UMF Víkingur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UMF Víkingur
Vereinslogo
Basisdaten
Name Ungmennafélagið Víkingur
Sitz Ólafsvík
Gründung 1928
Präsident Jónas Gestur Jónasson
Website vikingurol.bloggar.is
Erste Mannschaft
Trainer Ejub Purisevic
Stadion Ólafsvíkurvöllur
Plätze 1.130
Liga Inkasso-deildin
2017 11. Platz Pepsideild RedDownArrow.svg
Heim
Auswärts

UMF Víkingur (Ungmennafélagið Víkingur) ist ein isländischer Sportverein aus Ólafsvík.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahr 1928 gegründet. Die meiste Zeit über spielte er in den unteren Ligen Islands. Nach einem Zusammenschluss mit anderen kleineren Teams von der Halbinsel Snæfellsnes im Jahre 2002, gelangen dem Verein einige sportliche Erfolge. Von der vierten Liga folgte der Durchmarsch in der zweitklassigen 1. deild karla, aus der man nach 2 Jahren jedoch wieder abstieg. 2010 gelang der erneute Aufstieg und zwei Jahre später 2012 erreichte der Verein mit einem zweiten Platz den Aufstieg in die erstklassige Pepsideild und somit den bisher größten sportlichen Erfolg der Vereinsgeschichte.

Nach dem Abstieg in der Folgesaison und zwei weiteren Jahren in der zweiten Liga stieg Vikingur 2015 erneut auf.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die erste Liga: 2012, 2015
  • Aufstieg in die zweite Liga: 1974, 2004, 2010
  • Meister der dritten Liga: 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]