UE Engordany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UE Engordany
UE Engordany
Basisdaten
Name Unió Esportiva Engordany
Sitz Escaldes-Engordany
Gründung 2001
Präsident Gonzalo Donzión Pichel
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Otger Canals
Spielstätte Camp d’Esports d’Aixovall
Plätze 1.000
Liga Primera Divisió
2018/19 4. Platz
Heim
Auswärts

Unió Esportiva Engordany ist ein andorranischer Fußballverein aus Escaldes-Engordany.

Nach mehreren Auf- und Abstiegen setzte sich der Club am Ende der Saison 2006/07 in zwei Relegationsspielen gegen den FC Encamp mit 2:1 und 3:3 durch und stieg erneut in die Primera Divisió auf. Nach der Saison 2012/13 stieg Engordany als Tabellenletzter wieder in die Segona Divisió ab. In der Spielzeit 2013/14 gelang wiederum der direkte Wiederaufstieg.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2018/19 UEFA Europa League Vorqualifikation San MarinoSan Marino SS Folgore/Falciano 3:2 2:1 (H) 1:1 (A)
1. Qualifikationsrunde KasachstanKasachstan FK Qairat Almaty 01:10 0:3 (H) 1:7 (A)
2019/20 UEFA Europa League Vorqualifikation San MarinoSan Marino SP La Fiorita 3:1 1:0 (A) 2:1 (H)
1. Qualifikationsrunde GeorgienGeorgien Dinamo Tiflis 0:7 0:6 (A) 0:1 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 8 Spiele, 3 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen, 7:20 Tore (Tordifferenz −13)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • UE Engordany. In: Weltfußballarchiv. Archiviert vom Original am 30. September 2007;.
  • UE Engordany in der Datenbank von weltfussball.de