US Men’s Clay Court Championships 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
US Men’s Clay Court Championships 2011
Logo des Turniers „US Men’s Clay Court Championships 2011“
Datum 4.4.2011 – 10.4.2011
Auflage 24
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
ATP World Tour
Austragungsort Houston
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 717
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 442.500 US$
Finanz. Verpflichtung 500.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Sweeting
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor Van Barry
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme SpanienSpanien Albert Ramos (111)
Stand: 10. April 2013

Die US Men’s Clay Court Championships 2011 waren ein Tennisturnier, welches vom 4. bis 10. April 2011 in Houston stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2011 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurde in Casablanca der Grand Prix Hassan II gespielt, welcher genau wie die US Men’s Clay Court Championships zur Kategorie ATP World Tour 250 zählte.

Juan Ignacio Chela war der Titelverteidiger im Einzel, er konnte jedoch in diesem Jahr verletzungsbedingt nicht antreten. Die Einzelkonkurrenz konnte der mit einer Wild Card ausgestattete US-Amerikaner Ryan Sweeting für sich entscheiden, im Finale besiegte er den Japaner Kei Nishikori. Dies war Sweetings einziger Karriere-Titel. Im Doppel konnten Bob und Mike Bryan ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen, damit waren sie zum insgesamt vierten Mal in Houston Turniersieger. In einem rein amerikanischen Finale konnten sie sich gegen John Isner und Sam Querrey durchsetzen. Für die Bryans war es der zweite Turniergewinn in der Saison und der insgesamt 69. gemeinsame Titel.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 28 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 442.500 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 500.000 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 2. bis 4. April 2011 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
KroatienKroatien Franko Škugor
KroatienKroatien Ivo Karlović
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Smyczek
ChileChile Paul Capdeville

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 80.650 $
Finale 150 42.450 $
Halbfinale 90 23.000 $
Viertelfinale 45 13.100 $
Achtelfinale 20 7.715 $
Erste Runde 0 4.580 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 740 $
Zweite Runde 0 360 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 24.500 $
Finale 150 12.870 $
Halbfinale 90 6.990 $
Viertelfinale 45 3.990 $
Erste Runde 0 2.340 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish Viertelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Achtelfinale
03. SpanienSpanien Guillermo García-López Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Benjamin Becker 1. Runde

06. JapanJapan Kei Nishikori Finale

07. UruguayUruguay Pablo Cuevas Halbfinale

08. BulgarienBulgarien Grigor Dimitrow Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 6 6    
ALT  SpanienSpanien A. Ramos 6 7       ALT  SpanienSpanien A. Ramos 3 4    
   ArgentinienArgentinien B. Dabul 4 5         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Fish 3 2    
   RusslandRussland I. Andrejew 6 6         6  JapanJapan K. Nishikori 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Russell 2 3          RusslandRussland I. Andrejew 3 3  
Q  KroatienKroatien F. Škugor 3 2       6  JapanJapan K. Nishikori 6 6    
6  JapanJapan K. Nishikori 6 6         6  JapanJapan K. Nishikori 6 7    
      7  UruguayUruguay P. Cuevas 3 5    
  3  SpanienSpanien G. García-López 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Kendrick 2 1          IndienIndien S. Devvarman 4 1    
   IndienIndien S. Devvarman 6 6         3  SpanienSpanien G. García-López 6 64 3
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 63 6 6       7  UruguayUruguay P. Cuevas 1 7 6  
   ArgentinienArgentinien C. Berlocq 7 3 4     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 5 1  
   BrasilienBrasilien R. Mello 2 0       7  UruguayUruguay P. Cuevas 7 6    
7  UruguayUruguay P. Cuevas 6 6         6  JapanJapan K. Nishikori 4 63  
5  DeutschlandDeutschland B. Becker 65 4         WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 7  
Q  KroatienKroatien I. Karlović 7 6       Q  KroatienKroatien I. Karlović 6 6    
ALT  DeutschlandDeutschland M. Zverev 61 2       ALT  RusslandRussland I. Kunizyn 4 1    
ALT  RusslandRussland I. Kunizyn 7 6         Q  KroatienKroatien I. Karlović 7 62 7  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 4 3         4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 62 7 69  
ALT  ArgentinienArgentinien H. Zeballos 6 6       ALT  ArgentinienArgentinien H. Zeballos 5 3  
  4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 6    
      Q  KroatienKroatien I. Karlović 63 3  
8  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 6 6         WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 7 6    
ALT  DeutschlandDeutschland R. Schüttler 0 2       8  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 64 3    
   RusslandRussland T. Gabaschwili 6 7          RusslandRussland T. Gabaschwili 7 6    
Q  ChileChile P. Capdeville 4 64            RusslandRussland T. Gabaschwili 6 3 1
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Smyczek 2 2         WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 3 6 6  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 6       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 3 7 6
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 6 65 3  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieg
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
CuraçaoCuraçao Jean-Julien Rojer
Halbfinale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
1. Runde
04. BrasilienBrasilien Franco Ferreiro
BrasilienBrasilien André Sá
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Cerretani
 KanadaKanada A. Shamasdin
0 2       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6    
   MexikoMexiko S. González
 BrasilienBrasilien R. Mello
7 6        MexikoMexiko S. González
 BrasilienBrasilien R. Mello
3 4    
   IsraelIsrael J. Erlich
 DeutschlandDeutschland R. Schüttler
64 3         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
7 6    
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
3 3            UruguayUruguay P. Cuevas
 SpanienSpanien G. García-López
5 1    
   UruguayUruguay P. Cuevas
 SpanienSpanien G. García-López
6 6          UruguayUruguay P. Cuevas
 SpanienSpanien G. García-López
3 6 [10]
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting
1 1        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Rettenmaier
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
6 3 [4]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Rettenmaier
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
6 6         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
64 6 [10]
   DeutschlandDeutschland B. Becker
 RusslandRussland I. Kunizyn
1 62            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
7 2 [5]
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 7          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
7 6    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
6 6     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
65 1    
4  BrasilienBrasilien F. Ferreiro
 BrasilienBrasilien A. Sá
4 3            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6  
   ArgentinienArgentinien C. Berlocq
 RusslandRussland T. Gabaschwili
7 6         2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 CuraçaoCuraçao J.-J. Rojer
4 3    
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 DeutschlandDeutschland M. Zverev
5 0          ArgentinienArgentinien C. Berlocq
 RusslandRussland T. Gabaschwili
65 4  
   AustralienAustralien A. Fisher
 AustralienAustralien S. Huss
5 64     2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 CuraçaoCuraçao J.-J. Rojer
7 6    
2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 CuraçaoCuraçao J.-J. Rojer
7 7    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]