US Men’s Clay Court Championships 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
US Men’s Clay Court Championships 2017
Logo des Turniers „US Men’s Clay Court Championships 2017“
Datum 10.4.2017 – 16.4.2017
Auflage 30
Navigation 2016 ◄ 2017 ► 2018
ATP World Tour
Austragungsort Houston
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 717
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 535.625 US$
Finanz. Verpflichtung 600.345 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson
Sieger (Doppel) ChileChile Julio Peralta
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
Turnierdirektor Bronwyn Greer
Turnier-Supervisor Damian Steiner
Letzte direkte Annahme ArgentinienArgentinien Nicolás Kicker (100)
Stand: 16. April 2017

Die US Men’s Clay Court Championships 2017 (offiziell: Fayez Sarofim & Co US Men’s Clay Court Championship) waren ein Tennisturnier, welches vom 10. bis 16. April 2017 in Houston stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2017 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurde in Marrakesch der Grand Prix Hassan II gespielt, welcher genau wie die US Men’s Clay Court Championships zur Kategorie ATP World Tour 250 zählte.

Vorjahressieger waren im Einzel Juan Mónaco und im Doppel das Duo Bob und Mike Bryan.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 535.625 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 600.345 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 8. bis 9. April 2017 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Noah Rubin
ArgentinienArgentinien Máximo González
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tennys Sandgren
ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 95.495 $
Finale 150 50.295 $
Halbfinale 90 27.245 $
Viertelfinale 45 15.520 $
Achtelfinale 20 8.145 $
Erste Runde 0 5.420 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.440 $
Erste Runde 0 1.220 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 29.010 $
Finale 150 15.250 $
Halbfinale 90 8.260 $
Viertelfinale 45 4.730 $
Erste Runde 0 2.770 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock Halbfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner Viertelfinale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. SpanienSpanien Fernando Verdasco Viertelfinale

06. SpanienSpanien Feliciano López Viertelfinale

07. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young 1. Runde

08. BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci Finale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 6 3 6  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Opelka 65 6 3     PR  DeutschlandDeutschland T. Haas 4 6 3  
PR  DeutschlandDeutschland T. Haas 7 4 6       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 7 1 6  
 Korea SudSüdkorea H. Chung 6 5 6       6  SpanienSpanien F. López 66 6 4  
 Dominikanische RepublikDominikanische Republik V. Estrella 4 7 4      Korea SudSüdkorea H. Chung 6 2 1
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Fratangelo 5 4     6  SpanienSpanien F. López 4 6 6  
6  SpanienSpanien F. López 7 6       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 6 4 3  
      4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 4 6 6  
  4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 7 6  
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco 67 3      DeutschlandDeutschland D. Brown 612 4  
 DeutschlandDeutschland D. Brown 7 6       4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 6 6
 ArgentinienArgentinien N. Kicker 5       5  SpanienSpanien F. Verdasco 2 4  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Rubin 3 r      ArgentinienArgentinien N. Kicker 64 1
 SudafrikaSüdafrika K. Anderson 64 64     5  SpanienSpanien F. Verdasco 7 6  
5  SpanienSpanien F. Verdasco 7 7       4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 6 4 7
8  BrasilienBrasilien T. Bellucci 7 1 6       8  BrasilienBrasilien T. Bellucci 4 6 65
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe 5 6 2     8  BrasilienBrasilien T. Bellucci 2 7 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 4 7 3     Q  ArgentinienArgentinien M. González 6 65 2  
Q  ArgentinienArgentinien M. González 6 5 6       8  BrasilienBrasilien T. Bellucci 6 3 6  
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos 6 7       3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 4 6 3  
 BrasilienBrasilien R. Dutra da Silva 2 5      ArgentinienArgentinien H. Zeballos 4 4
  3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 6 6  
      8  BrasilienBrasilien T. Bellucci 5 6 6
7  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 3 4       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Escobedo 7 4 2  
 BrasilienBrasilien T. Monteiro 6 6      BrasilienBrasilien T. Monteiro 6 4 4  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Escobedo 6 6     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Escobedo 4 6 6  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Sandgren 3 3       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Escobedo 7 66 7
Q  ArgentinienArgentinien L. Mayer 5 6 6       2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 66 7 65  
 TschechienTschechien A. Pavlásek 7 2 1     Q  ArgentinienArgentinien L. Mayer 7 63 3
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 65 7 6  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Halbfinale
02. KolumbienKolumbien Juan Sebastián Cabal
KolumbienKolumbien Robert Farah
1. Runde
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Baker
KroatienKroatien Nikola Mektić
Rückzug
04. ChileChile Julio Peralta
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
Sieg

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6  
 IndienIndien L. Paes
 BrasilienBrasilien A. Sá
0 4     1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6  
 IndienIndien J. Nedunchezhiyan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
7 5 [6]    IndienIndien P. Raja
 IndienIndien D. Sharan
3 4  
 IndienIndien P. Raja
 IndienIndien D. Sharan
65 7 [10]       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 4 [8]  
4  ChileChile J. Peralta
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
7 6       4  ChileChile J. Peralta
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
3 6 [10]  
WC  ArgentinienArgentinien M. González
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
5 3     4  ChileChile J. Peralta
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
6 7
 MexikoMexiko S. González
 NeuseelandNeuseeland M. Venus
7 4 [10]    MexikoMexiko S. González
 NeuseelandNeuseeland M. Venus
3 64  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 NeuseelandNeuseeland A. Sitak
63 6 [7]       4  ChileChile J. Peralta
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
4 7 [10]
 OsterreichÖsterreich O. Marach
 OsterreichÖsterreich T.-S. Weissborn
4 7 [7]       WC  DeutschlandDeutschland D. Brown
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe
6 5 [6]
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Cerretani
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
6 5 [10]      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Cerretani
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
5 6 [8]  
 SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6    SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
7 3 [10]  
ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson
 BrasilienBrasilien T. Monteiro
2 3        SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
4 4
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
4 6 [6]       WC  DeutschlandDeutschland D. Brown
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe
6 6  
 BrasilienBrasilien R. Dutra da Silva
 KanadaKanada A. Shamasdin
6 3 [10]      BrasilienBrasilien R. Dutra da Silva
 KanadaKanada A. Shamasdin
6 1 [5]
WC  DeutschlandDeutschland D. Brown
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe
6 65 [10]   WC  DeutschlandDeutschland D. Brown
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe
4 6 [10]  
2  KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
3 7 [5]  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]