US Open 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Open 2006
Datum: 28. August–10. September 2006
Auflage: 126. US Open
Ort: Flushing Meadows, New York
Belag: Hart
Titelverteidiger
Herreneinzel: SchweizSchweiz Roger Federer
Dameneinzel: BelgienBelgien Kim Clijsters
Herrendoppel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Damendoppel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Samantha Stosur
Mixed: SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová
IndienIndien Mahesh Bhupathi
Sieger
Herreneinzel: SchweizSchweiz Roger Federer
Dameneinzel: RusslandRussland Marija Scharapowa
Herrendoppel: TschechienTschechien Martin Damm
IndienIndien Leander Paes
Damendoppel: FrankreichFrankreich Nathalie Dechy
RusslandRussland Wera Swonarjowa
Mixed: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Grand Slams 2006

Die 126. US Open 2006 waren ein internationales Tennisturnier und fanden vom 28. August bis zum 10. September 2006 im USTA Billie Jean King National Tennis Center im Flushing-Meadows-Park in New York, USA statt.

Roger Federer konnte seinen Titel erfolgreich verteidigen, bei den Damen siegte Maria Scharapowa, die Vorjahressiegerin Kim Clijsters konnte nicht antreten. Im Herrendoppel gewannen Martin Damm und Leander Paes, im Damendoppel gewannen Nathalie Dechy und Wera Swonarjowa. Im Mixed konnten sich Martina Navrátilová und Bob Bryan durchsetzen, Martina Navrátilová hat ihre aktive Karriere hier beendet.

Bei den Junioren gewann Dušan Lojda das Einzel, bei den Juniorinnen konnte sich die an 1 gesetzte Anastassija Pawljutschenkowa gegen Tamira Paszek durchsetzen. Das Doppel der Junioren gewannen Jamie Hunt und Nathaniel Schnugg, das Doppel der Juniorinnen gewannen Mihaela Buzarnescu und Raluca Olaru.

Im Rollstuhlwettbewerb konnte sich im Herreneinzel Robin Ammerlaan gegen Michael Jeremiasz in drei Sätzen durchsetzen, im Dameneinzel Esther Vergeer in zwei Sätzen gegen Sharon Walraven. Das Herrendoppel gewannen Robin Ammerlaan und Michael Jeremiasz in zwei Sätzen gegen Shingo Kunieda und Tadeusz Kruszelnicki, das Damendoppel gewannen Esther Vergeer und Jiske Griffioen in zwei Sätzen gegen Korie Homan und Maaike Smit.

Senioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2006/Herreneinzel

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Roger Federer Sieg
02. SpanienSpanien Rafael Nadal Viertelfinale
03. KroatienKroatien Ivan Ljubičić 1. Runde
04. ArgentinienArgentinien David Nalbandian 2. Runde

05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake Viertelfinale

06. SpanienSpanien Tommy Robredo Achtelfinale

07. RusslandRussland Nikolai Dawydenko Halbfinale

08. Zypern RepublikZypern Marcos Baghdatis 2. Runde

09. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick Finale

10. ChileChile Fernando González 3. Runde

11. SpanienSpanien David Ferrer 3. Runde

12. TschechienTschechien Tomáš Berdych Achtelfinale

13. FinnlandFinnland Jarkko Nieminen 1. Runde

14. DeutschlandDeutschland Tommy Haas Viertelfinale

15. AustralienAustralien Lleyton Hewitt Viertelfinale

16. SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
17. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray Achtelfinale

18. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robby Ginepri 3. Runde

19. SlowakeiSlowakei Dominik Hrbatý 1. Runde

20. SerbienSerbien Novak Đoković 3. Runde

21. ArgentinienArgentinien Gastón Gaudio 3. Runde
22. SpanienSpanien Fernando Verdasco 3. Runde
23. RusslandRussland Dmitri Tursunow 3. Runde
24. ArgentinienArgentinien José Acasuso 1. Runde
25. FrankreichFrankreich Richard Gasquet Achtelfinale
26. BelgienBelgien Olivier Rochus 3. Runde
27. FrankreichFrankreich Gaël Monfils 2. Runde
28. ArgentinienArgentinien Agustín Calleri 1. Runde
29. SchwedenSchweden Jonas Björkman 2. Runde
30. FrankreichFrankreich Sébastien Grosjean 2. Runde
31. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela 1. Runde
32. BelgienBelgien Kristof Vliegen 1. Runde

Dameneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2006/Dameneinzel

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo Halbfinale
02. BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne Finale
03. RusslandRussland Marija Scharapowa Sieg
04. RusslandRussland Jelena Dementjewa Viertelfinale

05. RusslandRussland Nadja Petrowa 3. Runde

06. RusslandRussland Swetlana Kusnezowa Achtelfinale

07. SchweizSchweiz Patty Schnyder Achtelfinale

08. SchweizSchweiz Martina Hingis 2. Runde

09. TschechienTschechien Nicole Vaidišová 3. Runde

10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsay Davenport Viertelfinale

11. RusslandRussland Anastassija Myskina 1. Runde

12. RusslandRussland Dinara Safina Viertelfinale

13. FrankreichFrankreich Mary Pierce 3. Runde

14. ItalienItalien Francesca Schiavone 3. Runde

15. DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld 1. Runde

16. SerbienSerbien Ana Ivanović 3. Runde

17. SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová 2. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
18. ItalienItalien Flavia Pennetta Rückzug

19. SerbienSerbien Jelena Janković Halbfinale

20. RusslandRussland Marija Kirilenko 3. Runde

21. IsraelIsrael Shahar Peer Achtelfinale
22. SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik 3. Runde
23. RusslandRussland Anna Tschakwetadse Achtelfinale
24. China VolksrepublikVolksrepublik China Li Na Achtelfinale
25. SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues 1. Runde
26. FrankreichFrankreich Marion Bartoli 3. Runde
27. FrankreichFrankreich Tatiana Golovin Viertelfinale
28. JapanJapan Ai Sugiyama 3. Runde
29. China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie 2. Runde
30. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams Rückzug
31. FrankreichFrankreich Nathalie Dechy 1. Runde
32. RusslandRussland Jelena Lichowzewa 3. Runde
33. RusslandRussland Wera Swonarjowa 3. Runde

Herrendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2006/Herrendoppel

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Achtelfinale
02. SchwedenSchweden Jonas Björkman
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
Finale
03. BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
Achtelfinale
04. AustralienAustralien Paul Hanley
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
Halbfinale

05. FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Viertelfinale

06. TschechienTschechien Martin Damm
IndienIndien Leander Paes
Sieg

07. IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
Achtelfinale

08. SchwedenSchweden Simon Aspelin
AustralienAustralien Todd Perry
2. Runde
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
TschechienTschechien Pavel Vízner
2. Runde

10. PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Achtelfinale

11. OsterreichÖsterreich Julian Knowle
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
2. Runde

12. ArgentinienArgentinien José Acasuso
ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
1. Runde

13. TschechienTschechien František Čermák
TschechienTschechien Jaroslav Levinský
2. Runde

14. AustralienAustralien Wayne Arthurs
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Gimelstob
2. Runde

15. OsterreichÖsterreich Oliver Marach
TschechienTschechien Cyril Suk
1. Runde

16. DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
DeutschlandDeutschland Alexander Waske
Achtelfinale

Damendoppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2006/Damendoppel

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Samantha Stosur
Halbfinale
02. China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Zi
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie
Viertelfinale
03. SimbabweSimbabwe Cara Black
AustralienAustralien Rennae Stubbs
Viertelfinale
04. SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová
JapanJapan Ai Sugiyama
2. Runde

05. DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy
2. Runde

06. TschechienTschechien Květa Peschke
ItalienItalien Francesca Schiavone
Halbfinale

07. SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
Viertelfinale

08. RusslandRussland Dinara Safina
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Finale
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. GriechenlandGriechenland Eleni Daniilidou
SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
Rückzug

10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
RusslandRussland Nadja Petrowa
Viertelfinale

11. SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
IndienIndien Sania Mirza
Achtelfinale

12. ItalienItalien Maria Elena Camerin
ArgentinienArgentinien Gisela Dulko
1. Runde

13. China VolksrepublikVolksrepublik China Li Ting
China VolksrepublikVolksrepublik China Sun Tiantian
1. Runde

14. FrankreichFrankreich Marion Bartoli
IsraelIsrael Shahar Peer
2. Runde

15. SlowakeiSlowakei Janette Husárová
RusslandRussland Jelena Lichowzewa
Achtelfinale

16. FrankreichFrankreich Émilie Loit
AustralienAustralien Nicole Pratt
1. Runde

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: US Open 2006/Mixed

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SchwedenSchweden Jonas Björkman
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
1. Runde
02. BahamasBahamas Mark Knowles
AustralienAustralien Rennae Stubbs
1. Runde
03. IndienIndien Leander Paes
AustralienAustralien Samantha Stosur
1. Runde
04. AustralienAustralien Todd Perry
China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Zi
Achtelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Sieg

06. SerbienSerbien Nenad Zimonjić
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Achtelfinale

07. KanadaKanada Daniel Nestor
RusslandRussland Jelena Lichowzewa
1. Runde

08. SchwedenSchweden Simon Aspelin
SimbabweSimbabwe Cara Black
1. Runde

Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Finale standen sich Peter Polansky und Dušan Lojda gegenüber. Polansky hatte in der Vorschlussrunde das amerikanische Talent Donald Young besiegt, Lojda den Kroaten Luka Belić. Lojda sicherte sich den Sieg in zwei Sätzen.

Der mehrfache kanadische Juniorenmeister Polansky, der nach einer Verletzung im April des Jahres mehrere Monate pausieren musste, war nur durch eine Ausnahmeregelung in das Hauptfeld der US Open gerückt. Auf dem Weg in das Finale schlug er unter anderem den topgesetzten Slowaken Martin Kližan.

Der Tscheche Lojda kam als Vize-Europameister der Junioren zu den US Open. Dort gab er im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab. Der 18-Jährige gewann den US-Open-Titel zum ersten Mal.

Einzel Juniorinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Finale standen sich die an Nummer eins gesetzte Russin Anastassija Pawljutschenkowa und Tamira Paszek aus Österreich gegenüber. Pawljutschenkowa bezwang die Nummer elf der Setzliste in drei Sätzen.

Doppel Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einem rein US-amerikanischen Finale konnten sich Jamie Hunt und Nathaniel Schnugg glatt mit 6:3 und 6:3 gegen die mit einer Wildcard ins Turnier gerückten Jarmere Jenkins und Austin Krajicek durchsetzen. Die topgesetzten Roman Jebavý (Tschechien) und Martin Kližan waren bereits in der ersten Runde gescheitert.

Doppel Juniorinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Doppel der Juniorinnen gewann das topgesetzte Paar Sharon Fichman (Kanada) / Anastassija Pawljutschenkowa (Russland) in drei Sätzen gegen die US-Amerikaner Chelsey Gullickson und Jamie Hampton.

Spieler des Tages[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: US Open 2006 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien