018
Meisterschafts-Weg Runde 1 4. September 2018 2./3. Oktober 2018 23./24. Oktober 2018
Runde 2 6./7. November 2018 27./28. November 2018
K.o.-Phase Play-Offs 17. Dezember 2018 19./20. Februar 2019
Achtelfinale 22. Februar 2019 12./13. März 2019
Viertelfinale 2./3. April 2019
Halbfinale 26. April 2019
Finale 29. April 2019

Gruppenphase (Champions-League-Weg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den UEFA-Champions-League-Weg sind alle A-Jugend-Mannschaften der Vereine qualifiziert, die in derselben Saison an der Gruppenphase der UEFA Champions League teilnehmen. Die Gruppen entsprachen denen der UEFA Champions League 2018/19, welche am 30. August 2018 in Monaco ausgelost wurden.[2]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SpanienSpanien Atlético Madrid  6  4  0  2 015:800  +7 12
 2. FrankreichFrankreich AS Monaco  6  3  1  2 009:900  ±0 10
 3. BelgienBelgien FC Brügge  6  2  1  3 010:110  −1 07
 4. DeutschlandDeutschland Borussia Dortmund  6  1  2  3 007:130  −6 05
18. September 2018
FC Brügge 1:1 Borussia Dortmund
AS Monaco 0:2 Atlético Madrid
3. Oktober 2018
Atlético Madrid 1:2 FC Brügge
Borussia Dortmund 0:2 AS Monaco
24. Oktober 2018
FC Brügge 2:3 AS Monaco
Borussia Dortmund 3:4 Atlético Madrid
6. November 2018
AS Monaco 3:1 FC Brügge
Atlético Madrid 4:0 Borussia Dortmund
28. November 2018
Atlético Madrid 3:0 AS Monaco
Borussia Dortmund 2:1 FC Brügge
11. Dezember 2018
FC Brügge 3:1 Atlético Madrid
AS Monaco 1:1 Borussia Dortmund

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SpanienSpanien FC Barcelona  6  3  2  1 008:600  +2 11
 2. EnglandEngland Tottenham Hotspur  6  2  3  1 010:800  +2 09
 3. ItalienItalien Inter Mailand  6  2  1  3 010:900  +1 07
 4. NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven  6  1  2  3 006:110  −5 05
18. September 2018
FC Barcelona 2:1 PSV Eindhoven
Inter Mailand 1:1 Tottenham Hotspur
3. Oktober 2018
Tottenham Hotspur 1:1 FC Barcelona
PSV Eindhoven 2:1 Inter Mailand
24. Oktober 2018
PSV Eindhoven 2:2 Tottenham Hotspur
FC Barcelona 2:1 Inter Mailand
6. November 2018
Tottenham Hotspur 2:0 PSV Eindhoven
Inter Mailand 0:2 FC Barcelona
28. November 2018
PSV Eindhoven 1:1 FC Barcelona
Tottenham Hotspur 2:4 Inter Mailand
11. Dezember 2018
FC Barcelona 0:2 Tottenham Hotspur
Inter Mailand 3:0 PSV Eindhoven

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. EnglandEngland FC Liverpool  6  4  1  1 017:700 +10 13
 2. FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain  6  4  1  1 013:100  +3 13
 3. ItalienItalien SSC Neapel  6  1  3  2 009:150  −6 06
 4. SerbienSerbien FK Roter Stern Belgrad  6  0  1  5 006:130  −7 01
18. September 2018
FC Liverpool 5:2 Paris Saint-Germain
FK Roter Stern Belgrad 1:1 SSC Neapel
3. Oktober 2018
Paris Saint-Germain 2:1 FK Roter Stern Belgrad
SSC Neapel 1:1 FC Liverpool
24. Oktober 2018
Paris Saint-Germain 0:0 SSC Neapel
FC Liverpool 2:1 FK Roter Stern Belgrad
6. November 2018
FK Roter Stern Belgrad 0:2 FC Liverpool
SSC Neapel 2:5 Paris Saint-Germain
28. November 2018
Paris Saint-Germain 3:2 FC Liverpool
SSC Neapel 5:3 FK Roter Stern Belgrad
11. Dezember 2018
FC Liverpool 5:0 SSC Neapel
FK Roter Stern Belgrad 0:1 Paris Saint-Germain

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PortugalPortugal FC Porto  6  4  1  1 013:500  +8 13
 2. RusslandRussland Lokomotive Moskau  6  3  1  2 008:500  +3 10
 3. TurkeiTürkei Galatasaray Istanbul  6  3  1  2 008:600  +2 10
 4. DeutschlandDeutschland FC Schalke 04  6  0  1  5 002:150 −13 01
18. September 2018
FC Schalke 04 0:3 FC Porto
Galatasaray Istanbul 0:1 Lokomotive Moskau
3. Oktober 2018
Lokomotive Moskau 0:0 FC Schalke 04
FC Porto 2:2 Galatasaray Istanbul
24. Oktober 2018
Lokomotive Moskau 2:1 FC Porto
Galatasaray Istanbul 3:0 FC Schalke 04
6. November 2018
FC Porto 2:1 Lokomotive Moskau
FC Schalke 04 1:2 Galatasaray Istanbul
28. November 2018
Lokomotive Moskau 0:1 Galatasaray Istanbul
FC Porto 3:0 FC Schalke 04
11. Dezember 2018
FC Schalke 04 1:4 Lokomotive Moskau
Galatasaray Istanbul 0:2 FC Porto

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NiederlandeNiederlande Ajax Amsterdam  6  3  2  1 023:800 +15 11
 2. PortugalPortugal Benfica Lissabon  6  3  2  1 014:900  +5 11
 3. DeutschlandDeutschland FC Bayern München  6  3  2  1 012:800  +4 11
 4. GriechenlandGriechenland AEK Athen  6  0  0  6 002:260 −24 00
19. September 2018
Ajax Amsterdam 6:0 AEK Athen
Benfica Lissabon 3:0 FC Bayern München
2. Oktober 2018
FC Bayern München 2:2 Ajax Amsterdam
AEK Athen 1:3 Benfica Lissabon
23. Oktober 2018
AEK Athen 0:4 FC Bayern München
Ajax Amsterdam 3:0 Benfica Lissabon
7. November 2018
FC Bayern München 2:0 AEK Athen
Benfica Lissabon 3:3 Ajax Amsterdam
27. November 2018
AEK Athen 1:8 Ajax Amsterdam
FC Bayern München 2:2 Benfica Lissabon
12. Dezember 2018
Benfica Lissabon 3:0 AEK Athen
Ajax Amsterdam 1:2 FC Bayern München

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. DeutschlandDeutschland TSG 1899 Hoffenheim  6  3  2  1 015:100  +5 11
 2. FrankreichFrankreich Olympique Lyon  6  3  2  1 013:800  +5 11
 3. EnglandEngland Manchester City  6  2  1  3 010:140  −4 07
 4. UkraineUkraine Schachtar Donezk  6  0  3  3 005:110  −6 03
19. September 2018
Schachtar Donezk 1:2 TSG 1899 Hoffenheim
Manchester City 1:4 Olympique Lyon
2. Oktober 2018
TSG 1899 Hoffenheim 5:2 Manchester City
Olympique Lyon 2:0 Schachtar Donezk
23. Oktober 2018
Schachtar Donezk 1:1 Manchester City
TSG 1899 Hoffenheim 3:1 Olympique Lyon
7. November 2018
Manchester City 4:1 Schachtar Donezk
Olympique Lyon 3:3 TSG 1899 Hoffenheim
27. November 2018
Olympique Lyon 2:0 Manchester City
TSG 1899 Hoffenheim 1:1 Schachtar Donezk
12. Dezember 2018
Manchester City 2:1 TSG 1899 Hoffenheim
Schachtar Donezk 1:1 Olympique Lyon

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SpanienSpanien Real Madrid  6  6  0  0 020:700 +13 18
 2. ItalienItalien AS Rom  6  3  0  3 014:170  −3 09
 3. TschechienTschechien Viktoria Pilsen  6  1  2  3 011:140  −3 05
 4. RusslandRussland PFK ZSKA Moskau  6  0  2  4 006:130  −7 02
19. September 2018
Real Madrid 3:1 AS Rom
Viktoria Pilsen 1:1 PFK ZSKA Moskau
2. Oktober 2018
AS Rom 3:4 Viktoria Pilsen
PFK ZSKA Moskau 1:4 Real Madrid
23. Oktober 2018
Real Madrid 3:2 Viktoria Pilsen
AS Rom 3:1 PFK ZSKA Moskau
7. November 2018
PFK ZSKA Moskau 1:2 AS Rom
Viktoria Pilsen 1:2 Real Madrid
27. November 2018
PFK ZSKA Moskau 1:1 Viktoria Pilsen
AS Rom 1:6 Real Madrid
12. Dezember 2018
Real Madrid 2:1 PFK ZSKA Moskau
Viktoria Pilsen 2:4 AS Rom

Gruppe H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. EnglandEngland Manchester United  6  5  1  0 020:700 +13 16
 2. ItalienItalien Juventus Turin  6  3  1  2 011:110  ±0 10
 3. SchweizSchweiz BSC Young Boys  6  2  1  3 012:150  −3 07
 4. SpanienSpanien FC Valencia  6  0  1  5 004:140 −10 01
19. September 2018
FC Valencia 0:1 Juventus Turin
BSC Young Boys 1:2 Manchester United
2. Oktober 2018
Juventus Turin 2:1 BSC Young Boys
Manchester United 4:0 FC Valencia
23. Oktober 2018
BSC Young Boys 3:3 FC Valencia
Manchester United 4:1 Juventus Turin
7. November 2018
FC Valencia 0:1 BSC Young Boys
Juventus Turin 2:2 Manchester United
27. November 2018
Juventus Turin 3:0 FC Valencia
Manchester United 6:2 BSC Young Boys
12. Dezember 2018
FC Valencia 1:2 Manchester United
BSC Young Boys 4:2 Juventus Turin

Meisterschaftsweg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Meisterschaftsweg sind die Jugendmeister der 32 stärksten Nationen nach der UEFA-Fünfjahreswertung qualifiziert. War eine Mannschaft bereits über den Champions-League-Weg für diese Saison qualifiziert, rückte automatisch der Jugendmeister der nächsten Nation der Fünfjahreswertung nach.

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien der ersten Runde des Meisterschaftsweges wurden am 4. September 2018 ausgelost. Für die Auslosung wurden die 32 Mannschaften gemäß sportlicher und geographischer Kriterien in vier Lostöpfe à acht Teams aufgeteilt. Aus jedem Lostopf wurden die Mannschaften gegeneinander gelost, die zuerst gezogene Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht.[3]

Die Hinspiele fanden am 2. und 3. Oktober, die Rückspiele am 23. und 24. Oktober 2018 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Altınordu Izmir  TurkeiTürkei 3:2 FinnlandFinnland  HJK Helsinki 1:1 2:1
MŠK Žilina  SlowakeiSlowakei 1:7 FrankreichFrankreich  HSC Montpellier 1:5 0:2
FC Basel  SchweizSchweiz 4:4
(2:3 i. E.)
SchottlandSchottland  Hamilton Academical 2:2 2:2
Dynamo Kiew  UkraineUkraine 6:1 BulgarienBulgarien  Septemwri Sofia 1:0 5:1
IF Elfsborg  SchwedenSchweden 3:1 IslandIsland  KR Reykjavík 2:1 1:0
RSC Anderlecht  BelgienBelgien (a)1:1(a) OsterreichÖsterreich  FC Admira Wacker Mödling 0:0 1:1
FC Midtjylland  DanemarkDänemark 4:2 IrlandIrland  Bohemians Dublin 2:1 2:1
FC Chelsea  EnglandEngland 14:10 NorwegenNorwegen  Molde FK 10:10 4:0
AEL Limassol  Zypern RepublikRepublik Zypern 1:4 GriechenlandGriechenland  PAOK Thessaloniki 1:2 0:2
SK Sigma Olmütz  TschechienTschechien 7:3 SlowenienSlowenien  NK Maribor 4:1 3:2
FK Qəbələ  AserbaidschanAserbaidschan 4:2 Moldau RepublikRepublik Moldau  Sheriff Tiraspol 1:1 3:1
Hertha BSC  DeutschlandDeutschland 5:2 PolenPolen  Lech Posen 2:0 3:2
FK Astana  KasachstanKasachstan 7:1 AlbanienAlbanien  KS Vllaznia Shkodra 3:1 4:0
Anschi Machatschkala  RusslandRussland 3:5 IsraelIsrael  Maccabi Tel Aviv 3:2 0:3
FC Viitorul Constanța  RumänienRumänien 0:3 KroatienKroatien  Dinamo Zagreb 0:1 0:2
FK Minsk  WeissrusslandWeißrussland 4:3 UngarnUngarn  Illés Akadémia 1:0 3:3

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partien der zweiten Runde des Meisterschaftsweges wurden ebenfalls am 4. September 2018 in einer offenen Ziehung ausgelost. Auch in dieser Auslosung spielte die geographische Lage eine Rolle, wie bei der Auslosung zur ersten Runde sollten so weite Wege verhindert werden.

Die Hinspiele fanden am 6. und 7. November statt, die Rückspiele am 27. und 28. November 2018.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
RSC Anderlecht  BelgienBelgien 2:3 UkraineUkraine  Dynamo Kiew 1:1 1:2
FC Midtjylland  DanemarkDänemark 4:1 SchottlandSchottland  Hamilton Academical 2:0 2:1
Altınordu Izmir  TurkeiTürkei 2:5 FrankreichFrankreich  HSC Montpellier 2:4 0:1
IF Elfsborg  SchwedenSchweden 0:9 EnglandEngland  FC Chelsea 0:3 0:6
PAOK Thessaloniki  GriechenlandGriechenland 3:1 WeissrusslandWeißrussland  FK Minsk 2:1 1:0
FK Qəbələ  AserbaidschanAserbaidschan 1:4 DeutschlandDeutschland  Hertha BSC 1:3 0:1
FK Astana  KasachstanKasachstan 2:4 KroatienKroatien  Dinamo Zagreb 1:1 1:3
SK Sigma Olmütz  TschechienTschechien (a)3:3(a) IsraelIsrael  Maccabi Tel Aviv 1:1 2:2

Play-Offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Play-Off-Spiele qualifizierten sich die acht Gruppenzweiten aus dem UEFA-Champions-League-Weg sowie die Gewinner der zweiten Runde des Meisterschaftsweges. Die Partien dieser Runde wurden am 17. Dezember 2018 in Nyon ausgelost, dabei wurden jeweils ein Gruppenzweiter aus dem Champions-League-Weg gegen eine Mannschaft aus dem Meisterschaftsweg gelost. Mannschaften des gleichen nationalen Verbandes konnten einander nicht zugelost werden, weiter hatten die jeweiligen Sieger der zweiten Runde des Meisterschaftsweges Heimrecht.

Die Spiele fanden am 19. und 20. Februar 2019 statt.

Ergebnis
PAOK Thessaloniki  GriechenlandGriechenland 0:1 EnglandEngland  Tottenham Hotspur
Dinamo Zagreb  KroatienKroatien 1:1
(5:4 i. E.)
RusslandRussland  Lokomotive Moskau
Dynamo Kiew  UkraineUkraine 3:0 ItalienItalien  Juventus Turin
FC Chelsea  EnglandEngland 3:1 FrankreichFrankreich  AS Monaco
HSC Montpellier  FrankreichFrankreich 2:1 PortugalPortugal  Benfica Lissabon
Hertha BSC  DeutschlandDeutschland 2:1 FrankreichFrankreich  Paris Saint-Germain
FC Midtjylland  DanemarkDänemark 1:1
(4:2 i. E.)
ItalienItalien  AS Rom
SK Sigma Olmütz  TschechienTschechien 0:2 FrankreichFrankreich  Olympique Lyon

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnierbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
                                     
F1 DeutschlandDeutschland 1899 Hoffenheim 00 (4)E                  
PO UkraineUkraine Dynamo Kiew 0 (2)  
F1 DeutschlandDeutschland TSG 1899 Hoffenheim 4
  G1 SpanienSpanien Real Madrid 2  
A1 SpanienSpanien Atlético Madrid 1
 
G1 SpanienSpanien Real Madrid 2  
F1 DeutschlandDeutschland TSG 1899 Hoffenheim 0
  D1 PortugalPortugal FC Porto 3  
D1 PortugalPortugal FC Porto 2      
 
B2 EnglandEngland Tottenham Hotspur 0  
D1 PortugalPortugal FC Porto 3
  PO DanemarkDänemark FC Midtjylland 0  
PO DanemarkDänemark FC Midtjylland 3
 
H1 EnglandEngland Manchester United 1  
D1 PortugalPortugal FC Porto 3
  PO EnglandEngland FC Chelsea 1
B1 SpanienSpanien FC Barcelona 3            
 
PO DeutschlandDeutschland Hertha BSC 0  
B1 SpanienSpanien FC Barcelona 3
  F2 FrankreichFrankreich Olympique Lyon 2  
F2 FrankreichFrankreich Olympique Lyon 22 (6)E
 
E1 NiederlandeNiederlande Ajax Amsterdam 2 (5)  
B1 SpanienSpanien FC Barcelona 2 (4)
  PO EnglandEngland FC Chelsea 02 (5)E  
PO EnglandEngland FC Chelsea 2      
 
PO FrankreichFrankreich HSC Montpellier 1  
PO EnglandEngland FC Chelsea 02 (4)E
  PO KroatienKroatien Dinamo Zagreb 2 (2)  
PO KroatienKroatien Dinamo Zagreb 11 (4)E
 
C1 EnglandEngland FC Liverpool 1 (3)  

E Sieg im Elfmeterschießen

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Achtelfinale qualifizierten sich die acht Gruppensieger aus dem UEFA-Champions-League-Weg sowie die acht Sieger der Play-off-Spiele. Die Auslosung der Spielpaarungen fand am 22. Februar 2019 statt, dabei wurden neben dem Achtelfinale auch die Spielpaarungen für das restliche Turnier ausgelost. Heimrecht hatte jeweils die in der Auslosung zuerst gezogene Mannschaft.[4]

Die Spiele werden am 6., 12. und 13. März 2019 ausgetragen.

Ergebnis
FC Chelsea  EnglandEngland 2:1 FrankreichFrankreich  HSC Montpellier
FC Midtjylland  DanemarkDänemark 3:1 EnglandEngland  Manchester United
Dinamo Zagreb  KroatienKroatien 1:1
(4:3 i. E.)
EnglandEngland  FC Liverpool
Olympique Lyon  FrankreichFrankreich 2:2
(6:5 i. E.)
NiederlandeNiederlande  Ajax Amsterdam
FC Barcelona  SpanienSpanien 3:0 DeutschlandDeutschland  Hertha BSC
FC Porto  PortugalPortugal 2:0 EnglandEngland  Tottenham Hotspur
TSG 1899 Hoffenheim  DeutschlandDeutschland 0:0
(4:2 i. E.)
UkraineUkraine  Dynamo Kiew
Atlético Madrid  SpanienSpanien 1:2 SpanienSpanien  Real Madrid

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele wurden am 2. und 3. April 2019 ausgetragen.

Ergebnis
FC Barcelona  SpanienSpanien 3:2 FrankreichFrankreich  Olympique Lyon
TSG 1899 Hoffenheim  DeutschlandDeutschland 4:2 SpanienSpanien  Real Madrid
FC Porto  PortugalPortugal 3:0 DanemarkDänemark  FC Midtjylland
FC Chelsea  EnglandEngland 2:2
(4:2 i. E.)
KroatienKroatien  Dinamo Zagreb

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden am 26. April 2019 in Nyon statt.

Ergebnis
FC Barcelona  SpanienSpanien 2:2
(4:5 i. E.)
EnglandEngland  FC Chelsea
TSG 1899 Hoffenheim  DeutschlandDeutschland 0:3 PortugalPortugal  FC Porto

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale fand am 29. April 2019 im Centre sportif de Colovray in Nyon statt.

FC Porto FC Chelsea
FC Porto
29. April 2019 in Nyon (Centre sportif de Colovray)
Ergebnis: 3:1 (1:0)
Zuschauer: 4.000
Schiedsrichter: François Letexier (FrankreichFrankreich Frankreich)
Spielbericht
FC Chelsea


Diogo CostaTomás Esteves, Diogo Queirós (C)Kapitän der Mannschaft, Diogo Leite, Tiago LopesJoão Mário (63. Afonso Sousa), Loum N'Diaye, Fábio Vieira (71. Vitor Ferreira), Ángel TorresFábio Silva (89. Boris Takang), Romário Baró (89. Gonçalo Borges)
Trainer: Marío Silva
Karlo ZigerJoseph Colley, Marc Guehi, Ian MaatsenTariq Lamptey (76. Charlie Brown), Billy Gilmour, George McEachran, Conor Gallagher (76. Faustino Anjorin), Juan Familia-CastilloDaishawn Redan, Luke McCormick (C)Kapitän der Mannschaft
Trainer: Joe Edwards
Tor 1:0 Vieira (17.)

Tor 2:1 Queirós (55.)
Tor 3:1 Sousa (75.)

Tor 1:1 Redan (53.)
Gelbe Karten Vieira (71.), Torres (78.), N'Diaye (85.) Gelbe Karten McCormick (25.), Maatsen (90.+3')

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2018/19 UEFA Youth League regulations. In: uefa.com. UEFA, abgerufen am 9. Juli 2018 (englisch).
  2. Auslosung der UCL-Gruppenphase in Monaco vorgenommen. In: de.uefa.com. UEFA, 30. August 2018, abgerufen am 30. August 2018.
  3. Die Auslosung des Meisterwegs in der #UYL. In: uefa.com. UEFA, 4. September 2018, abgerufen am 12. September 2018.
  4. Atlético gegen Real Madrid: Auslosung der Youth League, de.uefa.com, abgerufen am 23. Februar 2019
1 Aufgrund der COVID-19-Lage nicht ausgetragen.