UTC+3:30

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UTC+3:301Name

Zonenmeridian 52° 30' O

Vorlage:Infobox Zeitzone/OFFSET

NATO DTG fehlt0DTG

Zeitzonen

UTC+3.30 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 52°30' Ost als Bezugsmeridian hat. Auf Uhren mit dieser Zonenzeit ist es dreieinhalb Stunden später als die Koordinierte Weltzeit und zweieinhalb Stunden später als die MEZ.

UTC+3:30 gilt im Iran ausschließlich im Winterhalbjahr. Die einzige Zeitzone dieser Zonenzeit heißt deshalb auch Iran Standard Time. Zwischen März und September gilt als Sommerzeit im Iran UTC+4:30. Bezugsmeridian ist der Längenkreis 52,5° Ost. Der gleiche Meridian definiert auch den Iranischen Kalender.

UTC+3.30:
  • Süd-Sommer-/Nord-Normalzeit
  • Seegebiet
  • Nord-Sommer-/Süd-Normalzeit
  • Standardzeit ganzjährig
  • Sommerzeitregelung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2005 wurde die Sommerzeit, Iran Daylight Time (IRDT) genannt, aufgrund eines Beschlusses von Mahmud Ahmadinedschad ausgesetzt und erst am 21. März 2008 durch das iranische Parlament wieder eingeführt.[1][2]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. presstv.ir
    2. timeanddate.com