USFA Ouagadougou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USFA Ouagadougou
Diese Infobox hat ein Problem * Fehler bei Vorlage * Pflichtparameter ohne Wert: ort
USFA.png
Voller Name Union sportive des forces armées
Gegründet 1962
Stadion  ?
Plätze n.b.
Präsident Honoré Traoré
Trainer Issa Balboné
Liga Première Division
2009 5. Rang
Heim
Auswärts

USFA Ouagadougou (französisch Union sportive des forces armées) ist ein Armeesportverein aus Ouagadougou, der Hauptstadt des westafrikanischen Staates Burkina Faso. Die Fußballer des Vereins gewannen bisher sechsmal die Burkinische Meisterschaft (1969, 1970, 1971, 1984, 1987, 1998) und zweimal den nationalen Pokalwettbewerb Coupe du Faso (1968, 2002). Vereinsfarben sind Blau und Rot, ehemalige Vereinsnamen waren ASFAN Ouagadougou, USFAN Ouagadougou, ASFAV Ouagadougou und ASFAP Ouagadougou.

Während der Saison 2006/07 unterstützte die Groupe Fadoul den Verein mit 12 Millionen CFA-Francs (etwa 18.300 Euro).[1] Ali Traoré ist Präsident des Verwaltungsrates, Jean Simporé Präsident des Exekutivkomitees.

Präsidenten der einzelnen Abteilungen: Abdoul Karim Traoré (Fußball), Omer Bationo (Handball), Richard Pakotogo (Radsport), Boureima Ouédraogo (Volleyball), Fidèle Guigma (Boxen), Adama Ouédraogo (Leichtathletik), Durbiel Kolo François (Judo).[2]

Die Volleyballabteilung gewann 2006 die Meisterschaft des Landes, die Handballmannschaft 2009.[3]

Bei den Burkinischen Boxmeisterschaften der Saison 2007/08 gewannen folgende Sportler von USFA insgesamt acht Titel: Casimir Nanghara (Fliegengewicht), Issaka Nabaloum (Bantamgewicht), Omar Ouédraogo (Federgewicht), Hassane Nabaloum (Leichtgewicht), Romaric Bassolé (Superleichtgewicht), Désiré Zidwemba (Mittelgewicht), Sibiri Jules Kaboré (Halbschwergewicht), Benjamin Bado (Schwergewicht). Antoine Koama und Boureima Sawadogo waren ihren Gegnern unterlegen.[4]

Meister der Saison 2008/09 waren Antoine Koama (Halbfliegengewicht), Issaka Nabaloum (Bantamgewicht), Oumarou Ouédraogo (Federgewicht), Appolinaire Bassolé (Superleichtgewicht), Abdoul Aziz Balima (Weltergewicht), Sibiri Jules Kaboré (Mittelschwergewicht).

Seydou Sanfo wurde 2007 Burkinischer Straßenradmeister.[5]

Bei den Leichtathletikmannschaften 2009 konnten Sportler von USFA sowohl bei den 10.000 Metern als auch bei den 3000-Meter-Hindernisläufen jeweils die ersten drei Plätze belegen.[6]

10.000m Herren

  • 1. Oumar Coulibaly (USFA)
  • 2. Moumouni Bangré (USFA)
  • 3. Emile Zangré (USFA)

3000m Hindernis Herren

  • 1. Karfa Coulibaly (USFA)
  • 2. Rasmané Zongo (USFA)
  • 3. Alexis Bazemo (USFA)

USFA in den CAF Wettbewerben[Bearbeiten]

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
CAF Cup 1995 1.Runde AlgerienAlgerien JS Bordj Menail 1:5 (A) 2:1 (H)
CAF Cup 1997 1.Runde ElfenbeinküsteElfenbeinküste Stade Abidjan 3:2 (A) 1:1 (H)
2.Runde TunesienTunesien Espérance Tunis 1:1 (H) 1:4 (A)
CAF Champions League 1999 Qualifikation BeninBenin AS Dragons de l´Ouémé 2:0 (H) 0:1 (A)
1.Runde AlgerienAlgerien USM El Harrach 2:0 (H) 0:6 (A)
CAF Cup 2000 1.Runde TunesienTunesien CA Bizertin 0:2 (A) 1:0 (H)
CAF Champions League 2001 Qualifikation GabunGabun Mangasport Moanda 1:0 (A) 3:0 (H)
1.Runde MarokkoMarokko Raja Casablanca 0:2 (A) 3:1 (H)
CAF Confederation Cup 2010 Qualifikation ElfenbeinküsteElfenbeinküste Sewe Sport San-Pedro 1:2 (A) 0:1 (H)
CAF Confederation Cup 2011 Qualifikation KamerunKamerun Fovu Baham 1:2 (A) 3:1 (H)
1.Runde ElfenbeinküsteElfenbeinküste Africa Sports 0:0 n.a.
2.Runde NigeriaNigeria Sunshine Stars Akure 0:2 (A) 1:0 (H)
  • 2011: Der Africa Sports zog seine Mannschaft nach der ersten Spiel zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LeFaso.net, 19. Februar 2007
  2. LeFaso.net, 3. Oktober 2006
  3. LeFaso.net, 29. Juli 2009
  4. LeFaso.net, 2. September 2008
  5. LeFaso.net, 26. Juni 2007
  6. LeFaso.net, 15. Juli 2009