UNAF Champions Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der UNAF Champions Cup, auch North African Cup of Champions (französisch : Coupe nord-africaine des clubs champions), ist ein Fußballvereinswettbewerb in Nordafrika, der seit der Saison 2008 drei Jahre lang ausgespielt und von der Union of North African Football Federations (UNAF), einer Unterorganisation der CAF, organisiert wurde. Teilnahmeberechtigt waren die jeweiligen Meister aus Algerien, Marokko, Tunesien und Libyen. Der Meister Ägyptens wäre ebenfalls startberechtigt gewesen, nahm aber nicht teil. Gespielt wurde ab dem Halbfinale im reinen K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel. Häufig wird dieser Wettbewerb auch als Nachfolger des Maghreb Champions Cups bezeichnet bzw. angesehen.

Die Endspiele und Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Ergebnisse Endspielgegner
2008 TunesienTunesien Club Africain Tunis 0:0 / 0:0, 3:2 i.E. MarokkoMarokko FAR Rabat
2009 AlgerienAlgerien ES Sétif 1:1 / 1:1, 3:2 i.E. TunesienTunesien Espérance Sportive de Tunis
2010 TunesienTunesien Club Africain Tunis 2:0 / 1:1 AlgerienAlgerien MC Alger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]