Udo Hempel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Bahnradsport
Silber 1968 4000 m Mannschaftsverfolgung
Gold 1972 4000 m Mannschaftsverfolgung
Udo Hempel (2016)

Udo Hempel (* 3. November 1946 in Düsseldorf-Flingern) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer und Bahn-Bundestrainer. Zu seinen größten sportlichen Erfolgen zählen die Goldmedaille in der Vierer-Mannschaftsverfolgung bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München sowie die Silbermedaille bei den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt. Von 1982 bis 1988 war er Bundestrainer.[1]

Seit dem Ende seiner sportlichen Laufbahn ist Hempel an seinem Wohnort in Büttgen (Kaarst) als Unternehmensberater und Organisator bzw. Schirmherr von verschiedenen Radsportveranstaltungen wie z. B. der „SixDayNight“ auf der Radrennbahn in Büttgen tätig. 2005 war er Botschafter der World Games in Duisburg. Im ersten Halbjahr 2017 fungierte er als Tour de France-Botschafter der Stadt Kaarst; die Tour 2017 führte von Düsseldorf aus kommend am 2. Juli 2017 durch Büttgen.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1968
1970
1971
1972

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Udo Hempel in der Datenbank von Radsportseiten.net
  • Udo Hempel in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kaarst: Olympiasieger wird heute 70 Jahre alt In: rp-online.de, 3. November 2016, abgerufen am 6. Dezember 2017.
  2. Udo Hempel – In der Sportstadt Kaarst die Tour de France hautnah erleben. In: tour-hautnah.de. 3. November 1946; abgerufen am 30. Januar 2017.